Untersuchungen zur Lipasebestimmung bei Tuberkulose

  • G. Maas
  • H. Hudemann
Article

Zusammenfassung

Lipasebestimmungen an 121 Tbc-Patienten und einer Kontrollgruppe ergaben zwischen Gesunden, Rekonvaleszenten und Kranken statistisch sichere Unterschiede der Durchschnittswerte vor Therapiebeginn. Beträchtlich war jedoch die Streuung der Einzelwerte. Die Staffelung der Lipasewerte bei den Kranken entsprach dem klinischen Eindruck, soweit er für die Festsetzung der Therapie entscheidend war. Im Verlauf der medikamentösen Behandlung stiegen die Lipasewerte an. Mit Alter oder Krankheitsdauer bestanden keine Zusammenhänge.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Cherry, I. S., andI. A. Crandall: Amer. J. Physiol.100, 266 (1932).Google Scholar
  2. Dhopeshwarkar, G. A., A. M. Khundkar, T. A. Venkitasubramanian andR. Viswanathan: Amer. Rev. Tuberc.1958, 117.Google Scholar
  3. Duncan, D. B.: Biometrics11, 1 (1955). Zit. nachWeber: Grundriß der biologischen Statistik, 3. Aufl. Jena 1957.Google Scholar
  4. Gokhale, S. K., andS. H. Godbole: Indian J. med. Res.45, 327 (1957).Google Scholar
  5. Hanriot, M.: C. R. Soc. Biol. (Paris)48, 925 (1896).Google Scholar
  6. Seabra, P.: Z. Hyg. Infekt.-Kr.139, 121 (1954).Google Scholar
  7. Weber, E.: Grundriß der biologischen Statistik, 3. Aufl. Jena 1957.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1960

Authors and Affiliations

  • G. Maas
    • 1
  • H. Hudemann
    • 2
  1. 1.Tbc-Heilstätte JerichowDeutschland
  2. 2.Hygiene-Institut der Medizinischen Akademie MagdeburgMagdeburg

Personalised recommendations