Archiv für Dermatologie und Syphilis

, Volume 175, Issue 5, pp 618–622 | Cite as

Ein Fall von Lipoidproteinose

  • Preben Hansen
Article

Zusammenfassung

Es wird ein typischer Fall von Lipoidproteinose beschrieben. Die histologischen Untersuchungen haben die früheren vonUrbach mitgeteilten Verhältnisse bestätigt. Die verschiedenen Belastungsproben haben deutlich einen abnormen Fettstoffwechsel gezeigt, welcher wahrscheinlich die Tendenz zu infiltrativen Fettablagerungen in Haut und Schleimhäuten erklärt. Sie werden in dem hier beschriebenen Fall zum ersten Male in der Rectalschleimhaut nachgewiesen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Brun, G. C.: Hosp.tid. (dän.)78, 688 (1935).Google Scholar
  2. Fiske andSubberow: J. of biol. Chem.66, 375 (1925).Google Scholar
  3. Lutz, v.: Schweiz. med. Wschr.1922, 572.Google Scholar
  4. Miescher: Dermat. Z.189 (1925).Google Scholar
  5. Nager: Schweiz. med. Wschr.1925, 306.Google Scholar
  6. Schreus: Zbl. Hautkrkh.53, 529 (1936).Google Scholar
  7. Siebenmann: Arch. f. Laryng.20, 101 (1908).Google Scholar
  8. Starup, U.: Biochem. Z.270, 74 (1934).Google Scholar
  9. Urbach, E.: Arch. f. Dermat.157, 451 (1929).Google Scholar
  10. Urbach, E. u.C. Wiethe: Virchows Arch.273, 275 (1929).Google Scholar
  11. Arch. f. Dermat.168, 94 (1933).Google Scholar
  12. Wiethe, C.: Acta oto-laryng. (Stockh.)10, 237 (1926).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1937

Authors and Affiliations

  • Preben Hansen
    • 1
  1. 1.Aus der Universitätsklinik für Haut- und Geschlechtskrankheiten zu KopenhagenDenmark

Personalised recommendations