Advertisement

Zur Innervation des Paraganglion aorticum abdominale bei einigen Säugetieren

  • V. Kofmann
Article

Zusammenfassung

Auf Grund unserer eigenen Forschungen, sowie auf Grund jetziger Literaturquellen kommen wir zu folgenden Schlußfolgerungen:
  1. 1.

    Auf dem Verlauf des individuellen Entwicklungsganges verbindet sich das Parag. abdom. bildende Chromaffinengewebe bei Hund, Katze und Kaninchen allmählich (postembryonal) mit Hilfe nervöser Leitungen immer inniger mit den Nervengeflechten, sowie mit den Knoten der Geflechte der Gefäße, der verschiedenen Organe und der Drüsen innerer Sekretion.

     
  2. 2.

    Die ersten infolge von Alter entstandenen Verbindungen des Parag. abdom. wären diejenigen mit dem Ganglion solare mit dem Plex. suprarenalis und dem Gangl. mesent. infer.

     
  3. 3.

    Die volle Einstellung des nervösen Kontaktes zwischen dem Parag. abdom. und dem Genitalsystem findet zur Zeit der Geschlechtsreife statt.

     
  4. 4.

    Das chromaffine Gewebe des Paraganglion ist mit dem Nervengeflecht (Zellen und Fasern) nicht minder als die Marksubstanz der Nebennieren versehen.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Bardenstein, S.; Anat. Anz.70.Google Scholar
  2. Coghill, G.: Anatomy and the Problem of Behaviour, 1934.Google Scholar
  3. Dowgjallo, N.: Anat. Anz.61, 466.Google Scholar
  4. Dowgjallo, N.: Z. Anat.83, H. 4.Google Scholar
  5. Iwanow, G.: Chromaffine und interrenalc Systeme des Menschen (russ.), S. 68. 1930.Google Scholar
  6. Jachontow: Die Struktur der Ergänzungsorgane des N. sympaticus bei Menschen (russ.). Kasan 1913.Google Scholar
  7. Kofmann, V.: Z. Anat.103, H. 1; H. 2.Google Scholar
  8. Kofmann, V.: Anat. Anz.75, H. 12/14.Google Scholar
  9. Koiin: Erg. Anat.12 (1902).Google Scholar
  10. Kölliker: Handbuch der Gewebslehre.Google Scholar
  11. Komotsky, W.: Grundlage zum Studium der Mikroanatomie (russ.), S. 462. 1888.Google Scholar
  12. Kondratiew, N.: Z. Anat.90, H. 2.;95, H. 1/2.Google Scholar
  13. —: Anat. Anz.61, 69 (1926).Google Scholar
  14. Okamusa, Ch.: Z. mikrosk.-anat. Forsch.1935, H. 2.Google Scholar
  15. Pines: Arch. f. Psychiatr.1924.Google Scholar
  16. Pines u.Narowtschotowa: Z. mikrosk.-anat. Fortch.1931.Google Scholar
  17. Schangina, A.: 4. Kongres des Anatomie (russ.)1930.Google Scholar
  18. Setschenow, J.: Die Physiologie des Nervenstrangs (russ.) 1866.Google Scholar
  19. Zuckerkandl: Anat. Anz. Ergänzungsschr.19 (1901).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • V. Kofmann
    • 1
  1. 1.Anatomischen Laboratorium des Psychoneurologischen Instituts in OdessaOdessaIlatien

Personalised recommendations