Advertisement

Klinische Wochenschrift

, Volume 11, Issue 44, pp 1836–1838 | Cite as

Zur Diagnostik und Problematik der Dysbasia Angiospastica

  • Theodor Zlocisti
Originalien
  • 11 Downloads

Zusammenfassung

  1. 1.

    Im Symptomenkomplex der Dysbasia intermittens (Claudicatio intermittens) lassen sich Formen unterscheiden. Typ A — Auftreten im 6. Lebensjahrzehnt —, in denen im Zustandsbild die arteriosklerotische Beeinträchtigung der Gefäßwände des Unterschenkels und des Fußes vorherrscht (röntgenologisch nachweisbar). Typ B — Auftreten im 4. Lebens Jahrzehnt, bei denen vielleicht bei minderwertiger Gefäßanlage dasspastische Moment vorherrscht (Dysbasia intermittensspuria).

     
  2. 2.

    Typ B ist besonders der fast spezifisch wirkenden Therapie mit dem zweiten Pankreashormon zugänglich (Kallikrein, Padutin).

     
  3. 3.

    Es wird eine einfache Methode angegeben: Hineinstellen des Fußes in sehr heißes Wasser, Herausnehmen und Übergießen mit eiskaltem Wasser, durch die Auskunft erhalten wird über die Strömungsverhältnisse im Gebiet.

     
  4. 4.

    Mit dieser Methode können Gehstörungen, die noch nicht zur Dysbasia entwickelt sind, auf das Gefäßgebiet (statt auf den Bandapparat) bezogen werden.

     
  5. 5.

    Es wird mit der Übergießungsmethode ein objektives Urteil ermöglicht, ob und wann angewandte Therapie (z. B. mit Padutin) erfolgreich wird.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Copyright information

© Julius Springer und J. F. Bergmann 1932

Authors and Affiliations

  • Theodor Zlocisti
    • 1
  1. 1.Tel-AvivPalästina

Personalised recommendations