Advertisement

Archiv für Ohren-, Nasen- und Kehlkopfheilkunde

, Volume 174, Issue 5, pp 369–374 | Cite as

Der Verlauf des Inspirationsstromes im Kehlkopf

  • Georg Birnmeyer
Article

Zusammenfassung

Der Verlauf des Inspirationsstromes im Kehlkopf wird experimentell untersucht. Der Hauptstrom verläuft im weiteren hinteren Bezirk der Glottis. Durch die besondere anatomische Gestalt des Kehlkopfes erfolgt der Niederschlag von Inhalatteilchen jedoch vorwiegend in seinem vorderen Abschnitt. Diese Tatsache sollte bei der Beurteilung, von Larynxveränderungen exogener Genese nicht unbeachtet gelassen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Burchardt: Die Luftströmung in der Nase unter pathologischen Verhältnissen. Arch. Laryng. Rhin (Berl.)17, 123 (1905).Google Scholar
  2. Dirnagl, K.: Physik und Technik der Aerosoltherapie. In:H. Nückel. Aerosol-Therapie, S. 19. Stuttgart. F. K. Schattauer 1957.Google Scholar
  3. Franke, G.: Experimentelle Untersuchungen über Luftdruck, Luftbewegung und Luftwechsel in der Nase und ihren Nebenhöhlen. Arch. Laryng. Rhin (Berl.)1, 230 (1894).Google Scholar
  4. Mink, P. J.: Physiologie der obern Luftwege. Leipzig: C. W. Vogel 1920.Google Scholar
  5. Nückel, H.: Die Aerosologie. Z. Aerosol-Forsch.1/2, 8 (1952/53).Google Scholar
  6. —: Dringende Aufgaben der Aerosolgrundlagenforschung. Z. Aerosol-Forsch.1/2, 15 (1952/53).Google Scholar
  7. Tonndorf, J.: Der Weg der Atemluft in der menschlichen Nase. Arch. Ohr.-, Nas.-, u. Kehlk.-Heilk.146, 41 (1939).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1959

Authors and Affiliations

  • Georg Birnmeyer
    • 1
  1. 1.Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenkrankheiten ErlangenErlangen

Personalised recommendations