Experimente zur Analyse der Determination und Induktion der Medullarplatte

  • Otto Mangold
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Baltzer, F. (1928): Über metagame Geschlechtsbestimmung und ihre Beziehung zu einigen Problemen der Entwicklungsmechanik und Vererbung. (Auf Grund von Versuchen anBonellia.) Verh. dtsch. zool. Ges., 32. Jahresvers. 273 bis 325.Google Scholar
  2. Bautzmann, H. (1926): Experimentelle Untersuchungen zur Abgrenzung des Organisationszentrums beiTriton taeniatus. Roux' Arch.108, H. 2, 283 bis 321.CrossRefGoogle Scholar
  3. — (1928 a): Über Induktionsleistungen von Chorda und Mesoderm beiTriton. Verh. anat. Ges., 37. Vers. Frankfurt a. M., Erg.-H. Anat. Anz.66, 193 bis 197.Google Scholar
  4. — (1928 b): Experimentelle Untersuchungen über die Induktionsfähigkeit von Chorda und Mesoderm beiTriton. Roux' Arch.114, H. 2/3, 177–225.Google Scholar
  5. — (1929): Über Züchtung von Organanlagenstücken junger Embryonalstadien von Urodelen und Anuren in Bombinatorhautbläschen. Sitz. ber. Ges. Morph. und Physiol. München.39, 1–18.Google Scholar
  6. Brachet, A. (1927): Etude comparative des localisations germinales dans l'oeuf des amphibiens urodèles et anoures. Ebenda111, H. 1, 250–291.Google Scholar
  7. Brandt, W. (1927): Extremitäten-Transplantationen anPleurodeles Waltlii. Verh. Anat. Ges. 36. Vers. Kiel, Erg.-H. Anat. Anz.63, 18–25.Google Scholar
  8. Bytinski-Salz, H. (1929 a): Untersuchungen über das Verhalten des präsumptiven Gastrulacctoderms der Amphibien bei heteroplastischer und xenoplastischer Transplantation ins Gastrocöl. Roux' Arch.114, 593–664.CrossRefGoogle Scholar
  9. — (1929 b): Die Wirkung von xenoplastischen Implantaten und Embryonalextrakten auf die Entwicklung junger Amphibienkeime. Ebenda114, 665–685.CrossRefGoogle Scholar
  10. Dürken, B. (1925): Das Verhalten embryonaler Zellen im Interplantat. Verh. deutsch. Zool. Ges. in Jena. Zool. Anz.1. Suppl. band. 84–88.Google Scholar
  11. — (1926). Das Verhalten embryonaler Zellen im Interplantat. Mit Berücksichtigung des Geschwulstproblems. W. Roux' Arch. Entw. mechan.107. 727–828.CrossRefGoogle Scholar
  12. Filatow, D. (1925 a): Über die unabhängige Entstehung (Selbstdifferenzierung) der Linse beiRana esculenta. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw.mechan.104, H. 1/2, 50–71.Google Scholar
  13. - (1925 b): Die Transplantation der Linse bei Larven vonTriton taeniatus und das Verhalten des Epithels im Bereich des Transplantats. Rev. zool. Russe. Moscou, 3–11.Google Scholar
  14. — (1925 c): Ersatz des linsenbildenden Epithels vonRana esculenta durch Bauchepithel vonBufo vulgaris. Roux' Arch.105, H. 3, 475–482.CrossRefGoogle Scholar
  15. — (1926): Über die Entwicklung des Augenkeimes einiger Amphibien in vitro. Ebenda107, H. 3, 575–582.CrossRefGoogle Scholar
  16. Geinitz, B. (1925 a): Zur weiteren Analyse des Organisationszentrums. Ber. 4. Jahresvers. Innsbruck 1924 der dtsch. Ges.f. Vererbungswiss. 15–17.Google Scholar
  17. — (1925 b): Embryonale Transplantation zwischen Urodelen und Anuren. Roux' Arch.106, 357–408.CrossRefGoogle Scholar
  18. Goerttler, K. (1925): Die Formbildung der Medullaranlage bei Urodelen. Im Rahmen der Verschiebungsvorgänge von Keimbezirken während der Gastrulation und als entwicklungsphysiologisches Problem. Ebenda106, 503–541.CrossRefGoogle Scholar
  19. — (1926 a): Spina bifidabildung bei Urodelen (infolge von Defektoperationen im Gebiet der dorsalen Urmundlippe und nach Aufzucht der Eier in 0,6proz. Kochsalzlösung). Verh. anat. Ges., 35. Vers. Freiburg i. Br., Erg.-H. Anat. Anz.61, 77–87.Google Scholar
  20. — (1926 b): Experimentell erzeugte „Spina bifida“ - und „Ringembryobildungen“ und ihre Bedeutung für die Entwicklungsphysiologie der Urodeleneier. Z. Anat.80, 283–343.Google Scholar
