Advertisement

Zeitschrift für Rechtsmedizin

, Volume 73, Issue 3, pp 245–253 | Cite as

Gasbrandabsceß des Gehirns nach „Bagatellverletzung“ des Kopfes

  • Marlen Heinen
Kasuistik • Casuistry
  • 15 Downloads

Zusammenfassung

An Hand eines Falles von Gasbrand-Hirnabsceß nach angenommener Bagatellverletzung der Kopfschwarte werden Schwierigkeiten der gutachtlichen Beurteilung im Strafverfahren aufgezeigt:

Unzureichende, verspätete Ermittlungen, unvollständige Befundberichte erschweren in Ermangelung objektiver Feststellungen und Daten eine gutachtliche Stellungnahme, die sich auf den konkreten Fall beziehen muß. Allgemein gehaltene Fragestellungen sind irreführend, es ist Bezug zu nehmen auf strafrechtliche Bestimmungen und Begriffe. Eine Fahrlässigkeit, im Strafverfahren unter Umständen nicht erwiesen oder erweisbar, kann zivilrechtliche Konsequenzen haben.

Es bleibt die Tragik des Einzelfalles; muß der u. U. tödliche Ausgang ein „unvermeidbares“ Risiko bleiben? Dies ist kein juristisches, sondern überwiegend ein medizinisches, aber auch sozial- und gesundheitspolitisches Problem; Fragen der ärztlichen Aus- und Weiterbildung, der instrumentellen und personellen Ausrüstung, der organisatorischen Voraussetzungen fordern eine Lösung. Objektive Stellungnahmen im Raum juristischer und medizinischer Vorstellungen und Begriffe abzugeben ist eine Aufgabe; Impulse zu setzen, Prävention, ist gleichfalls Anliegen der gerichtlichen Medizin.

Summary

In discussing the case of a gas-gangrene abscess of the brain with presumed minor injury of the scalp medico-legal problems in criminal trial are discussed:

The missing of objective statements and data due to insufficiently made, delayed inquiries or uncomplete medical reports impedes expert's opinion on the actual case. As general formulations are misleading, penal provisions and definitions have to be stressed. Negligence which possibly is not to be proved in the criminal trial may have consequences according to civil law.

There is the tragedy of each single case: an accident, possibly turned out fatal, must it remain an “unavoidable” fact? This is not a juridical but predominantly medical problem and is even of major importance to the social policy and public health administration: Problems of medical primary and continued education, equipment and staff, organizational implications require solution.

To submit statements and expertises in the scope of juridical and medical conceptions is one field of forensic medicine; to give impulses, to show preventive feasibilities, is another.

