Advertisement

Experientia

, Volume 24, Issue 10, pp 1049–1050 | Cite as

A new class of cytostatic folic acid antagonists 1-(3,4-Dichlorophenyl)-5-isopropyl-biguanide and its boron compounds

  • W. Bollag
Specialia Anatomica. Histologica. Carcindogica

Keywords

Boron Folic Acid Boron Compound Acid Antagonist Folic Acid Antagonist 
These keywords were added by machine and not by the authors. This process is experimental and the keywords may be updated as the learning algorithm improves.

Zusammenfassung

1-(3,4-Dichlorphenyl)-5-isopropyl-biguanid (I) besitzt cytostatische Eigenschaften, die speziesabhängig sind. I übt eine stark depressive Wirkung auf die Hämatopoese von Meerschweinchen, Katze und Mensch aus, während das Knochenmark von Maus, Ratte, Kaninchen und Hund nicht beeinflusst wird. Transplantable Tumoren von Maus und Ratte werden in ihrem Wachstum nicht gehemmt. Hingegen liessen sich beim Menschen objektive Regressionen einiger Tumorarten beobachten. Die Wirkung auf die Meerschweinchenleukopenie kann durch Formyltetrahydrofolsäure aufgehoben werden. I hemmt die Dihydrofolatreduktase der auf I empfindlichen Spezies Meerschweinchen, nicht aber das entsprechende Ferment der auf I resistenten Spezies Ratte. Der Folsäureantagonismus ist speziesabhängig, was auf eine verschiedene Empfindlichkeit der Dihydrofolatreduktasen und nicht auf einen verschiedenen Metabolismus zurückzuführen sein dürfte. Borverbindungen von I besitzen ähnliche cytostatische Eigenschaften.

References

  1. 1.
    A. F. Crowther, F. H. S. Curd, D. G. Davey, J. A. Hendry, W. Hepworth andF. L. Rose, J. chem. Soc. 1774 (1951).Google Scholar
  2. 2.
    F. H. S. Curd, D. G. Davey, J. A. Hendry andF. L. Rose, Br. J. Pharmac.5, 438 (1950).Google Scholar
  3. 6.
    W. Burkard, in preparation.Google Scholar
  4. 7.
    H. C. Carrington, A. F. Crowther, D. G. Davey, A. A. Levi andF. L. Rose, Nature168, 1080 (1951).Google Scholar
  5. 8.
    S. Farber, I. Diamond, G. Foley andE. J. Modest, Am. J. Path.28, 559 (1952).Google Scholar
  6. 9.
    E. Eschenhof, unpublished results.Google Scholar
  7. 10.
    H. Spiegelberg andH. Ramuz, personal communication.Google Scholar
  8. 11.
    A. H. Soloway, inProgress in Boron Chemistry (Ed.H. Sternberg andA. L. McCloskey; Pergamon Press, Oxford 1964), vol. 1, p. 203.Google Scholar

Copyright information

© Birkhäuser Verlag 1968

Authors and Affiliations

  • W. Bollag
    • 1
  1. 1.Mediz. ForschungsabteilungF. Hoffmann-La Roche & Co. AG and Mediz. UniversitätsklinikBaselSwitzerland

Personalised recommendations