Blutdruck, Blutstatus und Blutsenkung bei der Diätbehandlung der Tuberkulose nach Gerson-Sauerbruch-Herrmannsdorfer

  • J. Leitner
Article

Zusammenfassung

Bei 14 Personen und in einem Selbstversuch wurde das Verhalten der Erythrocyten, des Hämoglobins, der Leukocyten, des qualitativen Blutbildes, der Blutsenkung und des Blutdruckes beobachtet.

Es lie\ sich eine geringgradige hypochrome Anämie feststellen.

Im wei\en Blutbild wurde eine Leukocytose und eine Monocytose bei den meisten Fällen beobachtet.

Die Blutsenkung war in den meisten Fällen beschleunigt. Die diagnostische Bedeutung der hämatologischen Untersuchungsmethoden, die in den letzten Jahren eine immer grö\ere Verbreitung gefunden haben, ist für die Tuberkulose bei der Diätbehandlung eingeschränkt. Anderseits zeigen die hämatologischen Untersuchungsmethoden auch den Einflu\ der Diätbehandlung auf den Krankheitsverlauf in gewissem Grade an.

In den meisten Fällen war der Blutdruck während der Diätbehandlung in grö\erem oder geringerem Grade herabgesetzt.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Detre, Klin. Wschr.1929, Nr 28.Google Scholar
  2. 2.
    Detre, Z. exper. Med.59, H. 1/2;56, H. 1/2.Google Scholar
  3. 3.
    Detre, Z. klin. Med.107, H. 3/4.Google Scholar
  4. 4.
    Dörffel, Arch. f. Dermat.162, H. 3.Google Scholar
  5. 5.
    Dörffel, Dtsch. med. Wschr.1931, Nr 7.Google Scholar
  6. 6.
    Feer, zit. nachWilli.Google Scholar
  7. 7.
    Kerti u.Stengel, Klin. Wschr.1929, Nr 50.Google Scholar
  8. 8.
    Schröder, Beitr. Klin. Tbk.65, H. 1.Google Scholar
  9. 9.
    Willi, Dtsch. Arch. klin. Med.168, H. 3/4.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • J. Leitner
    • 1
  1. 1.Schömberg bei WildbadSanatorium Schwarzwaldheim der Reichsversicherungsanstalt für AngestellteDeutschland

Personalised recommendations