Advertisement

Archiv für Dermatologie und Syphilis

, Volume 47, Issue 1, pp 55–68 | Cite as

Zellkerne mit „homogener Substanz”

Ein Beitrag zur Histologie der Zelle
  • Kuznitzky
Original-Abhandlungen
  • 14 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1a).
    Kuznitzky: Beitrag zur Controverse über die Natur der Zellveränderungen bei Molluscum contagiosum. — Dieses Archiv, Bd. XXXII.Google Scholar
  2. 1b).
    Kuznitzky: Ein Fall von Acanthosis nigricans (Dystrophie papillaire et pigmentaire). — Dieses Archiv, Bd. XXXV.Google Scholar
  3. 1).
    Cornel Beck, Beiträge zur Kenntniss des Molluscum contagiosum. Dieses Archiv, Bd. 37, p. 167 (1896).Google Scholar
  4. 2).
    Theodor Spietschka, Ueber Dystrophie papillaire et pigmentaire. Festschrift für Pick, II. Theil, pag. 277 (1898).Google Scholar
  5. 1).
    Dass unter pathologischen Verhältnissen die “homogene Substanz” ausser im Zellkerne auch (unabhängig davon) im Zellprotoplasma abgeschieden wird, darauf habe ich beim Molluscum contagiosum bereits aufmerksam gemacht. (l. c.) Vergl. daselbst speciell Taf. VI, Fig. 18 und den dazugehörigen Text.Google Scholar
  6. 1).
    Beck bezieht sich nur auf die “homogene Substanz” bei Molluscum contagiosum und Condyloma acuminatum. Meine berits 1895 erwähnten Befunde an Gefriermikrotomschnitten normaler Haut sind, meines Wissens, bisher noch ohne Nachprüfung geblieben.Google Scholar

Copyright information

© Wilhelm Braumüller 1899

Authors and Affiliations

  • Kuznitzky
    • 1
  1. 1.Köln a/Rhein

Personalised recommendations