Experimentelle Untersuchungen über die Konzentration neuerer Sulfonamide in lymphatischem Gewebe und in Schleimhäuten

Mit 1 Textabbildung
  • H. Fickentscher
  • W. Lanzendörfer
Sitzungsbericht Sonstige Vorträge
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

  1. 1.

    In der Einleitung wird auf die therapeutischen Erfolge bzw. Mißerfolge mit Sa bei bakteriellen Erkrankungen der Tonsillen und Schleimhäute der Nasennebenhöhlen eingegangen. Es wurde der Versuch gemacht, an Hand von Gewebsspiegelbestimmungen in diesen Geweben eine Erklärung für die differierenden klinischen Ergebnisse zu finden.

     
  2. 2.

    Dazu wurden 40 Adenoide, 10 Tonsillen (in Rauschnarkose) und 10 Nebenhöhlenschleimhäute von Patienten, die vor der Operation eine einmalige Dosis eines Sa-Präparates (Supronalum, Protocid, Aristamid Elkosin, Gantrisin) erhalten hatten, untersucht. Die Bestimmungen wurden an Hand von selbst aufgestellten Eichkurven nachDruey undOesterheld durchgeführt.

     
  3. 3.

    Es ergab sich, daß die Höhe des Gewebsspiegel und der VQ (untersuchtes Gewebe: Blut) nicht nur von der Sa-Konzentration im Blut und damit indirekt von der Dosis, sondern auch von der Applikationsdauer und der Organdurchblutung abhängen. Das lymphatische Gewebe ließ eine relativ geringe Affinität zu den angewandten Sa-Präparaten erkennen.

     
  4. 4.

    Bei der üblichen und mit Nachdruck zu fordernden Sa-Dosierung (große Anfangsdosis und über mehrere Tage gegebene Erhaltungsdosis) können wir bei akuten bakteriellen Erkrankungen im Bereich der untersuchten Gewebe einen ausreichend therapeutisch wirksamen Gewebsspiegel erwarten.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Bennike, T.: Acta med. scand. (Stockh.)139, 253 (1951); ref. Zbl. Hals- usw. Heilk. 43, 382.Google Scholar
  2. Biesalski, P.: Z. Laryng. usw.30, 56 (1951).Google Scholar
  3. Billes, L.: Zbl. Hals- usw. Heilk.31, 547 (1939).Google Scholar
  4. Björkwall, T.: Acta oto-laryng. (Stockh.) Suppl. Bd. 83 (1950).Google Scholar
  5. Dechant, H.: Zbl. Hals- usw. Heilk.40, 3 (1950).Google Scholar
  6. Domagk u.Hegler: Chemotherapie bakerieller Infektionen. Leipzig 1944.Google Scholar
  7. Druey u.Oesterheld: Helv. Chim. Acta1942, 753.Google Scholar
  8. Gertler, W.: Dtsch. Ges. Wes.5, 24, 744 (1950).Google Scholar
  9. Greven, H.: Zbl. Hals- usw. Heilk.40, 369 (1951).Google Scholar
  10. Held u.Egger: Mschr. Geburtsh.1946, 133.Google Scholar
  11. Hollender, A. R.: Eye, ear, nose a. Throat27, 44 (1948).Google Scholar
  12. Jerlang, E.: Zbl. Hals- usw. Heilk.35, 483 (1942).Google Scholar
  13. Koskinen, P.: Zbl. Hals- usw. Heilk. 38, 258 (1948).Google Scholar
  14. Langemann, H.: Schweiz. med. Wschr.1950, 78.Google Scholar
  15. Lehr, D.: Semaine Hop. (Paris)1950, 3101.Google Scholar
  16. Mahon: Arch. of Otolaryng.28, 222 (1938).Google Scholar
  17. Marinho, J.: Zbl. Hals- usw. Heilk.42, 221 (1951).Google Scholar
  18. Muller, A.: Zbl. Hals- usw. Heilk.40, 202 (1951).Google Scholar
  19. Riecke, H. G.: Zbl. Hals- usw. Heilk.28, 56 (1937).Google Scholar
  20. Schönfeld u.Kimmig: Stuttgart: F. Euler 1948.Google Scholar
  21. Sinkovics, D.: Wien. klin. Wschr.1947, 637.Google Scholar
  22. Soehring, K.: Zbl. Chir1941, 434.Google Scholar
  23. Sperber: Zbl. Hals- usw. Heilk.38, 121 (1948).Google Scholar
  24. Utech, H.: Z. HNO.3, 58 (1952).Google Scholar
  25. Volkmar, E.: HNO-Beihefte z. Z. Hals-usw. Heilk.1, 373.Google Scholar
  26. Wessely, E.: Mschr. Ohrenheilk.82, 388 (1948).Google Scholar
  27. Wolff, K.: Z. Hals- usw. Heilk.1, 18 (1947).Google Scholar
  28. Wossidlo, D.: Z. Urol. Sonderheft 1950.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1952

Authors and Affiliations

  • H. Fickentscher
    • 1
  • W. Lanzendörfer
    • 1
  1. 1.Erlangen

Personalised recommendations