Ingenieur-Archiv

, Volume 11, Issue 1, pp 24–36 | Cite as

Bahnkurve und Steuerung bei der Längsbewegung eines Flugzeugs

  • W. Richter
Article
  • 40 Downloads

Zusammenfassung

Bei weitgehender Verwendung von Nomogrammen wurden die für die Längsbewegung eines Flugzeugs geltenden Differentialgleichungen (1), (2) und (6) graphisch gelöst. Dabei wurde die Fragestellung den Bedürfnissen der Praxis entsprechend gewählt. In Beispielen wurde der Flug mit konstanter Geschwindigkeit und der geradlinige Flug behandelt. Die Lösung bei vorgegebener Flugbahn oder bei vorgeschriebenem zeitlichen Verlauf des Höhensteuerwinkels kann zur Klärung des Begriffs der Steuerbarkeit eines Flugzeugs bei Längsbewegung dienen.

Wird die Propellerkraft konstant, nicht wie in den ausgeführten Beispielen gleich Null, vorausgesetzt, so hei\t das für das (v, t)-Feld des Bahnkurvennomogramms.eine Verschiebung der LeiterΦ″ (ϕ) in der Richtung derη″-Achse, was im Nomogramm z. B. durch eine dieΦ″ (ϕ)-Leiter tragende, parallel zurη″-Achse verschiebbare, zungenähnliche Vorrichtung wie beim Rechenschieber zu erreichen wäre. Das (ϕ, t)-Feld des Bahnkurvennomogramms bleibt von der Propellerkraft unbeeinflu\t, wenn die bahnsenkrechte Komponente des Schraubenzugs vernachlässigt wird. Im (υ, ϕ)-Feld des Bahnkurvennomogramms mu\ die KreisleiterΦ (ϕ) in der Richtung derη-Achse genau so verschoben werden, wie das für dieΦ″ (ϕ)-Leiter des (υ, t)-Feldes nötig war. Auf der verschiebbaren Zunge mü\ten also beide LeiternΦ (ϕ) undΦ″ (ϕ) angebracht werden. Dieses mit verschiebbaren LeiternΦ (ϕ) undΦ″ (ϕ) ausgeführte Nomogramm gestattet auch die Lösung der Aufgabe, wenn die Propellerkraft nicht konstant, sondern etwa vom Wert der Geschwindigkeitυ oder von einer oder mehreren in den Differentialgleichungen auftretenden Grö\en abhängig sein sollte.

Für die analytische Lösung der gestellten Aufgaben wäre es nötig, die in Abb. 1 wiedergegebene Abhängigkeit der Luftkraftbeiwerte vom Anstellwinkel α analytisch zu fassen. Die rechnerische Lösung der Differentialgleichungen (1), (2) und (6) ist aber auch dann nur durch Näherung zu erreichen, was die Bereitstellung eines graphischen Verfahrens nahegelegt hat.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1940

Authors and Affiliations

  • W. Richter
    • 1
  1. 1.Au\ig

Personalised recommendations