  21. — (1927 a): Die Bedeutung der Formbildungsvorgänge am undifferenzierten Urodelenkeim für die Entstchung des Medullarmaterials. Verh. anat. Ges., 36. Vers. Kiel, Erg.-H. Anat. Anz.63, 75–80.Google Scholar
  22. — (1927 b): Die Bedeutung gestaltender Bewegungsvorgänge beim Differenzierungsgeschchen. (Transplantationsexperimente an Urodelenkeimen zur Frage der Differenzierung des Medullarmaterials.) Roux' Arch.112, 518–576.Google Scholar
  23. Gräper, L. (1923): Determination und Differenzierung. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw.-mechan.98, H. 1/2, 210–220.Google Scholar
  24. Harrison, R. G. (1921): On relations of symmetry in transplanted limbs. J. of exper. Zool.32. 1–136.CrossRefGoogle Scholar
  25. — (1924): Some unexpected results of the heteroplastic transplantation of limbs. Proc. nat. Acad. Sci. U. S. A.10, H. 2, 69–74.Google Scholar
  26. — (1925): Heteroplastic transplantations of the eye inAmblystoma. Anat. Rec.31, 299, Abstracts.Google Scholar
  27. Koether, F. (1927): Über Duplicitas anterior, posterior und posterior, partim cruciata beiTriton. Roux' Arch.110, H. 3/4, 578–625.CrossRefGoogle Scholar
  28. Lehmann, F. E. (1926): Entwicklungsstörungen in der Medullaranlage vonTriton, erzeugt durch Unterlagerungsdefekte. Ebenda108, H. 2, 243–282.CrossRefGoogle Scholar
  29. — (1927): Entwicklungsstörungen in der Bildung der Spinalganglien vonPleurodeles, erzeugt durch Defekte des umgebenden Mesoderms. Rev. suisse Zool.34, 6, 155–159.Google Scholar
  30. — (1928 a) Die Bedeutung der Unterlagerung für die Entwicklung der Medullarplatte vonTriton. Roux' Arch.113, H. 1, 123–171.Google Scholar
  31. — (1928 b): Die Entwicklung der Differenzierungspotenzen im Ectoderm derTriton-Gastrula. Verh. dtsch. zool. Ges. 32. Vers. 267–272.Google Scholar
  32. Mangold, O. (1920): Fragen der Regulation und Determination an umgeordneten Furchungsstadien und verschmolzenen Keimen vonTriton. Arch. Entw.mechan.47, 249–301.Google Scholar
  33. - (1922): Transplantationsversuche zur Ermittlung der Eigenart der Keimblätter. Verh. dtsch. zool. Ges., 27. Jahresvers. Würzburg, S. 51–52.Google Scholar
  34. — (1923): Transplantationsversuche zur Frage der Spezifität und der Bildung der Keimblätter. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw.mechan.100, H. 1/2, 198–301.Google Scholar
  35. — (1925): Die Bedeutung der Keimblätter in der Entwicklung. Naturwiss.13, H. 11, 213–218;13, H. 12, 231–237.CrossRefGoogle Scholar
  36. — (1926): Über formative Reize in der Entwicklung der Amphibien. Ebenda14, H. 50/51, 1169–1175.CrossRefGoogle Scholar
  37. — (1928 a): Das Determinationsproblem. I. Das Nervensystem und die Sinnesorgane der Seitenlinie unter spezieller Berücksichtigung der Amphibien. Erg. Biol.3, 152–227.Google Scholar
  38. — (1928 b): Neue Experimente zur Analyse der frühen Embryonalentwicklung des Amphibienkeims. Naturwiss.16, H. 22, 387–392.CrossRefGoogle Scholar
  39. — (1928 c): II. Entwicklungsmechanik der Tiere. Methodik wiss. Biol.2, 679–803.Google Scholar
  40. — (1928 d): Probleme der Entwicklungsmechanik. Naturwiss.16, H. 34, 661 bis 665.Google Scholar
  41. — (1929): Das Determinationsproblem. II. Die paarigen Extremitäten der Wirbeltiere in der Entwicklung. Erg. Biol.5, 290–404.Google Scholar
  42. Mangold, O. undSeidel, F. (1927): Homoplastische und heteroplastische Verschmelzung ganzerTriton-Keime. Roux' Arch.111, 594–665.Google Scholar
  43. Mangold, O. undSpemann, H. (1927): Über Induktion von Medullarplatte durch Medullarplatte im jüngeren Keim, ein Beispiel homöogenetischer oder assimilatorischer Induktion. Ebenda111, 342–422.Google Scholar
  44. Marx, A. (1925): Experimentelle Untersuchungen zur Frage der Determination der Medullarplatte. Roux' Arch.105, H. 1, 20–44.CrossRefGoogle Scholar
  45. Ruud, G. (1925): Die Entwicklung isolierter Keimfragmente frühester Stadien vonTriton taeniatus. Ebenda105, H. 2, 209–293.CrossRefGoogle Scholar
