Advertisement

Archiv für Kreislaufforschung

, Volume 9, Issue 10–12, pp 311–324 | Cite as

Blutdruckstudien

  • Loredano Dalla Torre
Article

Zusammenfassung

Es wird ein neuer Blutdruckmeßapparat beschrieben. Seine Besonderheit Besteht darin, daß er erlaubt, 4 Kurven zur gleichen Zeit zu registrieren. Die neue Manschette besteht aus 4 unabhängigen Luftkammern. Sie mißt insgesamt 13,6×21 cm und ermöglicht das Studium der Pulswelle bei der Passage der 4 Luftkammern.

Besonders interessant zeigte sich der Energieverlust des Pulses beim Durchfließen des ersten Teiles der Manschette.

Die Bestimmung des Minimaldruckes wird sehr genau präzisiert durch den plötzlichen Anstieg der Amplitude.

Der Blutstoß ist in den erhaltenen Oszillogrammen sehr klar ersichtlich und erlaubt dadurch interessante Beobachtungen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    H. v. Recklingshausen, Neue Wege der Blutdruckmessung, 5. Abhandlg. Z. klin. Med.113, 463, 633 (1930);115, 316 (1930).Google Scholar
  2. 2.
    Aloys Müller, Experimentelles zur Hydromechanik und Hämodynamik, II. Z. exper. Med.39, 210 (1924); Das rhythmische Strömen in einem Schlauch, Z. exper. Med.39, 210 (1924); VII. Die oszillographische Blutdruckmessung, Z. exper. Med.71, 1 (1930).Google Scholar
  3. 3.
    J. Plesch, Tonoszillograph, Verh. Dtsch. Ges. inn. Med.41, 400 (1929).Google Scholar
  4. 4.
    A. Sturm, Der Stauüberdruck. Z. exper. Med.84, 107 (1932); Der Stufentonosphygmography. Z. exper. Med.96, 579 (1935).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Theodor Steinkopff 1941

Authors and Affiliations

  • Loredano Dalla Torre
    • 1
  1. 1.Physiologischen Institut der Universität Freiburg(Schweiz)

Personalised recommendations