Advertisement

The formation of one embryo from two blastulae

  • T. H. Morgan
Article

Keywords

Developmental Biology 
These keywords were added by machine and not by the authors. This process is experimental and the keywords may be updated as the learning algorithm improves.

Zusammenfassung

Unter gewissen Umständen können zwei (oder mehr Eier, wahrscheinlich auf dem Blastulastadium, mit einander verschmelzen und eine einzige mehr oder weniger kuglige Blastula bilden.

Stets finden in solcher Doppelblastula zwei Darmeinwucherungen statt. Oft überholt die eine Einwucherung die andere im Wachsthum, und um erstere als Centrum formt sich dann die ganze (doppelte) Wandung zu einer einzigen Larve um.

Ein Skelet reicht durch die ganze Länge einer solchen Larve; das Rudiment eines zweiten Skelets kann auch vorhanden sein.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Bibliografia

  1. 1).
    Later experiments show that the fusion takes place at the blastula stage.Google Scholar
  2. 1).
    Embryologische Studien an Medusen 1886, pag. 51.Google Scholar
  3. 2).
    Experimentelle Untersuchungen etc. Zeitschr. f. wiss. Zool. LV. 3, 1892.Google Scholar
  4. 1).
    Die künstliche Vereinigung lebender Theilstücke von Amphibien-Larven. Jahresbericht d. Schles. Gesellsch. für vaterländische Kultur. Juni 1894.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Wilhelm Engelmann 1895

Authors and Affiliations

  • T. H. Morgan

There are no affiliations available

Personalised recommendations