Archiv für Gewerbepathologie und Gewerbehygiene

, Volume 12, Issue 1, pp 93–101 | Cite as

Urinschwefelanalysen und Linksdrehung als Maß gewerblicher Benzolexposition

  • W. Gueffroy
  • F. Luce
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Einige Umstände, die auf die Ausscheidung gepaarter Benzolderivate von Einfluß sind, werden besprochen.

     
  2. 2.

    Im Harne von Benzolarbeitern kann es zu einer Vermehrung des Neutralschwefels kommen, welche dem Umfange und der Häufigkeit nach ungefähr der der ätherschwefelsäuren entspricht. Sie ist auf die Ausscheidung gepaarter Merkaptursäuren zurückzuführen.

     
  3. 3.

    Die auf die Ausscheidung von Phenylglukuronsäuren zurückzuführende Zunahme der Linksdrehung des Harnes ist ebenfalls als Expositionstest verwendbar.

     
  4. 4.

    Unter den verschiedenen. Verfahren zur Prüfung der Benzolgefährdung ist das Sulfatverhältnis am unzuverlässigsten. Die Bestimmung des prozentualen Anteiles der ätherschwefelsäuren bzw. des Neutralschwefels am Gesamturinschwefel ist leistungsfähiger, noch besser eine Kombination dieser beiden Methoden. Die Linksdrehung scheint am empfindlichsten zu sein, ist aber nicht spezifisch.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Yant, Schrenk, Sayers, Horvath andReinhart: J. ind. Hyg.18, 96 (1936).Google Scholar
  2. 2.
    Yant, Schrenk andPatty: J. ind. Hyg.18, 349 (1936).Google Scholar
  3. 3.
    Kammer, Isenberg andBerg: J. amer. med. Assoc.111, 1452 (1938).Google Scholar
  4. 4.
    Bowditch andElkins: J. ind. Hyg.21, 321 (1936).Google Scholar
  5. 5.
    Jephcott andBulmer: J. ind. Hyg.21, 321 (1939).Google Scholar
  6. 6.
    Greenburg, Mayers, Goldwater andSmith: J. ind. Hyg.21, 395 (1939).Google Scholar
  7. 7.
    Gueffroy u.Luce: Arch. Gewerbepath.8, 426 (1937).Google Scholar
  8. 8.
    Neubauer u.Huppert: Analyse des Harnes, 11. Aufl. 1913.Google Scholar
  9. 9.
    Weiss: Biochem. Z.27, 175 (1910).Google Scholar
  10. 10.
    Lefevre etRangier: Bull. Soc. Chim. biol. Paris19, 1697 (1937).Google Scholar
  11. 11.
    Folin: J. of biol. Chem.1, 131 (1905/06).Google Scholar
  12. 12.
    Benedict: J. of biol. Chem.6, 363 (1909).Google Scholar
  13. 13.
    Peters andv. Slyke: Quantitative clinical chemistry, 1932.Google Scholar
  14. 14.
    Horiguchi: J. of Biochem. (jap.)14, 265 (1931).Google Scholar
  15. 15.
    Friedrich u.Bauer: Biochem. Z.242, 261 (1936).Google Scholar
  16. 16.
    Takayasu: Zbl. inn. Med.29, 337 (1908).Google Scholar
  17. 17.
    Callow andHele: Biochemic. J.20, 598 (1926).Google Scholar
  18. 18.
    White andLewis: J. of biol. Chem.98, 607 (1932).Google Scholar
  19. 19.
    Stekol: J. of biol. Chem.117, 147 (1937).Google Scholar
  20. 20.
    Stekol: Proc. Soc. exper. Biol. a. Med.43, 108 (1940).Google Scholar
  21. 21.
    Stekol: J. of biol. Chem.113, 279 (1936).Google Scholar
  22. 22.
    Stekol andMann: J. of biol. Chem.117, 619 (1937).Google Scholar
  23. 23.
    Bourne andYoung: Biochemic. J.28, 803 (1934).Google Scholar
  24. 24.
    Foster andKahn: J. Labor. a. clin. Med.2, 25 (1916/17).Google Scholar
  25. 25.
    Sohn: Wien. klin. Wschr.1913 I, 573.Google Scholar
  26. 26.
    Stekol: Proc. Soc. exper. Biol. a. Med.33, 170 (1935/36).Google Scholar
  27. 27.
    Boruttau u.Stadelmann: Biochem. Z.61, 372 (1914).Google Scholar
  28. 28.
    Blazsó, S.: Z. exper. Med.111, 728 (1943).Google Scholar
  29. 29.
    Pelkan andWhipple: J. of biol. Chem.50, 499 (1922).Google Scholar
  30. 30.
    Winslow: J. ind. Hyg.9, 61 (1927).Google Scholar
  31. 31.
    Baumann: Hoppe-Seylers Z.8, 190 (1883).Google Scholar
  32. 32.
    Baumann u.Preusse: Hoppe-Seylers Z.5, 309 (1881).Google Scholar
  33. 33.
    Quick: J. of biol. Chem.74, 331 (1927).Google Scholar
  34. 34.
    Tollens: Hoppe-Seylers Z.67, 138 (1910).Google Scholar
  35. 35.
    Letonoff, T. V. andJ. G. Reinhold: J. of biol. Chem.114, 147 (1936).Google Scholar
  36. 36.
    Florkin, M. etR. Crimser: C. r. Soc. Biol. Paris, Fil. Assoc.131, 1277 (1939).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1942

Authors and Affiliations

  • W. Gueffroy
    • 1
    • 2
  • F. Luce
    • 1
    • 2
  1. 1.Universitätsinstitut für BerufskrankheitenDeutschland
  2. 2.Chemischen Abteilung des Städtischen Krankenhauses Berlin-NeuköllnDeutschland

Personalised recommendations