Archiv für Kreislaufforschung

, Volume 22, Issue 9–12, pp 332–373 | Cite as

Zur Theorie der physikalischen Schlagvolumenbestimmung

  • R. Ronniger
Article

Zusammenfassung

Durch Ableitung der für die Schlagvolumenformeln bedeutsamen Größen aus den in die Ortskurvendarstellung bzw. in die Darstellung der komplexen Rechnung gebrachten Zusammenhängen wird eine strengere Behandlung, die Ableitung neuer Schlagvolumenformeln und eine kritische Wertung der bisher vorliegenden, der Methode der SchuleO. Frank entsprechenden Schlagvolumenformeln möglich. Hierbei ergeben sich unter anderem auch Wege zur Überprüfung der Bedeutung der „Grunsschwingungsdauer”TFrank bzw.TWB, wobei sich zeigt, daß diese bei Verwendung zur Bestimmung der wirksamen Längel w grundsätzlich einem Formeltyp I zuzuordnen sind. Am genauesten ergibt sich die wirksame Länge (Typ I) aus der Ortskurvendarstellung. Die alscS definierte wirksame Länge nachBroemser-Ranke ist einem Formeltyp II zuzuordnen; dessen Geltungsbereich wird in der Betrachtungsweise nachd'Alembert abgeschätzt. Die beim Vorliegen von Stoßstellen erforderlich werdenden Korrekturen werden für alle Formeltypen behandelt.

Der Einfluß der Nichtlinearität des peripheren Widerstandes wird diskutiert.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Broemser, Ph., Z. Biol.93, 149 (1932).Google Scholar
  2. 2.
    Broemser, Ph., Z. Biol.100, 88 (1940)Google Scholar
  3. 3.
    Broemser, Ph. undO. Ranke, Z. Biol.90, 467 (1930).Google Scholar
  4. 4.
    Broemser, Ph. undO. Ranke, Z. Kreislaufforschg.25, 11 (1933).Google Scholar
  5. 5.
    Deppe, B. undE. Wetterer, Z. Biol.99, 307 (1939).Google Scholar
  6. (6).
    Deppe, B. undE. Wetterer, Verhdl. Dtsch. Ges. Kreislaufforschg.15, (1943), 91 (Anhang, erschienen Darmstadt, 1949).Google Scholar
  7. 7.
    Frank, O., Z. Biol.37, 483 (1899).Google Scholar
  8. 8.
    Frank, O., Z. Biol.90, 405 (1930).Google Scholar
  9. 9.
    Landes, G., Z. Biol.101, 1 (1942).Google Scholar
  10. 10.
    Landes, G., Arch. Kreislaufforschg.15 1 (1949).Google Scholar
  11. 11.
    Lindner, A. undR. Ronniger, Arch. Kreislaufforschg.22, 72 (1955).Google Scholar
  12. 12.
    Porje, I. G., Act. physiol. Scand.13, Suppl 42 (1946).Google Scholar
  13. 13.
    Porje, I. G. undB. Andersson, Act. physiol. Scand.12, 3 (1946).Google Scholar
  14. 14.
    Ronniger, R., Arch. Kreislaufforschg.21, 127 (1954).Google Scholar
  15. 15.
    Wetteber, Z. Biol.100, 260 (1940).Google Scholar
  16. 16.
    Wetterer, E. undH. Pieper, Z. Biol.106, 23 (1953).PubMedGoogle Scholar
  17. 17.
    Wezler, K. undA. Böger, Z. Kreislaufforschg.28, 391 (1936).Google Scholar
  18. 18.
    Wezler, K. undA. Böger, Arch. exper. Path.184, 483 (1937).Google Scholar
  19. 19.
    Wezler, K. undA. Böger, Erg. Physiol.41, 291 (1939).Google Scholar
  20. 20.
    Wezler, K. undW. Sinn, Das Strömungsgesetz des Blutkreislaufes (Aulendorf i. Württ. 1953).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Dr. Dietrich Steinkopff 1955

Authors and Affiliations

  • R. Ronniger
    • 1
    • 2
  1. 1.Institut für Niederfrequenztechnik der Technischen Hochschule in WienWien XIX(Österreich)
  2. 2.Pharmakologischen Institut der Universität WienWien XIX(Österreich)

Personalised recommendations