Advertisement

Verbesserte Bronchialsekretgewinnung durch Dreifachspülung

  • G. Mydlak
Article

Zusammenfassung

Die Intensivierung der Erregerfahndung bei Lungentuberkulose verlangt nicht nur eine quantitative, sondern auch eine qualitative Verbesserung. Die Qualität ist weitgehend von der Materialgewinnung abhängig. Die Methode der Bronchialspülung wurde durch Einführung der Mehrfachspülung erweitert. Optimal erwies sich dabei die Dreifachspülung.

Ihre Durchführung wird beschrieben und die Wertigkeit gegenüber Sputum und Einfachspülung analysiert. Die Positivenquote der Dreifachspülung wird gegenüber Sputum verdreifacht, gegenüber einer einfachen Bronchialspülung verdoppelt.

Die beschriebene Methodik hat sich in den stationären Einrichtungen und in den Kreisstellen für Tuberkulose und Lungenkrankheiten des Bezierkes Cottbus so bewährt, daß sie fast ausschließlich zur Erregerfahndung eingesetzt wird.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Abreu, M. de: Amer. Rev. Tuberc.53, 570 (1946).Google Scholar
  2. Friedel, H., J. Hopkes, M. Kirsch u.A. Lohse: Mschr. Tuberk.-Bekämpf.4, 174 (1961).Google Scholar
  3. Schmiedel, A., u.W. Gerloff: Mschr. Tuberk.-Bekämpf.7, 58 (1964).Google Scholar
  4. Trobridge, G. F.: Lancet1957 I, 562.Google Scholar
  5. Volkmann, W.: Beitr. Klin. Tuberk.129, 294 (1965).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1964

Authors and Affiliations

  • G. Mydlak
    • 1
  1. 1.Heilstätte Cottbus, Bezirkskrankenhaus und Klinik für LungenkrankheitenCottbus

Personalised recommendations