Zwei seltene Geschwülste des Corpus uteri mit Bemerkungen zu ihrer Entstehungsweise (dreiblättriges, solides Teratom und medulläres Osteochondrom)

Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Askanazy, Referat auf der Deutschen Pathologischen Gesellschaft 1907.Google Scholar
  2. 2.
    Ascher, Zur Kasuistik der Myomoperationen. Z. Geburtsh.20, 335 (1890).Google Scholar
  3. 3.
    Beard, Die Embryologie der Geschwülste. Zbl. Path.14, 513 (1903).Google Scholar
  4. 4.
    Bonnet, Zur Ätiologie der Embryome. Mschr. Geburtsh.13, 149 (1901).Google Scholar
  5. 5.
    Borst, Die Lehre von den Geschwülsten. 1902.Google Scholar
  6. 6.
    Borst, Referat auf der Tagung der Deutschen Pathologischen Gesellschaft 1907.Google Scholar
  7. 7.
    Borst, Geschwülste. In Aschoff, Lehrbuch der Pathologie, Allg. Teil, 4. Aufl. 1919.Google Scholar
  8. 8.
    Bromann, Entwicklung des Menschen vor der Geburt. 1926.Google Scholar
  9. 9.
    Brünings, Versammlung Deutscher Naturforscher und Ärzte 1899. Ref. Zbl. Gynäk.1899, 1278.Google Scholar
  10. 10.
    Budde, Beitrag zum Teratomproblem. Beitr. path. Anat.68, 512 (1921).Google Scholar
  11. 11.
    Budde, Über die Genese der Fetalinklusionen. Beitr. path. Anat.75, 357 (1926).Google Scholar
  12. 12.
    Budde, Über die Entstehung der Teratome. Klin. Wschr.1924, 942.Google Scholar
  13. 13.
    Dietrich, Die Neubildungen der Eileiter. Halban-Seitz, Biologie und Pathologie des Weibes5, 31.Google Scholar
  14. 14.
    Felix, zit. nachKaufmann. Lehrbuch der Pathologischen Anatomie 7. u. 8. Aufl. 1922.Google Scholar
  15. 15.
    Feuchtwanger, Inaug.-Diss. Straßburg 1897; ausführlich zit. beiKehrer (s. Nr. 26).Google Scholar
  16. 16.
    Fischel, Über den gegenwärtigen Stand der experimentellen Teratologie. Referat, gehalten auf der Tagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie 1902.Google Scholar
  17. 17.
    Fischer, B., Pathologie des Chondroms und Osteoms. Lubarsch-Ostertag, Ergebnisse10 (1906).Google Scholar
  18. 18.
    Füth, Verletzungen und Fremdkörper. In Halban-Seitz, Biologie und Pathologie des Weibes5, 2.Google Scholar
  19. 19.
    Gellert, Zur Ätiologie der Embryome. Mschr. Geburtsh.54, 352 (1921).Google Scholar
  20. 20.
    Heijl, Die Morphologie der Teratome. Virchows Arch.229, 561 (1921).Google Scholar
  21. 21.
    Hertwig, O., Elemente der Entwicklungsgeschichte. 1920.Google Scholar
  22. 22.
    Herzog, Über ein metastasierendes, malignes Hodenteratom und seine Genese. Beitr. path. Anat.63, 755 (1916).Google Scholar
  23. 23.
    Ingier, Alexandra, Beitrag zur Genese und Kasuistik der Ovarialdermoide. Beitr. path. Anat.43, 356 (1908).Google Scholar
  24. 24.
    Kaboth, Über die Morphologie und Genese fetusartiger Ovarialteratome (Dermoide). Arch. Gynäk.122, 813 (1924).Google Scholar
  25. 25.
    Kaufmann, Lehrbuch der Pathologischen Anatomie. 7. u. 8. Aufl. 1922.Google Scholar
  26. 26.
    Kehrer, Über heterologe und mesodermale Mißbildungen in den weiblichen Genitalien. Mschr. Geburtsh.23, 642 (1906).Google Scholar
  27. 27.
    Kroemer, Die ovulogenen Mißbildungen. Veits Handbuch der Gynäkologie3, 1 (1898).Google Scholar
  28. 28.
    Kroemer, Über die Histogenese der Dermoidcysten und Teratome des Eierstockes. Arch. Gynäk.57, 332 (1899).Google Scholar
  29. 29.
