Advertisement

Über den Antagonismus und Synergismus zwischen einigen Analepticis und Medinal

  • Otto Peter Tartler
Article

Zusammenfassung

Die Wirkung der Analeptika wird in zwei Teile zerlegt: in einen aufweckenden, exzitierenden und einen lähmenden. Die Resultate seien in nachstehender Tabelle kurz wiederholt.

Analeptikum

Wirkung

aufweckende

Læhmende

Campher . .

++++

Coramin . .

+

+

Hexeton . .

++

++

Coffein . .

+++

+++

Cardiazol .

++++

++++

−: nicht nachweisbar, +: schwach, ++: stärker, +++: ziemlich stark, ++++: sehr stark.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Wieland und Pulewka, Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol. 1927, Bd. 120, S. 174.CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    P. Pulewka,Ebenda 1927, Bd. 120, S. 186.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    R. Schön, Ebenda 1926, Bd. 113, S. 275.CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Gottlieb,Ebenda 1892, Bd. 30, S. 21.CrossRefGoogle Scholar
  5. 5.
    Meyer und Gottlieb, Exp. Pharm. 6. Aufl.Google Scholar
  6. 6.
    Isaak, Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol. 1913, Bd. 153, S. 492.Google Scholar
  7. 7.
    Voß, Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol. 1926, Bd. 118, s. 259.CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Verlag von F.C.W. Vogel 1929

Authors and Affiliations

  • Otto Peter Tartler
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Universität GießenGießenDeutschland

Personalised recommendations