Advertisement

Archiv für Psychiatrie und Nervenkrankheiten

, Volume 103, Issue 1, pp 101–121 | Cite as

Die den striÄren Erkrankungen am meisten verwandten zwei Formen katatoner EndzustÄnde und die Frage der Systemerkrankung bei Schizophrenie

  • Karl Leonhard
Article

Zusammenfassung

Wenn man von den DefektzustÄnden ausgeht, bei denen das proze\-hafte Fortschreiten der Erkrankung endgültig aufgehört hat, dann lassen sich die Katatonien in Unterformen einteilen, die sich scharf gegeneinander abgrenzen. Zwei dieser Formen, die „starre“ und die „faxenhafte“ Defektkatatonie, zeichnen sich dadurch aus, da\ sie zu den striÄren Erkrankungen enge Beziehungen haben. Sie werden in Gegenüberstellung zu Parkinsonismus bzw. Chorea beschrieben. Dabei ergibt sich, da\ den striÄren Erscheinungen fast durchwegs sehr Ähnliche Symptome der beiden „periphersten“ Defektkatatonien parallel verlaufen. Die Unterschiede in den beiden Symptomenreihen sind zwar derart, da\ ihre Abgrenzung voneinander einwandfrei möglich ist, doch scheint immer wieder nur ein einziger Schritt die striÄren Symptome von den katatonen zu trennen. Schon der Umstand, da\ sich die Defektkatatonien in bestimmte, scharf begrenzte Unterformen einteilen lassen, spricht dafür, da\ es sich dabei um die Erkrankung funktionell verschiedener Systeme handelt. Die ausgesprochene ParallelitÄt, die zwischen den Symptomen der striÄren und der beiden beschriebenen defektkatatonen Erkrankungen besteht, weist darauf hin, da\ bei letzteren die Systeme erkrankt sind, die den striÄren übergeordnet sind. Je mehr sich die Katatonien und Schizophrenien in ihrem Bilde von den beiden „periphersten“ Katatonien entfernen, desto zentralere Systeme scheinen dabei erkrankt zu sein, in der Hauptsache also wohl Systeme der Hirnrinde. Eine Lokalisation nach bestimmten Hirngebieten ist für solche zentralen Systeme nicht zu erwarten, da diese wahrscheinlich die elementaren Rindenfunktionen erst zu einheitlichen höchsten psychischen Funktionen verknüpfen und daher wohl lokalisatorisch mehr oder weniger alle elementaren Funktionsgebiete zugleich umfassen. Dem entsprechen die anatomischen Befunde mit den VerÄnderungen in den verschiedensten Rindenregionen.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. Berze u.Gruhle: Psychologie der Schizophrenie. 1929.Google Scholar
  2. Bleuler: Z. Neur.124, 607.Google Scholar
  3. -: Schweiz. Arch. Psychiatr.26, 94, 114.Google Scholar
  4. Bostroem: Bumkes Handbuch, Bd. 2.Google Scholar
  5. -: Klin. Wschr.1925 I.Google Scholar
  6. —: Arch. f. Psychiatr.71, 128 (1924).CrossRefGoogle Scholar
  7. —: Münch. med. Wschr.1927 II, 1615, 1668.Google Scholar
  8. —: Z. Neur.79, 598 (1922).Google Scholar
  9. Ewald: Mschr. Psychiatr.57, 222 (1925);77, 358 (1930).Google Scholar
  10. FrÄnkel: Z. Neur.70, 312 (1921).Google Scholar
  11. Fünfgeld: Klin. Wschr.1925 I.Google Scholar
  12. —: Z. Neur.95, 411 (1925).Google Scholar
  13. —: Mschr. Psychiatr.63, 1 (1927).Google Scholar
  14. Gerstmann: Mschr. Psychiatr.55, 35 (1924).Google Scholar
  15. —:Z. Neur.85, 32 (1923).Google Scholar
  16. Gruhle: Bumkes Handbuch, Bd. 9.Google Scholar
  17. Gruhle u.Berze: Psychologie der Schizophrenie. 1929.Google Scholar
  18. Hauptmann: Arch. f. Psychiatr.66, 615.Google Scholar
  19. Homburger: Bumkes Handbuch, Bd. 9.Google Scholar
  20. Isserlin: Z. Neur.3, 511 (1910).Google Scholar
  21. Josephy: Z. Neur.86 (1923). Bumkes Handbuch, Bd. 11.Google Scholar
  22. Kleist: Untersuchungen zur Kenntnis der psychomotorischen Störungen. 1908.Google Scholar
  23. -: Weitere Untersuchungen. 1909.Google Scholar
  24. —: Mschr. Psychiatr.52, 253 (1923);65 (1927).Google Scholar
  25. —:Klin. Wschr.1923 I, 962.CrossRefGoogle Scholar
  26. -: Schweiz. Arch. Psychiatr.26 (1930).Google Scholar
  27. -: Kriegsverletzungen des Gehirns in ihrer Bedeutung für die Hirnlokalisation und Hirnpathologie. Leipzig 1922/34.Google Scholar
  28. Kleist u.Herz: Medizin und Film.1928, Nr 18.Google Scholar
  29. Lange: Z. Neur.84, 266 (1923).Google Scholar
  30. —: Mschr. Psychiatr.59, 1 (1925).Google Scholar
  31. Leonhard: Z. Neur.131, 234;134, 76;138, 780;145, 555.Google Scholar
  32. -: Arch. f. Psychiatr.102, 327.Google Scholar
  33. Schilder: Z. Neur.74, 454 (1922);85, 32 (1923).Google Scholar
  34. Schneider, C.: Mschr. Psychiatr.58, 345 (1925).Google Scholar
  35. Schneider, K.: Z. Neur.22, 486 (1914).Google Scholar
  36. Skalweit: Allg. Z. Psychiatr.102, 103 (1934).Google Scholar
  37. Steiner: Jkurse Ärztl. Forbild.1927.Google Scholar
  38. Stertz: Arch. f. Psychiatr.68, 539 (1923).CrossRefGoogle Scholar
  39. —: Mschr. Psychiatr.59, 121 (1925).Google Scholar
  40. Vogt, C. u.O.: Erkrankungen der Gro\hirnrinde im Lichte der Topistik, Pathoklise und Pathoarchitektonik. 1922.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • Karl Leonhard
    • 1
  1. 1.Heil- und Pflegeanstalt Gabersee in OberbayernDeutschland

Personalised recommendations