Advertisement

Zeitschrift für Präventivmedizin

, Volume 16, Issue 1, pp 139–144 | Cite as

Freizeitbeschäftigung. Bezahlte Teilarbeit. Freiwillige Helfer

  • E. Bollag
Geriatrie
  • 18 Downloads

Zusammenfassung

Damit der Betagte gesund bleibt, soll ein sinnvoller täglicher Rhythmus von Aktivität und Ausspannung bestehen. Es ist die Aufgabe der Allgemeinheit und des Einzelnen, alles zu tun, um die Alten im seelischen Gleichgewicht zu halten. Am Beispiel der Jüdischen Werkstätte «Aktives Alter» wird gezeigt, daß der Atmosphäre dort die gleiche Bedeutung wie der wirtschaftlichen Hilfe beigemessen wird. Durch Aussprache und Gruppendiskussionen mit dem Psychologen soll Einsicht in innere Zusammenhänge und in seelische Probleme gewonnen werden. Ein besonderes Anliegen der Jüdischen Werkstätte «Aktives Alter» ist es, den Betagten in Krisenzeiten beizustehen. Die freiwilligen Helfer werden miteinbezogen. Sie heben die Stimmung, vermindern das Defizit und gewinnen Befriedigung durch die übernommenen Aufgaben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Schweiz. Serum- & Impfinstitut 1971

Authors and Affiliations

  • E. Bollag

There are no affiliations available

Personalised recommendations