Advertisement

Über ernstere Zwischenfälle bei der Behandlung mit Eleudron und Tb I 698 E (Sulfathiazol und Thiosemicarbazon)

  • Alois Schmitz
Article

Zusammenfassung

Es wird über schwere Zwischenfälle bei der Behandlung mit Eleudron berichtet, die unter einem septischen Krankheitsbild verlaufen. Ein ähnliches Krankheitsbild wurde während der Behandlung mit Tb I 698 E beobachtet, wobei die Toxikose eindeutig auf Eleudron zurückzuführen war. Von weiteren bei der Behandlung mit Tb I 698 E beobachteten Zwischenfällen war ein auftretender Icterus parenchymatosus ebenfalls mit höchster Wahrscheinlichkeit durch Eleudron verursacht. Sicher durch Tb I 698 bedingte ernstere Schädigungen sind während der Behandlung bei der von uns eingehaltenen Dosis nicht gesehen worden. Wir empfehlen zur Behandlung der Tuberkulose die Tb I 698 Reinsubstanz, da ein wesentlicher Unterschied im therapeutischen Effekt gegenüber dem Kombinationspräparat offenbar nicht besteht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Kalkoff: Beitr. Klin. Tbk.101, H. 4, 395.Google Scholar
  2. 2.
    Veltmann: Med. Klin.41, Nr 24, 607.Google Scholar
  3. 3.
    Koch: Med. Klin.42, Nr 6, 241.Google Scholar
  4. 4.
    Hecht: Zit. nachDomagk. Beitr. Klin. Tbk.101, H. 4, 376.Google Scholar
  5. 5.
    Wedekind: (Im Druck).Google Scholar
  6. 6.
    Brunner: Zit. nachDomagk-Hegler, Chemotherapie bakterieller Infektionen. 1944.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1949

Authors and Affiliations

  • Alois Schmitz
    • 1
  1. 1.Medizinischen Abteilung des Kreiskrankenhauses Hellersen-LüdenscheidHellersen-Lüdenscheid

Personalised recommendations