Key words

Gasbrand Hirnabsceß, Gasbrand Traumatologie, Gasbrand 

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Altemeier, W. A., Fullen, W. D.: Prevention and treatment of gas gangrene. J. Amer. med. Ass.217, 806 (1971)CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Appelbaum, E.: Meningitis following trauma to the head and face. J. Amer. med. Ass.173, 1818 (1960)Google Scholar
  3. 3.
    Argyropoulos, G., Heppner, F.: Behandlungsergebnisse beim Hirnabszeß. Wien. med. Wschr.116, 1036 (1966)PubMedGoogle Scholar
  4. 4.
    Ascroft, P. B., Pulvertaft, R. J. V.: The bacteriology of headwounds. Brit. J. Surg.1, 183 (1947)Google Scholar
  5. 5.
    Bier, A.: Die Gasphlegmone im wesentlichen eine Muskelerkrankung. Med. Klin.XII/14, 355 (1916)Google Scholar
  6. 6.
    Bier, A.: Anaerobe Wundinfektion (abgesehen von Wundstarrkrampf). Bruns' Beitr. klin. Chir.101, 271 (1916)Google Scholar
  7. 7.
    Bushe, K.-A.: Gasbrandinfektion der Kopfschwarte; Gasbrand des Hirns und seiner Häute. Zbl. Neurochir.14, 121 (1954)Google Scholar
  8. 8.
    Cairns, H., Calvert, C. A., Daniel, P., Northcroft, G. B.: Complications of head wounds, with especial reference to infection. Brit. J. Surg.1, 198 (1947)Google Scholar
  9. 9.
    Chiari, H.: Pathologische Anatomie des Hirnabszesses. Wien. klin. Wschr.61, 831 (1949)PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    De Haven, K. E., Evarts, Ch. M.: The continuing problem of gas gangrene: a review and report of illustrative cases. J. Trauma11, 983 (1971)PubMedGoogle Scholar
  11. 11.
    Dotzauer, G.: Probleme bei ungenügender Beachtung der Sorgfaltspflicht. Zahnärztl. Welt80/18, 822 (1971)Google Scholar
  12. 12.
    Dotzauer, G.: Probleme bei ungenügender Beachtung der Sorgfaltspflicht. Zahnärztl. Welt80/19, 867 (1971)Google Scholar
  13. 13.
    Ebermayer: Die zivil- und strafrechtliche Verantwortung des Arztes für Kunstfehler. Leipzig: Thieme 1918Google Scholar
  14. 14.
    Grashchenkov, N. J.: Anaerobic infection of the brain. Amer. Rev. Soviet Med.3, 5 (1946)Google Scholar
  15. 15.
    Grosch, H.: Die Röntgendiagnostik gasbildender Infektionen in den Weichteilen. Radiol. diagn. (Berl.)12, 717 (1971)Google Scholar
  16. 16.
    Grün, L., Tarbiat, S., Höfer, D.: Zur Epidemiologie der Gasbrandinfektion. Zbl.Chir.91, 388 (1966)PubMedGoogle Scholar
  17. 17.
    Haack, H.-P., Weigel, B.: Zur Pathomorphose des Hirnabszesses. Zbl. allg. Path. path. Anat.116, 225 (1972)Google Scholar
  18. 18.
    Hegemann, G.: Allgemeine Operationslehre. Zweiter Teil. In: Guleke, N., Zenker, R. Hrsg., Allgemeine und Spezielle Chirurgische Operationslehre, Bd. I, II. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1958Google Scholar
  19. 19.
    Hellner, H., Nissen, R., Vossschulte, K.: Lehrbuch der Chirurgie, 4. Aufl. Stuttgart: Thieme 1964Google Scholar
  20. 20.
    Holzer, F. J.: Gerichtsmedizinische Gutachten zur Klärung ungerechtfertigter Anschuldigungen gegen Ärzte. Z. Rechtsmedizin71, 332 (1973)CrossRefGoogle Scholar
  21. 21.
    Isford, A.: Der Chirurg und das Schädeltrauma. Hefte Unfallheilk.84 (1965)Google Scholar
  22. 22.
    Isford, A.: Ungewöhnliche Hirnabszesse. Neurochirurgia (Stuttg.)9, 187 (1966)Google Scholar
  23. 23.
    Jefferson, G.: The physiological pathology of gunshot wounds of the head. Brit. J. Surg.7, 262 (1919)Google Scholar
  24. 24.
    Karimi-Nejad, A., Krenkel, W.: Gasbrand-Hirnabszeß nach „Kopfplatzwunde“. Dtsch. med. Wschr.27, 1231 (1966)Google Scholar
  25. 25.
    Kautzky, R.: Der Hirnabszeß. Ergebn. inn. Med. N. F.2, 145 (1951)Google Scholar
  26. 26.
    Kerr, F. W. L., King, R. B., Meagher, J. N.: Brain abscess — a study of forty-seven consecutive cases. J. Amer. med. Ass.168, 868 (1958)Google Scholar
