Advertisement

Zeitschrift für Die Gesamte Experimentelle Medizin

, Volume 137, Issue 3, pp 263–275 | Cite as

Strukturveränderungen ischämisch geschädigter Nieren bei osmotischer Diurese

  • G. E. Schubert
  • R. Reitz
  • Z. Zarday
Article
  • 9 Downloads

Zusammenfassung

Untersuchungen über die Veränderungen der Struktur des ischämisch geschädigten Nephrons bei osmotischer Diurese an insgesamt 100 Wistarratten (mittleres Körpergewicht 150 g) zeigten folgende Ergebnisse:
  1. 1.

    Eine osmotische Diurese (nach i.v. Injektion sechsfach hypertoner Na2SO4Lösung) führt in ischämisch geschädigten Nieren zu einer Lumenerweiterung der Haupt- und Schaltstücke, die erheblich (bis 2,7fach) über das Ausmaß der Tubuluserweiterung hinausgeht, welche schon infolge einfacher temporärer Ischämie entsteht. Eine weitere Zunahme des Tubulusumfanges tritt nicht ein.

     
  2. 2.

    Unsere Befunde sprechen für eine Erhöhung des intratubulären Druckes als Ursache der Tubuluslumenerweiterung.

     
  3. 3.

    Eine signifikante Korrelation zwischen der Dauer der temporären Ischämie und dem Ausmaß der Strukturveränderungen der Nierentubuli ließ sich bei unseren Untersuchungen nicht nachweisen.

     
  4. 4.

    In Abhängigkeit von der postischämischen Wiederdurchblutungszeit findet sich jedoch bei osmotischer Diurese nach 4 Tagen eine Lumenzunahme der Haupt- und Überleitungsstücke der ischämisch geschädigten linken gegenüber den ungeschädigten rechten Nieren. Nach einem Tag Wiederdurchblutung besteht zwischen links und rechts kein Unterschied.

     
  5. 5.

