Zeitschrift für Parasitenkunde

, Volume 1, Issue 3, pp 416–422 | Cite as

Fliegenmaden als Wundschmarotzer bei den Haustieren in Südserbien

  • N. Baranoff
  • J. Ježić
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Im größten Teile der Fälle (17 von 18) wurden die Larven derWohlfahrtia magnifica, gefunden. In einem Falle in Begleitung vonSarcophaga securifera in zwei Fällen vonSarcophaga falculata. In einem Falle wurde dieSarcophaga falculata allein gefunden.

     
  2. 2.

    Bei sämtlichen Tieren wurde außer einer lokalen auch eine allgemeine Erkrankung festgestellt. Bei klinisch gesunden Tieren wurden niemals Larven gefunden.

     
  3. 3.

    Obwohl zwei Versuche ungenügend sind um daraus endgültige Schlüsse zu ziehen, so bestätigen sie wenigstens die Annahme, daß a) die Maden derWohlfahrtia nur im ersten Stadium (in welchem sie dreispitzige Mundhaken besitzen) an der Wunde haften bleiben oder die Haut durchbohren können, b) die Maden derSarcophaga-Arten nur die Wunden heimsuchen, die schon von Larven derWohlfahrtia besetzt sind.

     
  4. 4.

    Die Entwicklung der Larven vonBellieria falculata ist schneller als der Larven vonWohlfahrtia magnifica und bei der Züchtung beider Arten zusammen gehen die Wohlfahrtien trotz Überflusses an Nahrung ein. Entwicklung derB. falculata: Larva (I. Stadium) 25. VII., imago 11. VIII.; Larva 11. VIII., imago 30. VIII. Entwicklung derS. securifera: Larva 20. VII., pupa 26. VII. imago 5. VIII.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1928

Authors and Affiliations

  • N. Baranoff
    • 1
  • J. Ježić
    • 1
  1. 1.Institut für HygieneSkopljeJugoslavien

Personalised recommendations