Die Wirkung von Heparin auf den Ablauf der experimentellen Nephritis-Nephrose

  • H. Sartorius
  • A. Moench
  • K. E. Fellmer
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Es wurde der Einfluß von Heparin auf den Ablauf der Masugi-Nephritis-Nephrose beim Kaninchen experimentell geprüft. Die von uns verwandte Heparindosierung betrug vom Tage der Proteinurie an täglich 0,2 cm3 LiqueminRoche (=7,7 mg=1000 I. E. Standard-heparin) i.v. (etwa 500 I. E./kg Tier).

     
  2. 2.

    Es wurde hierbei eine eindeutige Verschlechterung des klinischen Krankheitsverlaufes der blutchemischen Veränderungen und des histologischen Nierenbefundes bei 4 mit Heparin behandelten Tieren im Vergleich zu den Kontrolltieren festgestellt.

     
  3. 3.

    Da diese Beobachtungen im Gegensatz zu dem oft beschriebenen „Kläreffekt“ des Heparin auf den Gesamtfettspiegel des Blutes stehen, wird diese negative Beeinflussung durch Heparin im Ablauf der experimentellen Nephritis-Nephrose nicht als eine primäre Beeinflussung des Stoffwechsels der Nephrose aufgefaßt. Es wird dieser Effekt als sekundäre Folge einer durch Heparin verstärkten glomerulär-tubulären Schädigung gedeutet.

     
  4. 4.

