Archiv für Dermatologie und Syphilis

, Volume 168, Issue 1, pp 1–6 | Cite as

Der Einfluß der körpereigenen und in die Blutbahn gebrachten chemischen Stoffe auf die lokale Hautreaktion. Zur Frage der Hautentzündungsbereitschaft

  • Josef Sellei
Article

Zusammenfassung

Die Entzündungsbereitschaft der Haut ist außer der Hautbeschaffenheit, der Konstitution, dem Nervensystem und anderen, hier nicht genau geschilderten Faktoren in erster Reihe auf chemische Stoffe zurückzuführen. (Zur Bestimmung wurde die zuerst von uns ausgearbeitete kataphoretische oder „iontophoretische Dermoreaktion“ angewendet.)

BeiHyperthyreose +Akrocyanose veranlaßt wahrscheinlich das erhöhte Schilddrüsensekret + Vasolabilität eine erhöhte Reizwirkung. Je stärker diese erhöhte Reizwirkung ist, um so ausdrucksvoller ist bei Morphin der hyperämische Fleck, die Quaddel und der rote Hof, bei Adrenalin der weiße Fleck, die Piloreaktion und die Dauer der ganzen Reaktion. Auch die Nachreaktion, d. h. die auf der weißen Stelle auftretende Hyperämie ist sehr stark.

Die Versuchebei Ikterus zeigen eine hemmende Wirkung der Galle.

Die hemmende Adrenalinwirkung konnte experimentell nachgewiesen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1a.
    Sellei, Josef: Die Teleangiektasien. Acta dermato-vener (Stockh.)1930.Google Scholar
  2. 1b.
    Sellei, Josef u.Johann Fenyö: Über die mittels Iontophorese entstandene Dermoreaktion. Dermat. Wschr.1924, Nr. 50.Google Scholar
  3. 2.
    Hoff, Ferd.: Über die Wirkung von Hautreizen und Massage. Münch. med. Wschr.1931 I.Google Scholar
  4. 3.
    Zipf, K. u.E. Wagenfeld: Arch. f. exper. Path.1930.Google Scholar
  5. 4.
    Schmidt, Rud.: Über Hautreaktionen mit defribrinösem Blut. Arch. f. Dermat.165 (1932).Google Scholar
  6. 5 a).
    Klein, O.: Über den Nachweis von latentem Ikterus. Klin. Wschr.1931.Google Scholar
  7. 5 b).
    Über die Funktion der Capillaren usw. Med. Klin.1932.Google Scholar
  8. 6.
    Staemler: Dtsch. med. Wschr.1932, Nr 50.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1933

Authors and Affiliations

  • Josef Sellei
    • 1
  1. 1.Aus der 1. Dermatologischen Abteilung des Spitals der Ungarischen Staatsbahnen in BudapestHungary

Personalised recommendations