Advertisement

Zeitschrift für die gesamte experimentelle Medizin

, Volume 130, Issue 5, pp 415–425 | Cite as

Quantitative Bestimmung der Bindung von131J-Thyroxin durch Serumeiweißkörper mit der Überwanderungselektrophorese

  • Karl Horst Gillich
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Die Bindung von131J-Thyroxin durch Albumin und TBG wurde mit der Überwanderungselektrophorese nachLang bei 48 Normalseren quantitativ bestimmt. Das Verfahren gibt bei einem bestimmten Serum und unter gleichen Versuchsbedingungen reproduzierbare Werte.

     
  2. 2.

    Es fand sich in unseren Versuchen mit einem maximalen Thyroxinangebot von 21,0γ/ml kein Anhalt für eine begrenzte Thyroxinkapazität des TBG. Die Thyroxinbindung nimmt mit steigendem Thyroxinangebotrelativ ab, jedoch nimmt dieabsolute Bindung an Albumin wie auch an TBG zu, wobei die Zunahme der Albuminbindung größer ist.

     
  3. 3.

    Die Thyroxinbindung durch Albumin betrug bei einem Angebot von 0,9γ/ml und 21,0γ/ml 0,7γ/ml und 16,9γ/ml, die Bindung von Thyroxin an TBG bei gleichen Angeboten 0,2γ/ml und 3,7γ/ml.

     
  4. 4.

    Im Gegensatz zuHofman-Credner fanden wir bei fast allen Normalseren (in 45 von 48 Fällen) eine Bindung von131J-Thyroxin oder auch evtl. seiner Begleitstoffe an eine nicht unter normalen Elektrophoresebedingungen angefärbte Vorfraktion des Serums, ein Präalbumin.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Albright, E. C., F. C. Larson andW. P. Deiss: J. clin. Invest.33, 914 (1954).Google Scholar
  2. 2.
    Bennhold, H.: Erg. inn. Med. Kinderheilk.42, 273 (1932).Google Scholar
  3. 3.
    Haan, J., u. N.Lang: Klin. Wschr.1957, 1013.Google Scholar
  4. 4.
    Hofman-Credner, D.: Klin. Wschr.1957, 121.Google Scholar
  5. 5.
    Lang, N.: In: Radioaktive Isotope in Klinik und Forschung (Sonderband der Strahlentherapie). Berlin-München: Urban & Schwarzenberg 1956.Google Scholar
  6. 6.
    Unveröffentlichte Befunde.Google Scholar
  7. 7.
    Lang, N., andJ. Haan: Int. Arch. Allergy10, 305 (1957).PubMedGoogle Scholar
  8. 8.
    Larson, F. C., W. P. Deiss andE. C. Albright: J. clin. Invest.33, 230 (1954).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  9. 9.
    Bobbins, J., M. L. Petermann andJ. E. Rall: J. clin. Invest.33, 959 (1954).Google Scholar
  10. 10.
    Robbins, J., andJ. E. Rall: J. clin. Invest.8, 1324 (1955).CrossRefGoogle Scholar
  11. 11.
    Wolff, H. P., N.Lang u. M.Knedel: Klin. Wschr.1955, 186.Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1958

Authors and Affiliations

  • Karl Horst Gillich
    • 1
  1. 1.Medizinischen Poliklinik der Universität Marburg a. d. LahnDeutschland

Personalised recommendations