Albrecht von Graefes Archiv für Ophthalmologie

, Volume 139, Issue 4–5, pp 811–816 | Cite as

Was ist Dunkel?

Bemerkungen zu dem Aufsatz des Herrn Dr. Jac. van Essen, Paris: Begriff und Bedeutung des photischen Dunkels
Article
  • 17 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

References

  1. 1.
    Essen, J. van: Graefes Arch.139, 105 (1938).Google Scholar
  2. 2.
    Das ist sicher der Fall bei der Leuchtbrille vonFrenzel, der durch temporal angebrachte Lämpchen die Augen wie mit Scheinwerfern so blenden will, daß die Fixation ausgeschaltet wird, um damit einen latenten Nystagmus manifest zu machen, bzw. einen schwachen Nystagmus zu verstärken.Google Scholar
  3. 3.
    v. Graefes Archiv für Ophthalmologie. 139. Bd.Google Scholar
  4. 1.
    Vielleicht in Zukunft durch gewisse Gifte (Cocain, Novocain, Septojod?).Google Scholar
  5. 2.
    Ohm: Graefes Arch.138, 23.Google Scholar
  6. 3.
    Tschermak: Naturwiss.18, 595 (1930).Google Scholar
  7. 1.
    Kornmüller: Arch. f. Psychiatr.107, 93 (1937).Google Scholar
  8. 2.
    Wenn man sich unter normalen Verhältnissen auch ein Fehlen der Blutreize nicht vorstellen kann, so haben sie meines Erachtens an sich nichts mit der eigentümlichen Tätigkeit der Ganglienzellen zu tun, da diese in verschiedenen Gehirnbezirken durchaus nicht gleich arbeiten.Google Scholar
  9. 3.
    Essen, J. van: Z. Sinnesphysiol.66, 146 (1935).Google Scholar
  10. 1.
    Essen, J. van: Z. Sinnesphysiol.66, 255 (1936).Google Scholar
  11. 2.
    ——: Dieses Augenbewegungsgesetz ist dargestellt vonOhm in Graefes Arch.138, 705 (1938).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1938

Authors and Affiliations

  • J. Ohm
    • 1
  1. 1.Bottrop i.W.

Personalised recommendations