    Die hierfür möglichen Angriffspunkte des Heparins werden diskutiert, und zwar im Zusammenhang mit dem von uns früher gefundenen vermehrten Auftreten von Histamin im Harn bei längerer Zeit hindurch mit Erfolg mit Heparin behandelten Hypertonikern.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Aebi, H., u.F. Wütherich: Helvet. med. Acta6, 502 (1953).Google Scholar
  2. 2.
    Benedict, S. R., u.T. P. Nash: J. of Biol.48, 463 (1921).Google Scholar
  3. 3.
    Creutzfeldt, W., M. Husten u.K. Haager: Beitr. path. Anat.113, 428 (1953).Google Scholar
  4. 4.
    Degos, R., u. F.Cottenot: Ref. nach Bull. Soc. Franc. Derm. Syph. 229 (1953).Google Scholar
  5. 5.
    Delaunae, H., u.M. Polonovski: Zit. n.Frey.Google Scholar
  6. 6.
    Ehrich, W., and C.Piel: Conference on the nephrotic Syndrom, 5th annual Philadelphia 1953 5–7 Nov.Google Scholar
  7. 7.
    Engelberg, H., andJ. W. Gofman: Diabetes (New York)1, 425 (1952).Google Scholar
  8. 8.
    Fischer, A., u.H. Herrmann: Enzymologia3, 180 (1937).Google Scholar
  9. 9.
    Frey, W.: Verh. dtsch. Ges. inn. Med.58, 128 (1952).Google Scholar
  10. 10.
    Gofman, J. W.: Vortrag Amer. Med. Assoc. 13. 6. 51 sowie Vortrag auf der 1. Intern. Tagung über Thrombose und Embolie, Basel 24. 7. 54.Google Scholar
  11. 11.
    Graham, D. M., T. P. Lyon, J. W. Gofman, H. B. Jones, A. Yankley, J. Somontom a. S. andH. L. White: Circulation4, 666 (1951).PubMedGoogle Scholar
  12. 12.
    Hahn, P. F.: Science98, 19 (1943).CrossRefGoogle Scholar
  13. 13.
    Heymann, W., andE. C. Clark: Amer. J. Dis. Childr.70, 74 (1945).Google Scholar
  14. 14.
    Heymann, W., andD. B. Hackel: J. Labor. a. Clin. Med.38, 1 (1952).Google Scholar
  15. 15.
    Herzstein, J., Ch. I. Wang andD. Adlersberg: Ann. Int. Med.40, 290 (1954).PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Hieronymi, G., A. Bohle u.F. Hartmann: Arch. Kreislaufforsch.18, 34 (1952).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  17. 17.
    Jorpes, J. E.: Heparin in the Treatment of Thrombosis, 2. Aufl. London: Oxford University Press 1946.Google Scholar
  18. 18.
    Jürgens, R.: Arch. exper. Path. u. Pharmakol. (D.)222, 131 (1954).Google Scholar
  19. 19.
    Keller, H.: Helvet. med. Acta20, 157 (1953).PubMedGoogle Scholar
  20. 20.
    Krebs, H. A.: Klin. Wschr.1932, 1744.Google Scholar
  21. 21.
    : Angewandte Chemie66, 313 (1954).Google Scholar
  22. 22.
    Küchmeister, H.: Verh. dtsch. Ges. inn. Med.58, 236 (1952).Google Scholar
  23. 23.
    Lang, K.: Der intermediäre Stoffwechsel. Berlin-Göttingen-Heidelberg: Springer 1952.Google Scholar
  24. 24.
    Lindemann, W.: Ann. de l'Institut Pasteur14, 49 (1900).Google Scholar
  25. 25.
    Lindgren, A.: Zit. n.Gofman (Basel).Google Scholar
  26. 26.
    Lüdke, H., u.L. Schüller: Dtsch. Arch. klin. Med.108, 584 (1912).Google Scholar
  27. 27.
    Maggio, E.: Bolletino Soc. Biol. Sper.27, 1334 (1951).Google Scholar
  28. 28.
    Marbet, R., u.A. Winterstein: Experientia10, 273 (1954).PubMedCrossRefGoogle Scholar
  29. 29.
    Masugi, M.: Beitr. Path. Anat.91, 82 (1933).Google Scholar
  30. 30.
    Moench, A., C. Rother, H. J. Sarre u.H. Sartorius: Verh. dtsch. Ges. inn. Med.59, 458 (1953).Google Scholar
  31. 31.
    Reubi, F.: Helvet. med. Acta Suppl. XVIII (1946).Google Scholar
  32. 32.
    Sarre, H. J., u.W. Eger: Z. klin. Med.136, 96 (1939).Google Scholar
  33. 33.
    Sarre, H., u.H. Wirtz: Dtsch. Arch. klin. Med.189, 1 (1942).Google Scholar
  34. 34.
    Sartorius, H., H. J.Sarre, R.Kracke u.Ch. Wieland: Klin. Wschr.1954, 377.Google Scholar
  35. 35.
    Sartorius, H., u.A. Moench: Verh. dtsch. Ges. inn. Med.60, 527 (1954).Google Scholar
  36. 36.
    Sata, A.: Zieglers Beitr.39, 1 (1906).Google Scholar
  37. 37.
    Silferskiöld, B. P.: Scand. Arch. Physiol.83, 175 (1940).Google Scholar
  38. 38.
    Sonnet, J., etJ. Heremans: Bruxelles-med.6, 223 (1954).Google Scholar
  39. 38a.
    Sonnet, J., u.J. Heremans: Bruxelles-med.6, 223 (1954), zit. n. Praxis43, 798 (1954).Google Scholar
  40. 39.
    Steensholt, G.: Acta pharmacol. et Toxikol.5, 29 (1949).Google Scholar
  41. 40.
    Studer, A., u.A. Winterstein: Helvet. Physiol. Acta9, 6 (1951).Google Scholar
  42. 41.
    Woltmann, H. W.: J. exper. Med.7 (1905).Google Scholar

Copyright information

© Springer-Verlag 1955

Authors and Affiliations

  • H. Sartorius
    • 1
  • A. Moench
    • 1
  • K. E. Fellmer
    • 1
  1. 1.Medizinischen Universitäts-Poliklinik Freiburg i. Br.Deutschland

Personalised recommendations