Epidemisches Auftreten von Erythema nodosum

  • Arvid Wallgren
Article
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Nach dieser meiner Auffassung ist also das Erythema nodosum mit großer Wahrscheinlichkeit eine Krankheit sui generis, eine spezifische, akute Infektionskrankheit, die gewöhnlich sporadisch auftritt, da sie zu ihrem Auftreten eine gewisse Prädisposition des Organismus fordert. Diese Prädisposition bildet in den meisten Fällen — aber nicht immer — eine vorausgegangene Infektion mit Tuberkulose, besonders eine ziemlich frische und massive Infektion. Wenn mehrere miteinander in Berührung stehende Menschen (Kinder) auf diese Weise mit Tuberkulose infiziert sind und also das Virus des Erythema nodosum im Organismus dieser Individuen einen günstigen Boden für seine Ansiedlung trifft, so kann die Krankheit bei ihnen zu einem epidemieartigen Auftreten führen so wie bei den Familien, Über die ich hier berichtet habe. Daß das Erythema nodosum so oft von Tuberkulose gefolgt wird, kann darauf beruhen, daß die Krankheit vorzugsweise Kinder betrifft, welche schwer mit Tuberkulose infiziert sind, außerdem aber ist es wahrscheinlich, daß das Erythema nodosum die Widerstandskraft des Organismus gegen Tuberkulose herabsetzt, so daß ein tuberkulöser Herd neu aufflammt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Andersen, Nord. med. Arkiv 1902 Abt. 2 Sppbd. S. 109.Google Scholar
  2. Appert, Korrespondenzbl. f. Schweiz. Ärzte20. 18 1.Google Scholar
  3. Brocq, Bull. méd. 1918.Google Scholar
  4. Ernberg, Jahrb. f. Kinderheilk.86 1. 1921.Google Scholar
  5. Gendron, Soc. méd. des HÔp. 1920, S. 475.Google Scholar
  6. Medin Svenska läkaresälskapets Förhandlinger 1921.Google Scholar
  7. Moussous, Arch. de méd. des enfants4, 385. 1901.Google Scholar
  8. Schapiro Schweiz. med. Wochenschr. 1921, S. 727.Google Scholar
  9. Symes, Brit. Journ. of childr. dis.4, 281. 1907.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1922

Authors and Affiliations

  • Arvid Wallgren
    • 1
  1. 1.Medizin. Abt. des Kinderkrankenhauses in GothenburgDeutschland

Personalised recommendations