  46. Spemann, H. (1901–1903): Entwicklungsmechanische Studien amTriton-Ei. I, II, III. Arch.Entw.mechan.12, 15, 16. Google Scholar
  47. — (1904): Über experimentell erzeugte Doppelbildungen mit cyclopischem Defect. Zool. Jb., Supp.,7, 429 bis 467.Google Scholar
  48. — (1912): Zur Entwicklung des Wirbeltierauges. Zool. Jb. Abt.f. allg. Zool. und Phys.32, 1–98.Google Scholar
  49. — (1918): Über die Determination der ersten Organanlagen des Amphibienembryo. I–VI. Arch. Entw. mechan.43, H. 4, 448–555.Google Scholar
  50. - (1919): Experimentelle Forschungen zum Determinations- und Individualitätsproblem. Naturwiss. H. 32.Google Scholar
  51. — (1921 a): Die Erzeugung tierischer Chimären durch heteroplastische embryonale Transplantation zwischenTriton cristatus undtaeniatus. Arch. Entw.mechan.48, H. 4, 533–570.Google Scholar
  52. — (1921 b): Mikrochirurgische Operationstechnik. Handbuch d. biol. Arbeitsmethoden5, Teil 3, H. 1, 1–30.Google Scholar
  53. — (1924): Über Organisatoren in der tierischen Entwicklung. Naturwiss.12, H. 48, 1092–1094.CrossRefGoogle Scholar
  54. — (1927): Neue Arbeiten über Organisatoren in der tierischen Entwicklung. Ebenda15, H. 48/49, 946–951.CrossRefGoogle Scholar
  55. Spemann, H. undBautzmann, Else, geb. Wessel (1927): Über Regulation vonTriton-Keimen mit überschüssigem und fehlendem medianem Material. Roux' Arch.110, H. 3/4, 557–577.CrossRefGoogle Scholar
  56. Spemann, H. undGeinitz, B. (1927): Über Weckung organisatorischer Fähigkeiten durch Verpflanzung in organisatorische Umgebung. Ebenda109, H. 2, 129–175.CrossRefGoogle Scholar
  57. Spemann, H. undMangold, Hilde (1924): Über Induktion von Embryonalanlagen durch Implantation artfremder Organisatoren. Arch. mikrosk. Anat. u. Entw. mechan.100, H. 3/4, 599–638.Google Scholar
  58. Stone, L. S. (1922): Experiments on the development of the cranial ganglia and the lateral-line sense organs inAmblystoma punctatum. J. of exper. Zool.35, H. 4, 421–496.Google Scholar
  59. v. Ubisch, L. (1927): Beiträge zur Erforschung des Linsenproblems. Z. Zool.129, H. 3/4, 214–252.Google Scholar
  60. Vogt, W. (1922 a): Operativ bewirkte „Exogastrulation“ beiTriton und ihre Bedeutung für die Theorie der Wirbeltiergastrulation. Verh. anat. Ges., 31. Vers. Erlangen, Erg.-H. Anat. Anz.55, 53–64.Google Scholar
  61. — (1922 b): Projektion von Serienaufnahmen derTriton-Entwicklung nach operativer Entfernung des Daches der Furchungshöhle. Ebenda55, 303–305.Google Scholar
  62. — (1922 c): Die Einrollung und Streckung der Urmundlippen beiTriton nach Versuchen mit einer neuen Methode embryonaler Transplantation. Verh. dtsch. zool. Ges.27, 49–51.Google Scholar
  63. - (1922 d): Über die Dynamik der Keimblattbildung nach Versuchen anTriton. Dtsch. med. Wschr. Nr. 27.Google Scholar
  64. — (1923): Morphologische und physiologische Fragen der Primitiventwicklung, Versuche zu ihrer Lösung mittels vitaler Farbmarkierung. Sitzgsber. Ges. Morph. u. Physiol. München35, 22–32.Google Scholar
  65. — (1926): Über Wachstum und Gestaltungsbewegungen am hinteren Körperende der Amphibien. Verh. anat. Ges., 35. Vers. Freiburg i. Br., Erg.-H. Anat. Anz.61, 62–75.Google Scholar
  66. — (1927): Über Hemmung der Formbildung an einer Hälfte des Keimes. (Nach Versuchen an Urodelen.) Ebenda, 36. Vers. Kiel, Erg.-H. Anat. Anz.63, 126–139.Google Scholar
  67. — (1928): Mosaikcharakter und Regulation in der Frühentwicklung des Amphibieneies. Verh. dtsch. zool. Ges., 32. Vers. München, S. 26–70. Leipzig: Akad. Verlagsges.Google Scholar
  68. Wessel, Else (1926): Experimentell erzeugte Duplicitas cruciata beiTriton. Roux' Arch.107, H. 3, 481–556.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1929

Authors and Affiliations

  • Otto Mangold
    • 1
  1. 1.Abt. MangoldKaiser Wilhelm-Institut für Biologie in Dahlem-BerlinDeutschland

Personalised recommendations