    Die Blauausscheidung ischämisch geschädigter Nieren ist gegenüber den kontralateralen, nicht geschädigten Nieren bei eröffneter Bauchhöhle verzögert.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Badenoch, A. W., andE. M. Darmady: The effects of temporary occlusion of the renal artery in rabbits and its relationship to the traumatic anuria. J. Path. Bact.59, 79–94 (1947).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Bohle, A., Ch. Herfarth u.H. J. Krecke: Beitrag zur Morphologie der Niere beim akuten Nierenversagen. Klin. Wschr.38, 152–164 (1960).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    —,Ch Atzler, R. Sanwald, E. Klesmann u.J. Plewa: Beitrag zur Morphologie der Niere bei osmotischer Diurese. Z. ges. exp. Med.135, 481–504 (1962).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Brodie, T. G., andJ. J. Mackenzie: On changes in the glomeruli and tubules of the kidney accompanying activity. Proc. roy. Soc. B87, 593 (1914).Google Scholar
  5. 5.
    Brunner, H., G. Kuschinsky, G. Peters u.H. Vorherr: Veränderungen der Form der Tubuli und des Wassergehaltes der Nieren bei der Mannit- und Sulfatdiurese der Ratte. Naunyn-Schmiedeberg's Arch. exp. Path. Pharmak.233, 57–71 (1958).CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Bull, G. M.: Osmotic diuresis in acute tubular necrosis. In: Modern views on the secretion of urine, p. 256–273. London: F. R. Winton S. u. A. Churchill Ltd 1956.Google Scholar
  7. 7.
    Burwell, R. S.: Changes in the proximal tubule of the rabbit kidney after temporary complete renal ischaemia. J. Path. Bact.70, 387–399 (1955).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  8. 8.
    Gottschalk, C. W., andM. Mylle: Micropuncture study of pressures in proximal tubules and peritubular capillaries of the ratkidney and their relation to ureteral and venous pressures. Amer. J. Physiol.185, 430–439 (1956).PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Hanssen, Odd, E.: Early post mortem changes studied in mice with one kidney exteriorized. I. The reliability of the experimental method as evaluated by the diuretic response to mannitol and sodium ferrocyanide. Acta path. microbiol scand.49, 280–296 (1960).PubMedGoogle Scholar
  10. 10.
    —: Early post mortem renal changes studied in mice with one kidney exteriorized. II. The functional and the early post mortem morphology of the kidney. Acta path. microbiol. scand.49, 297–320 (1960).Google Scholar
  11. 10a.
    Jahnecke, J., B. Kommerell u.A. Bohle: Beitrag zur Struktur des Nephron. Vergleichende Untersuchungen an autoptisch gewonnenem Nierengewebe. Klin. Wschr.40, 227–231 (1962).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  12. 11.
    Koslowski, L.: Angiographische Untersuchungen der Nierendurchblutung nach Traumen bei Ratten. Beitr. path. Anat.122, 443–451 (1960).Google Scholar
  13. 12.
    Kuschinsky, G., u.H. Vorherr: Gefäß- und Tubulusweite der Niere bei osmotischer und Wasserdiurese und nach Theophyllininjektionen. Naunyn-Schmiedeberg's Arch. exp. Path. Pharmak.238, 281–291 (1960).Google Scholar
  14. 13.
    Marshall, E. K., andM. M. Crane: The influence of temporary closure of the renal artery on the amount and composition of urine. Amer. J. Physiol.64, 387–403 (1923).Google Scholar
  15. 14.
    Miles, B. E., andH. E. de Wardener: J. Physiol. (Lond.)123, 131–142 (1954).Google Scholar
  16. 15.
    Oliver, J.: An essay toward a dynamic morphology of the mammalian nephron. Amer. J. Med.8, 88–101 (1950).CrossRefGoogle Scholar
  17. 16.
    —,McDowell andA. Tracy: The pathogenesis of acute renal failure associated with traumatic and toxic injury, renal ischaemia, nephrotoxic damage and the ischemuric episode. J. clin. Invest.30, 1307–1440 (1951).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  18. 17.
    Platt, R.: Structural and functional adaption in renal failure. Brit. med. J.1952/I, 1313–1317.CrossRefGoogle Scholar
  19. 18.
    Randerath, E., u.A. Bohle: Die Pathomorphologie der Nierenausscheidung. In: Handbuch der Allgemeinen Pathologie, V/2. Hilfsmechanismen des Stoffwechsels II, S. 240–246. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1959.Google Scholar
  20. 19.
