Einige Cephalothoracopagi bei Säugetieren

  • Elsbet Engel
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. Barkow, J. C. L.: Monstra animalium duplicia, p. 112. Lipsiae 1828.Google Scholar
  2. Bolk, L.: Dubbelmonstra, hun classificatie en oustaan. Geneeskundige bladen, 12. Reihe, Nr. 9. 1906; erwähnt nachvan Westrienen.Google Scholar
  3. Forsheim, Anton: Beschreibung der Brust und Baucheingeweide einiger Doppelmißbildungen. Anat. H. 111, 117. Wiebsaden 1908.Google Scholar
  4. Förster: Die Mißbildungen des Menschen. Jena 1861.Google Scholar
  5. Gruber, Georg B.: Kapitel „Mißbildungen“ inAschoffs Lehrbuch der pathologischen Anatomie. Jena 1828.Google Scholar
  6. Gurlt: Über tierische Mißbildungen. Berlin 1877.Google Scholar
  7. Hübner, H.: Über die klinische Bedeutung der Doppelmißbildungen. Sitzgsber. u. Abh. naturforsch. Ges. Rostock3 (1911).Google Scholar
  8. Zur Kasuistik der tierischen Doppelmißbildungen (Dicephalus und Cephalothoracopagus vom Lamm). Frankf. Z. Path. 8, H. 1, 135–150 (1911).Google Scholar
  9. Die Doppelbildung des Menschen und der Tiere. Erg. Path. II15 (1911).Google Scholar
  10. Kaestner: Die Entstehung der Doppelbildungen des Menschen und der höher entwickelten Wirbeltiere. Slg anat. u. physiol. Vortr. u. Aufs. H. 18. Jena 1913.Google Scholar
  11. Koller, Arnold: Ein Fall von Situs viscerum inversus totalis und seine Deutung. Basel 1899. Erwähnt nachHübner.Google Scholar
  12. Landois Ein Doppelschweinchen mit Januskopf. Münster, Jber. Provinz.-Ver. Wiss.30, 66–68 (1902).Google Scholar
  13. Lesbre, F. X. Étude anatomique d'un porc synote et sphénocéphale, considération génerales sur les monstres syncéphaliens. J. Méd. vét., III. s.19, 532–546. Lyon 1894. Erwähnt nachHübner.Google Scholar
  14. —— Étude d'un agneau Déradelphe. J. Anat. et Physiol.37, No 4, 400–423 (1901). Erwähnt nachHübner.Google Scholar
  15. Lesbre etForgeot Contribution a l'étude anatomique des Monstres Ypsiloides, c'ést à dire en forme d'y et des Monstres Xsoides, c'ést à dire en forme d'x. J. Anat. et Physiol.42, No 4, 357–412 (1906).Google Scholar
  16. Licetus: De Monstris. Padua 1668.Google Scholar
  17. Marchand: „Mißbildungen“. Realenzyclopädie der gesamten Heilkunde, 4. Aufl. Berlin.Google Scholar
  18. Neveu-Lemaire Déscription anatomique d'un jeune chat monstreux du genre Synote. Bull. Soc, zool. France27, 123–128 (1902). Erwähnt nachHübner.Google Scholar
  19. Pellegrin Présentation d'un foetus de chat monstre synote. Bull. Soc. zool. France26, 153–155 (1901). Erwähnt nachHübner.Google Scholar
  20. Rabaud: Études anatomique sur les monstres composés I. Chat monocéphalien déradelphe. Bull. Soc. philomath. Paris1905 (Extrait). Erwähnt nachHübner.Google Scholar
  21. Riche Disséction d'un monstre double autositaire. Nouv. Montpellier Méd.35, 64–66 (1900).Google Scholar
  22. Schwalbe, Ernst: Allgemeine Pathologie. Kapitel 25 Mißbildung. Stuttgart 1911.Google Scholar
  23. Derselbe: Kapitel „Mißbildungen“ inAschoffs Lehrbuch der pathologischen Anatomie. Jena 1921.Google Scholar
  24. Derselbe: Allgemeine Mißbildungslehre des Menschen und der Tiere. Jena 1906.Google Scholar
  25. Derselbe: Die Morphologie der Mißbildungen des Menschen und der Tiere. II. Teil: Die Doppelbildungen. Jena 1907.Google Scholar
  26. van Westrienen, Anna, T. A. S.: Die vergleichende Teratologie der dicephalen Doppelbildungen. Academish Proefschrift, Rotterdam 1911.Google Scholar
  27. Walbaum, Otto Prosopothorakopagus und Thorakopagus. Inaug.-Diss. Göttingen 1930. Virch. Arch.280, 275 (1931).Google Scholar

Copyright information

© Verlag Von Julius Springer 1931

Authors and Affiliations

  • Elsbet Engel
    • 2
    • 1
  1. 1.Mainz
  2. 2.Aus dem Pathologischen Institut der Universität GöttingenGermany

Personalised recommendations