    Kworostansky, Chondrofibrom des Uterus. Beitr. path. Anat.32, 117 (1902).Google Scholar
  30. 30.
    Lahm, Heterologe Tumorbildungen des Müllerschen Ganges im Bereiche der Cervix und des Corpus uteri. Halban-Seitz, Biologie und Pathologie des Weibes4.Google Scholar
  31. 31.
    Läwen, Über ein Rhabdomyosarkom des Uterus mit drüsigen Wucherungen. Beitr. path. Anat.38, 177 (1905).Google Scholar
  32. 32.
    Marchand, Mißbildungen. Eulenburgs Realenzyklopädie. 3. Aufl.Google Scholar
  33. 33.
    Meyer, Robert, Über embryonale Gewebseinschlüsse in den weiblichen Genitalien und ihre Bedeutung für die Pathologie dieser Organe. Lubarsch-Ostertag, Ergebnisse der Pathologie9/2, 518 (1903).Google Scholar
  34. 34.
    Meyer, Robert, Knochenherd in der Cervix eines fetalen Uterus. Virchows Arch.167, 81 (1902).Google Scholar
  35. 35.
    Meyer, Robert, Retention embryonaler Knochen in utero. Zbl. Gynäk.1921, 1339.Google Scholar
  36. 36.
    Meyer, Robert, Embryonale Gewebsanomalien, besonders des männlichen Geschlechtsapparates. Lubarsch-Ostertag, Ergebnisse der Pathologie15 I, 430 (1911).Google Scholar
  37. 37.
    Meyer, Robert, Über Teratome (Dermoidcystome) des Ovarium mit freiem Beckenende und Extremitäten. Arch. Gynäk.123, 714 (1925).Google Scholar
  38. 38.
    Neuhäuser, Über die teratoiden Geschwülste des Eierstockes. Arch. Gynäk.79, 696 (1906).Google Scholar
  39. 39.
    Neumann, H. O., Knorpelinsel im Fundus uteri. Arch. Gynäk.126, 1 (1925).Google Scholar
  40. 40.
    Orthmann, Über Embryoma tubae. Z. Geburtsh.53, 119 (1904).Google Scholar
  41. 41.
    Pick, Das Epithelioma chorionektodermale. Berl. klin. Wschr.1904, 158 u. 195.Google Scholar
  42. 42.
    Ribbert, Geschwulstlehre. 1904.Google Scholar
  43. 43.
    Risel, Chorionepitheliomgewebe in Hodenteratomen. Lubarsch-Ostertag, Ergebnisse der Pathologie11 II, 10–17 (1907).Google Scholar
  44. 44.
    Rotter, Histogenese der malignen Geschwülste. Z. Krebsforschg18, 171 (1922).Google Scholar
  45. 45.
    Saxer, Ein Beitrag zur Kenntnis der Dermoide und Teratome. Beitr. path. Anat.31, 452 (1902).Google Scholar
  46. 46.
    Seydel, Epitheliale Geschwülste des Eierstockes. Lubarsch-Ostertag, Ergebnisse der Pathologie6, 858 (1898).Google Scholar
  47. 47.
    Sjövall, Über die Entwicklung der soliden Ovarialteratome im Lichte ihres Baues. Frankf. Z. Path.7, 10 (1911).Google Scholar
  48. 48.
    Schlagenhaufer, Über das Vorkommen chorionepitheliom- und traubenmolenartiger Wucherungen in Teratomen. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Pathologie 1902.Google Scholar
  49. 49.
    Schönholz, Zwei besonders interessante Dermoide. Tagung der Deutschen Gesellschaft für Gynäkologie 1925. Arch. Gynäk.120, 330 (1925).Google Scholar
  50. 50.
    Schroeder undHillejahn, Über einen heterologen Kombinationstumor des Uterus. Zbl. Gynäk.1920, 1050.Google Scholar
  51. 51.
    Schwalbe, Die Morphologie der Mißbildungen. 1906.Google Scholar
  52. 52.
    Wilms, Ovarialembryome. In Martin, Krankheiten der weiblichen Adnexorgane2 (1899).Google Scholar
  53. 53.
    Wilms, Die Mischgeschwülste. 1899–1902.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1929

Authors and Affiliations

  • W. Mann
    • 1
  1. 1.Pathologischen Institut des Städtischen Krankenhauses IHannover

Personalised recommendations