Advertisement

Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten

, Volume 30, Issue 2, pp 537–553 | Cite as

Zwei Fälle frühzeitiger Erkrankung des Centralnervensystems: a) multiple tuberose Sklerose des Gehirnes, b) Mikrocephalia vera (Giacomini)

  • J. v. Scarpatetti
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur -Verzeichniss

  1. 1.
    Mitchel, Transact. of the soc. of Lond. Vol. III. Citirt aus Virchow's Jahresbericht 1862.Google Scholar
  2. 2.
    Gowers, Brith. palsies Lancet. 1888.Google Scholar
  3. 3.
    Vogt, C., Ueber die Mikrocephalen oder Affenmenschen. Genv. 1867. Franz. Archiv für Anthropologie. 1867.Google Scholar
  4. 4.
    Stark, C., Mikrocephalie, fötale Encephalitis und amyloide Gehirndegeneration, Zeitschr. für Psych. Bd. 32.Google Scholar
  5. 5.
    Ziegler, E., Lehrbuch der pathologischen Anatomie.Google Scholar
  6. 6.
    Klebs, Jahrbücher der Pädriatrik. 1878.Google Scholar
  7. 7.
    Serress, Anatomie de cerveau. 1824.Google Scholar
  8. 8.
    Anton, G., Ein Fall von Mikrocephalie. Wiener klinische Wochenschrift 1889.Google Scholar
  9. 8a.
    Anton, G., Ueber angeborene Erkrankungen des Centralnervensystems. Wien 1890.Google Scholar
  10. 9.
    Lombroso, C., Casi i microcephalia da influenza psychica nella gravidanza. Arch. di psych. 1886.Google Scholar
  11. 10.
    Kind, Ueber den Einfluss der Trunksucht auf die Entstehung der Idiotie. Allgem. Zeitschr. für Psych. 1884.Google Scholar
  12. 11.
    Falkenheim, Ein zwölfjähriger Mikrocephale. Berliner klin. Wochenschrift 1882.Google Scholar
  13. 12.
    H. Angel Money, Brain. 1884.Google Scholar
  14. 13.
    Judson, Brain. 1885.Google Scholar
  15. 14.
    Shuttleworth, British Medical Journal. 1874.Google Scholar
  16. 15.
    Fletscher, B., Transact. of the internat. medical Congr. London III.Google Scholar
  17. 16.
    Giacomini, I cervelli dei mikrocephali. Torino 1890.Google Scholar
  18. 17.
    Pfister, H., Mikrocephalie mit Affenspalte ohne Geistesstörung. Allgem. Zeitschr. f. Psych. 1894.Google Scholar
  19. 18.
    Pfleger und Pilcz, Beiträge zur Lehre von der Mikrocephalie. Jahrbücher für Psych. 1897.Google Scholar
  20. 19.
    Pansch, Ad., Ueber Mikrocephalie. Deutscher Anthropologen-Congress. 1878.Google Scholar
  21. 20.
    Otto, R., Ein Fall von Porencephalie mit Idiotie. Dieses Archiv 1885.Google Scholar
  22. 21.
    Chiari, Ueber einen Fall von Mikrogyrie bei einem 13monatlichen Knaben. Jahrbuch für Kinderheilkunde. 1879.Google Scholar
  23. 22.
    Anton, G., Zur Kenntniss der Störungen im Oberflächenwachsthum. Zeitschr. für Heilkunde. 1886.Google Scholar
  24. 23.
    Sachs, B., A familly form of idiocy. New York Medical Journal. 1896.Google Scholar
  25. 24.
    Klinke, O., Ueber das Verhalten der Tangentialfasern der Grosshirnrinde bei Idioten. Dieses Archiv XXV.Google Scholar
  26. 25.
    Roncoroni, Die Histologie der Stirnlappenrinde bei Verbrechern und Epileptikern. Wiener klin. Rundschau. 1897.Google Scholar
  27. 26.
    Kuffner, Karel, Prispevek k. pathologické anatomii idiotie. Zolástni Otish z „Casopisu Lökaru Ceschych“. Roc 1893.Google Scholar
  28. 27.
    Brückner, Oskar, Ueber multiple tuberöse Sklerose der Hirnrinde. Dieses Archiv Bd. 12.Google Scholar
  29. 28.
    Bourneville, Arch. de Neurologie. 1880.Google Scholar
  30. 28a.
    Derselbe, Arch. de Neurologie. 1882.Google Scholar
  31. 29.
    Schüle, Pathologie und Therapie der Geisteskrankheiten. Leipzig 1886.Google Scholar
  32. 30.
    Koch, Ein Fall von Idiotie in Folge von Application der Zange. Neurol. Centralbl. 1887.Google Scholar
  33. 31.
    Willmarth, Untersuchungen von 100 Gehirnen schwachsinniger Kinder.Google Scholar
  34. 32.
    Tomaskewsky, Zur Pathologie.des Idiotismus. Russ. Wjestnik Psychiatrie Bd. 4. 1889.Google Scholar
  35. 33.
    Berdez, De la sclérose tubéreuse du cerveau. Ziegler's pathol. Anatomie. Bd. XVII.Google Scholar
  36. 34.
    Hart degen, Die nähere Literaturangabe ist mir derzeit unmöglich.Google Scholar
  37. 53.
    Binswanger, Virchow's Archiv 85. Citirt nach Pfleger und Pilcz.Google Scholar
  38. 36.
    Oppenheim, Ueber Mikrogyrie und die infantile Form der cerebralen Glossopharyngolabialparalyse. Neurol. Centralbl. III. 1895.Google Scholar
  39. 37.
    Koeppen, Ueber Grosshirnrindenerkrankungen mit besonderer Berücksichtigung ihrer Beziehung zur Syphilis. Neurol. Centralbl. VII. 1895.Google Scholar
  40. 38.
    Nonne, Ueber eine eigentümliche familiäre Erkrankungsform des Centralnervensystems. Dieses Archiv Bd. XXII. 2.Google Scholar
  41. 39.
    Kundrat, Die Porencephalie. Graz bei Leuschner und Lubensky.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von August Hirschwald 1898

Authors and Affiliations

  • J. v. Scarpatetti
    • 1
  1. 1.Laboratorium der Landes-Irren-Anstalt FeldhofDeutschland

Personalised recommendations