Advertisement

Zeitschrift für Rechtsmedizin

, Volume 68, Issue 1, pp 17–19 | Cite as

The determination of carbon monoxide in blood treated with formaldehyde

  • B. Falconer
  • M. Möller
Originalarbeiten — Original Papers

Summary

Addition of formalin to blood samples obtained at autopsy, as in the process of embalming yields adequate results with regard to carboxy-hemoglobin determinations. The determinations should be carried out as early as possible because of denaturation of sample storage.

Key-Words

Carbon Monoxide, Determination Co-Bestimmung im Leichenblut 

Zusammenfassung

Es wird gezeigt, daß es durchaus möglich ist, tödliche Konzentrationen von Kohlenoxydhä moglobin in Leichenblut auch nach Zusatz von Formalin zum Blute nachzuweisen. Zusätze von 10%igem Formalin zu einer Endkonzentration von 0,25–9,0% Formaldehyd zu Blutproben mit 59–81% HbCO gaben in den meisten Fällen brauchbare quantitative Werte. Qualitative Resultate können immer erhalten werden und genügen in der Regel zur Begutachtung der Fälle. Die Analysen sollen aber so bald wie möglich ausgeführt werden, da beim Aufbewahren weitgehende Denaturierung eintritt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Reference

  1. 1.
    Maehly, A.C.: Analyse von Kohlenoxydvergiftungen. Dtsch. Z. ges. gerichtl. Med.52, 369–382 (1962).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1971

Authors and Affiliations

  • B. Falconer
    • 1
  • M. Möller
    • 1
  1. 1.Chemical DepartmentGovernment Laboratory for Forensic ChemistryStockholm(Sweden)

Personalised recommendations