Experientia

, Volume 24, Issue 12, pp 1293–1294 | Cite as

A refined test for X-ray induced dominant lethals inDrosophila

  • F. E. Würgler
  • U. Petermann
  • H. Ulrich
Specialia Pro Experimentis

Keywords

Culture Tube Dead Embryo High Speed Electronic Computer Dead Pupa Acrocentric Pair 

Zusammenfassung

Die nach Röntgenbestrahlung frisch abgelegter besamterDrosophila-Eier registrierbare Letalität kann nach verschiedenen Letalsyndromen aufgegliedert werden. Zur Auswertung stehen Computerprogramme zur Verfügung. Spezielle Tests zeigten, dass mit der beschriebenen Zuchtanordnung bestrahlte und unbestrahlte Populationen, von denen 25–30 Puppen (bzw. Fliegen) pro Zuchtglas überleben, ohne Beeinflussung durch ungünstige Zuchtbedingungen auf dominante Letalfaktoren geprüft werden können.

Literatur

  1. 1.
    F. E. Würgler, H. Ulrich andH. W. Spring, Experientia24, 1082 (1968).CrossRefPubMedGoogle Scholar
  2. 2.
    G. Benz, Revue suisse Zool.62, 305 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    G. Benz, Experientia12, 297 (1956).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    P. Mollet, Diplomathesis ETH, unpublished.Google Scholar
  5. 5.
    F. E. Würgler, Int. J. Radiat. Biol.14, 193 (1968).Google Scholar
  6. 6.
    H. Ulrich, Revue suisse Zool.67, 287 (1960).CrossRefGoogle Scholar
  7. 7.
    U. Petermann, Diplomathesis ETH, unpublished.Google Scholar
  8. 8.
    U. Leuthold andF. E. Würgler, in preparation.Google Scholar

Copyright information

© Birkhäuser Verlag 1968

Authors and Affiliations

  • F. E. Würgler
    • 1
  • U. Petermann
    • 1
  • H. Ulrich
    • 1
  1. 1.Department of ZoologySwiss Federal Institute of TechnologyZürichSwitzerland

Personalised recommendations