  27. 27.
    Kiranov, J.: Die Bedeutung der primär-chirurgischen Wundversorgung für den Zeitpunkt des Auftretens der anaeroben Gasbrand-Infektion. Zbl. Chir.94, 98 (1969)PubMedGoogle Scholar
  28. 28.
    Lulu, D. J., Rivera, F. J.: Gas gangrene. Amer. J. Surg.36, 528 (1970)Google Scholar
  29. 29.
    Maltby, G. L.: Penetrating craniocerebral injuries. J. Neurosurg3, 239 (1946)Google Scholar
  30. 30.
    Martin, J., Campbell, E. H.: Early complications following penetrating wounds of the skull. J. Neurosurg.3, 58 (1946)Google Scholar
  31. 31.
    McFarlan, A. M.: The bacteriology of brain abscess. Brit. med. J.1943, 643Google Scholar
  32. 32.
    Nelson, G. D., Gustilo, R. B., Hitchcock, C. R.: Gas gangrene infections related to compound fractures. Minnesota Med.54, 249 (1971)PubMedGoogle Scholar
  33. 33.
    Ney, R., Podlesch, J., Burchard, A., Seemann, K., Wandel, A.: Die Indikation aktiver chirurgischer Maßnahmen im Rahmen der hyperbaren Sauerstofftherapie des Gasödems. Langenbecks Arch. klin. Chir.327, 766 (1970)CrossRefGoogle Scholar
  34. 34.
    Noetzel, H.: Anatomische Veränderungen beim äußeren Schädelprellschuß. In: Rehwald, E., Das Hirntrauma. Stuttgart: Thieme 1956Google Scholar
  35. 35.
    Okonek, G.: Verletzungen des Schädels und Hirns. In: Stich, R., Bauer, K. H., Hrsg., Fehler und Gefahren bei chirurgischen Operationen, Bd. I. Jena: VEB Fischer 1958Google Scholar
  36. 36.
    Perret, W.: Die ärztliche Begutachtung von Arzthaftpflichtschäden. In: Lob, A., Hrsg., Handbuch der Unfallbegutachtung, Bd. I. Stuttgart: Enke 1969Google Scholar
  37. 37.
    Pettermand, A.: Gasbrandinfektion des Gehirns. Dtsch. Z. Nervenheilk.96, 70 (1927)CrossRefGoogle Scholar
  38. 38.
    Reploh, H., Otte, H. J.: Lehrbuch der Medizinischen Mikrobiologie und Infektionskrankheiten. Stuttgart: Fischer 1961Google Scholar
  39. 39.
    Rowe, St. N., Turner, O. A.: Observations on infection in penetrating wounds of the head. J. Neurosurg.2, 391 (1945)Google Scholar
  40. 40.
    Russell, J. A., Taylor, J. C.: Circumscribed gas-gangrene abscess of the brain. Brit. J. Surg.50, 434 (1963)PubMedGoogle Scholar
  41. 41.
    Samiy, E.: Der Hirnabszeß. Schweiz. Arch. Neurol. Psychiat.62, 261 (1948)Google Scholar
  42. 42.
    Schäfer, H.: Komplikationen im Heilverlauf bei Mehrfachfrakturen. Langenbecks Arch. klin. Chir.322, 1070 (1968)Google Scholar
  43. 43.
    Schönke, A., Schröder, H.: Strafgesetzbuch, Kommentar, 13. Aufl. München-Berlin: Beck 1967Google Scholar
  44. 44.
    Schott, H., Hockerts, Th.: Das Gasödem und seine Behandlung. Chirurg42, 302 (1971)PubMedGoogle Scholar
  45. 45.
    Seemann, K.: Moderne Behandlung der Gasödem-Infektion. Hauszeitschrift der Fa. Byk-Gulden „Kurz und Gut“4, 3 (1970)Google Scholar
  46. 46.
    Tönnis, W.: Beobachtungen an frischen gedeckten Hirnschädigungen. In: Rehwald, E., Das Hirntrauma. Stuttgart: Thieme 1956Google Scholar
  47. 47.
    Tönnis, W., Frowein, R. A., Loew, F., Grote, W., Hemmer, R., Klug, W., Finkemeyer, H.: Organisation der Behandlung schwerer Schädel-Hirn-Verletzungen. Stuttgart: Thieme 1968Google Scholar
  48. 48.
    Wierich, W.: Die umschriebenen intrakraniellen Eiterungen. Med. Diss., Düsseldorf 1966Google Scholar
  49. 49.
    Winter, A., Shoshkes, M.: Brain abscess and head trauma. J. Amer. med. Ass.176, 1039 (1961)Google Scholar
  50. 50.
    Zülch, K. J.: Röntgendiagnostik des Schädelhirntraumas. In: Rehwald, E., Das Hirntrauma. Stuttgart: Thieme 1956Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1973

Authors and Affiliations

  • Marlen Heinen
    • 1
  1. 1.Institut für gerichtliche Medizin der UniversitätKöln 30Bundesrepublik Deutschland

Personalised recommendations