Advertisement

Über die Beziehungen des spezifischen Tuberkuloseschutzes zum alter der künstlich erzeugten tuberkulösen Allergie

Ein Beitrag zum Problem der Tuberkulose-Schutzimpfung
  • Georg Hensel
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Durch Vaccination mit abgetöteten in Lanolin eingebetteten Tuberkelbacillen wird beim Meerschweinchen gesetzmäßig eine hochgradige langdauernde, Tuberkulinallergie erzeugt.

     
  2. 2.

    Diese Art der Vorbehandlung bietet den Tieren einer späteren Infektion gegenüber einen erheblichen spezifischen Schutz.

     
  3. 3.

    Dieser spezifische Schutz scheint mit dem Alter der Tuberkulinallergie in Beziehung zu stehen: man kann annehmen, daß bei einer erst kurz bestehenden Allergie die Schutzwirkung nicht so groß wie bei einer älteren schon längere Zeit bestehenden Tuberkulinempfindlichkeit ist. Für eine endgültige Klärung dieser Fragen sind noch weitere experimentelle Untersuchungen notwendig.

     
  4. 4.

    Die durch Vorbehandlung mit abgetöteten und in Lanolin eingebetteten Tuberkelbacillen erzeugte Schutzwirkung kann durch eine Verzögerung der Ausbreitung der Tuberkuloseinfektion erklärt werden.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bessau, G., Beitr. Klin. Tbk.89, 666 (1937).CrossRefGoogle Scholar
  2. Boquet, A., etR. Laporte, C. r. Soc. Biol. Paris125, Nr 14, 19 (1937).Google Scholar
  3. Hensel, G., Beitr. Klin. Tbk.90, 388 (1937);91, 433–446 (1938)CrossRefGoogle Scholar
  4. —, Arch. Kinderheilk.116, 206–210 (1939).Google Scholar
  5. Mayer u.Ramson, Arch. f. exper. Path.91.Google Scholar
  6. Römer, P. H., Handbuch für Immunitätsforschung1908, 938.Google Scholar
  7. Saenz, A., C. r. Soc. Biol. Paris125, 495–498 (1937).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1939

Authors and Affiliations

  • Georg Hensel
    • 1
  1. 1.Univ. KinderklinikBonn

Personalised recommendations