Zeitschrift für Physik

, Volume 80, Issue 7–8, pp 542–556 | Cite as

Ein Fortschritt in der quantitativen chemischen Analyse mit Röntgenstrahlen

  • Friedrich Voges
Article

Zusammenfassung

Es wird gezeigt, daß man mit Hilfe der quantitativen chemischen Absorptionsanalyse mit Röntgenstrahlen Genauigkeiten von einigen Promille bei einer Meßzeit von höchstens 2 bis 3 Stunden erreichen kann, wenn man die Intensitäten durch Luftionisation mißt und sich der von Küstner ausgearbeiteten Methode zur Erzeugung monochromatischer Röntgenstrahlen bedient.

Erklärung der Zeichen

Buchstaben

I, I0

in der Ionisationskammer gemessene Intensitäten mit bzw. ohne Absorbenten im Strahlengang

d

Dicke des Absorbenten

ϱ

Dichte des Absorbenten

m/f

Masse pro Flächeneinheit der Substanz

ß

Schwächungskoeffizient

μ/ϱ

Massenschwächungskoeffizient

α/ϱ

Massenabsorptionskoeffizient

σ/ϱ

Massenstreukoeffizient

λ

Wellenlänge in Å

δ

Sprungfaktor der reinen Absorption

S

Absorptionssprung

P

prozentualer Anteil eines Elementes

Indizes

K

an derK-Absorptionsbandkante

L

an denL-Absorptionsbandkanten

k

auf der kurzwelligen Seite) der Absorptionskante

l

auf der langwelligen Seite) der Absorptionskante

1

Substanz 1 usw

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1933

Authors and Affiliations

  • Friedrich Voges
    • 1
  1. 1.Göttingen

Personalised recommendations