Zeitschrift für Präventivmedizin

, Volume 15, Issue 1, pp 53–63 | Cite as

Die Früherfassung des Krebses; eine Reihenuntersuchung bei Zürcher Frauen

  • J. Muggler-Bickel
  • M. Schär
Epidemiologie

Zusammenfassung

Eine repräsentative Stichprobe von 1448 30- bis 60jährigen Frauen wurde in bezug auf Frühstadien von bestimmten Krebstormen und andern chronischen Leiden untersucht. Dazu kamen 930 freiwillig angemeldete Frauen, so daß gesamthatt 2378 erfaßt wurden. Es wurden 15 Karzinome, d. h. 6,4 pro 1000, gefunden: 10 der Cervix und 1 des Collum uteri, 2 Brust- und 2 Hautkrebse. 12,5% der Frauen wiesen andere, ihnen bisher unbekannte Leiden auf, an der Spitze gutartige Genitalaffektionen, gefolgt von Hypertonien. Urinbefunde (meist transitorische) und Übergewichtigkeit waren häufig. Das methodische Vorgehen wird beschrieben. Die Mitbeteiligung in einzelnen Alters-, Berufs- und Zivil-standsklassen, Lebensgewohnheiten, Fragen über Geburtenkontrolle, jetzige und früher bestehende Leiden wurden statistisch ausgewertet.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. Emerson Day: Ca, 13 Vol. 1:2 (1969).Google Scholar

Copyright information

© Schweiz. Serum- & Impfinstitut 1970

Authors and Affiliations

  • J. Muggler-Bickel
    • 1
  • M. Schär
    • 1
  1. 1.Aus dem Institut für Sozial-und Präventivmedizin der Universität ZürichSwitzerland

Personalised recommendations