Advertisement

Zeitschrift für Präventivmedizin

, Volume 15, Issue 1, pp 97–105 | Cite as

Beziehungen zwischen Rauchen und Persönlichkeit bei Stellungspflichtigen der Schweizer Armee

  • J. Angst
  • A. Dittrich
  • M. A. Krüger
Tabak

Zusammenfassung

Die Untersuchung befaßt sich mit den Rauchergewohnheiten und einigen Persönlichkeitsaspekten von 366 neunzehnjährigen Stellungspflichtigen und kommt zu folgenden Ergebnissen:
  1. -

    Von 360 Stellungspflichtigen waren 57% Raucher.

     
Für Zigarettenraucher gilt folgendes:
  1. -

    Sie zeigen eine größere emotionelle Labilität, innere Angst und Konfliktbeladenheit, Sensitivität und Gefülsbetontheit als Nichtraucher.

     
  2. -

    Sie sind argwöhnischer, mißtrauischer, von sich selbst eingenommener, gerissener, materialistischer und ungehemmter als Nichtraucher.

     
  3. -

    Im Gegensatz zu früheren Untersuchungen zeigen sie sich nicht extravertierter als Nichtraucher. Sie sind unsportlicher und trinken häufiger Alkohol.

     
  4. -

    Einzelkinder rauchen am häufigsten, am seltensten die Ältesten einer Geschwisterreihe, während die übrigen eine Mittelstellung einnehmen.

     
  5. -

    Bei schlechter und bei guter Schulbewährung findet sich ein höherer Zigarettenkonsum als bei mittlerer Schul- und Berufsbewährung (Primarschule ohne Repetition, Sekundarschule).

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Cattell R. B. Handbook of Multivariate Experimental Psychology, Rand McNally, Chicago 1966.Google Scholar
  2. Coan R. W. Child Personality and Developmental Psychology. In: Cattell R. B.: Handbook of Multivariate Experimental Psychology, p. 732–752, Rand McNally, Chicago 1966.Google Scholar
  3. Eysenck H. J. Das “Maudsley Personality Inventory” als Bestimmer der neurotischen Tendenz und Extraversion. Z. exp. angew. Psychol.6 183 (1959).Google Scholar
  4. Eysenck H. J.: The Maudsley Personality Inventory-Manual. London 1959.Google Scholar
  5. Eysenck H. J., Tarrant M., Woolf M. Smoking and Personality. Brit. med. J.1960/i 1456–1460.Google Scholar
  6. Eysenck H. J. Smoking Personality and psychosomatic Disorders. J. Psychosom. Res.7 107–130 (1963).Google Scholar
  7. Eysenck H. J. Personality and cigarette smoking. Life Kegan Paul, London 1964.Google Scholar
  8. Eysenck H. J. Crime and Personality. Routledge and Kegan Paul, London 1964.Google Scholar
  9. Eysenck H. J. Rauchen, Gesundheit und Persönlichkeit. Ein wissenschaftlicher Report. Walter Rau, Düsseldorf 1968.Google Scholar

Copyright information

© Schweiz. Serum- & Impfinstitut 1970

Authors and Affiliations

  • J. Angst
    • 1
  • A. Dittrich
    • 1
  • M. A. Krüger
    • 1
  1. 1.Psychiatrische Universitätsklinik Burghölzli ZürichSwitzerland

Personalised recommendations