    — —: Morphologische Grundlagen akuter, extrarenal bedingter Nierenfunktionsstörungen. Verh. dtsch. Ges. inn. Med.65, 250–269 (1959).PubMedGoogle Scholar
  21. 20.
    Rotter, W.: Über die postischämische Insuffizienz überlebender Zellen und Organe, ihre Erholungszeit und die Wiederbelebungszeit nach Kreislaufunterbrechung. Thoraxchirurgie6, 107–124 (1958/59).Google Scholar
  22. 21.
    Scarff, R. W., andC. A. Keele: The effects of temporary occlusion of the renal circulation in rabbit. Brit. J. exp. Path.24, 147–149 (1943).Google Scholar
  23. 22.
    Schubert, G. E., E. Bürger u.A. Bohle: Zur dynamischen Morphologie des Nephrons nach Injektion verschiedener osmotischer Diuretica. Z. Kreisl.-Forsch.51, 1014–1032 (1962).Google Scholar
  24. 23.
    —, u.Z. Zarday: Beitrag zur Morphologie der Niere nach temporärer Unterbindung der Nierenarterie. Z. ges. exp. Med.135, 583–608 (1962).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  25. 24.
    Shimamine, T.: Experimentelle Untersuchungen über die pathogenetische Bedeutung der „Chromoproteinurie“ für die Entstehung der „Chromoproteinniere“. Beitr. path. Anat.116, 330–368 (1956).Google Scholar
  26. 25.
    Starr jr.,I.: The production of albuminuria by renal vasoconstriction in animals and in man. J. exp. Med.43, 31–52 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  27. 25a.
    Steinhausen, M., I. Iravant, G. E. Schubert u.R. Taugner: Auflichtmikroskopie und Histologie der Tubulusdimensionen bei verschiedenen Diuresezuständen. Virchows Arch. path. Anat.336, 503–527 (1963).CrossRefGoogle Scholar
  28. 26.
    Stoll, J. E., andA. J. Carlson: The anuria following temporary anaemia of the kidneys. Amer. J. Physiol.67, 153–161 (1923–24).Google Scholar
  29. 26a.
    Trebbin, H., J. Jahnecke u.A. Bohle: Beitrag zur Frage nach den Beziehungen zwischen der Weite der Harnkanälchenlichtungen und der Breite des Interstitiums beim akuten Nierenversagen. Klin. Wschr.40, 575–580 (1962).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  30. 27.
    Walker, A. M., andJ. Oliver: Methods for the collecting of fluid from single glomeruli and tubules of the mammalian kidney. Amer. J. Physiol.134, 562–579 (1941).Google Scholar
  31. 28.
    Wartmann, W. B., A. P. Rusterholz andJ. M. Tucker: The effect of renal ischemia on the production of experimental nephrosis in jaundiced rabbits. Amer. J. Path.26, 235–247 (1950).Google Scholar
  32. 29.
    Watz, Ch.: Experimentelle Untersuchungen über morphologische und funktionelle Veränderungen der Niere nach temporärer Ischämie. Inaugural-Dissertation Gießen 1957.Google Scholar
  33. 30.
    Wollheim, E.: Über die tubulären Funktionsstörungen der Niere. Verh. dtsch. Ges. inn. Med.58, 211–216 (1952).Google Scholar
  34. 31.
    —, u.K. W. Schneider: Untersuchungen zur funktionellen Pathologie und Therapie großer intestinaler Blutungen. Verh. dtsch. Ges. inn. Med.60, 333–340 (1954).Google Scholar
  35. 32.
    - - Zur Behandlung großer intestinaler Blutungen. Medizinische1955, 958 bis 961.Google Scholar
  36. 33.
    —: Tubuläre Insuffizienz als sekundäres Syndrom. Verh. dtsch. Ges. inn. Med.65, 284–293 (1959).PubMedGoogle Scholar
  37. 34.
    —: Tubuläre Insuffizienz und sogenanntes „akutes Nierenversagen“. Münch. med. Wschr.101, 597–601 (1959).PubMedGoogle Scholar
  38. 35.
    Zimmermann, H.: Experimentelle histologische, histochemische und funktionelle Untersuchungen zur Frage der Nierenschädigungen nach temporärer Ischämie. Beitr. path. Anat.117, 65–84 (1957).Google Scholar
  39. 36.
    —: Über die Erholungszeit der postischämischen Schwellung, Atrophie und Dilatation der Nierenhauptstücke. Verh. dtsch. Ges. Path.66, 299–305 (1960).Google Scholar
  40. 37.
    —,G. Sonnekalb u.Ch. Watz: Experimentelle Untersuchungen über die Speicherungsfunktion der Rattenniere unter normalen Bedingungen und nach temporärer Ischämie. Beitr. path. Anat.122, 238–257 (1960).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1963

Authors and Affiliations

  • G. E. Schubert
    • 1
    • 2
  • R. Reitz
    • 1
    • 2
  • Z. Zarday
    • 1
    • 2
  1. 1.Pathologischen Institut der Universität HeidelbergDeutschland
  2. 2.Medizinischen Universitätsklinik Marburg/LahnDeutschland

Personalised recommendations