Archiv für Elektrotechnik

, Volume 44, Issue 2, pp 116–119 | Cite as

Zündung von Propan/Luft-Gemischen durch Büschelentladungen

  • Erhart Heidelberg
Article

Zusammenfassung

An einer Versuchsanordnung, deren Abmessungen etwa denen entsprechen, die bei elektrostatisch aufgeladenen Wolken in geschlossenen Räumen vorliegen können, wird die Zündfähigkeit von Büschelentladungen im Propan/Luft-gemisch mit 5,0% Propan untersucht. Liegt die Elektrode, von der die Büschel ausgehen, am negativen Pol der Spannung, sind der Strom und die Spannung, bei denen die Explosion entsteht, größer, als wenn die Büschel von der positiven Elektrode ausgehen. Zündspannung und-strom erreichen in dieser Versuchsanordnung ein Minimum, wenn die Büschel aus einer Halbkugel mit dem Durchmesser Φ=20 mm austreten. Ein relativ großer Strom ohne Auslösung einer Explosion wird bei Durchmessern Φ≤5 mm erreicht.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    R. W. Sloane, Phil. Mag. 19 (1935) S. 998.Google Scholar
  2. 2.
    Lewis, B., u.G. v. Elbe: Combustion, Flames and Explosions of Gases. New York: Academic Press 1951.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1959

Authors and Affiliations

  • Erhart Heidelberg
    • 1
  1. 1.Braunschweig

Personalised recommendations