Fortschritte der Kieferorthopädie

, Volume 31, Issue 1, pp 39–56 | Cite as

Wurzelmineralisation und Zahndurchbruch im Wechselgebiß Eine Studie an Panorama-Röntgenbildern

  • P. M. Schopf
Originalarbeiten

Zusammenfassung

Zur Ergänzung und Überprüfung der von Logan und Kronfeld 1933 veröffentlichten Mineralisationstabellen wurden von 350 Kindern im Alter von 6 bis 13 Jahren Panorama-Röntgenbilder angefertigt. Die Auswertung beschränkte sich auf die kieferorthopädisch besonders interessierenden Mineralisations- und Positionsstufen der Eckzähne, Prämolaren und zweiten Molaren im Ober- und Unterkiefer. Altersgestaffelte Tabellen gestatten einen guten Überblick über den Verlauf der Verkalkung und der Vertikalentwicklung dieser Zähne. Getrennte Angaben für Jungen und Mädchen zeigen für die meisten Zähne — insbesondere in den höheren Altersklassen — deutliche Geschlechtsunterschiede. Zur genaueren Bestimmung des vom chronologischen Alter nicht selten abweichenden individuellen „Zahnalters“ wurden ferner Tabellen erstellt, die für alle Mineralisationsgrade und Positionsstufen den dazugehörigen Altersmittelwert enthalten. Aus den Aufstellungen ist auch die Durchbruchszeit der untersuchten Zähne sowie deren Wurzellänge zum Zeitpunkt des Eintritts in die Mundhöhle ersichtlich. Abschließende Korrelationsrechnungen ergaben, daß zwischen den Mineralisations- und den Positionswerten der einzelnen Zähne in allen Fällen eine statistisch gesicherte Abhängigkeit bestand. Für die Errechnung des „dentalen Alters“ scheinen, was die Mineralisation anlangt, die ersten Prämolaren und zweiten Molaren die verläßlichsten Aussagen zu erbringen. In bezug auf die vertikale Position sollten vorzugsweise die Eckzähne und ersten Prämolaren herangezogen werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Schrifttum

  1. 1.
    Adler, P., Zahnärztl. Prax.6 (1955) 6.Google Scholar
  2. 2.
    Adler, P., Öst. Z. Stomat.54 (1957) 449.Google Scholar
  3. 3.
    Adler, P., Dtsch. Zahn-, Mund- u. Kieferheilk.31 (1959) 20.Google Scholar
  4. 4.
    Adler, P., und C. Adler-Hradecky, Dtsch. zahnärztl. Z.13 (1958) 1362.Google Scholar
  5. 5.
    Adler, P., und L. Nyul. Fortschr. Kieferorthop.22 (1961) 262.Google Scholar
  6. 6.
    Adler-Hradecky, C., Stoma10 (1957) 213.Google Scholar
  7. 7.
    Andreas, A., Röntgenologische Darstellung der physiologischen Entwicklung der zweiten unteren Prämolaren. Med. Diss. Mainz 1956.Google Scholar
  8. 8.
    Dahan, J., Fortschr. Kieferorthop.27 (1966) 226.PubMedGoogle Scholar
  9. 9.
    Fanning, E. A., N. Z. dent. J.57 (1961) 202.Google Scholar
  10. 10.
    Fischer, G., Schweiz. Mschr. Zahnheilk.68 (1958) 369Google Scholar
  11. 11.
    Fleischer-Peters, A. Fortschr. Kieferorthop.24 (1963) 150.Google Scholar
  12. 12.
    Garn, S. M., A. B. Lewis und D. W. Shoemaker, J. dent. Res.35 (1956) 55.Google Scholar
  13. 13.
    Garn, S. M., A. B. Lewis, K. Koski und D. Polachek, J. dent. Res.37 (1958) 561.PubMedGoogle Scholar
  14. 14.
    Gleiser, J., und E. E. Hunt, Amer. J. Phys. Anthrop.13 (1955) 253.PubMedGoogle Scholar
  15. 15.
    Grøn, A. M., J. dent. Res.41 (1962) 573.PubMedGoogle Scholar
  16. 16.
    Grosch, F. C., und Joksch, H. C., Dtsch. Zahnärztebl.14 (1960) 336.Google Scholar
  17. 17.
    Henke, W., Dtsch. Zahnärztebl.14 (1960) 669.Google Scholar
  18. 18.
    Hurme, V. O., J. dent. Child.16 (1949) 11.Google Scholar
  19. 19.
    Immel, M. D., Untersuchungen über die Symmetrie und Asymmetrie der Milchzahnresorption und der Entwicklung der permanenten Zähne im Wechselgebiß. Med. Diss. Mainz 1968.Google Scholar
  20. 20.
    Karwetzky, R., Dtsch. Zahnärztebl.14 (1960) 263.Google Scholar
  21. 21.
    Kloeppel, J. G., Fortschr. Kieferorthop.22 (1961) 147.Google Scholar
  22. 22.
    Logan, W. H. G., und R. Kronfeld, J. Amer. dent. Ass.20 (1933) 379.Google Scholar
  23. 23.
    Matiegka, J., Rev. Anthropol.31 (1921) 258.Google Scholar
  24. 24.
    Moorrees, C. A. F., E. A. Fanning und E. E. Hunt, J. dent. Res.42 (1963) 1490.PubMedGoogle Scholar
  25. 25.
    Müller-Wachendorff, R., Dtsch. Zahnärztebl.16 (1961) 1357.Google Scholar
  26. 26.
    Nawrath, K., Med. Welt (Stuttg.)1963 1524.Google Scholar
  27. 27.
    Nawrath, K., Die Röntgen-Panorama-Aufnahme in der Kieferorthopädie. S. 107. Studieweek 1965, Nederl. Verenig. voor Orthodontische Studie. Leiden 1965.Google Scholar
  28. 28.
    Nawrath, K., Fortschr. Kieferorthop.27 (1966) 36.PubMedGoogle Scholar
  29. 29.
    Nawrath, K., Fortschr. Kieferorthop.29 (1968) 89.PubMedGoogle Scholar
  30. 30.
    Paatero, Y. V., Acta radiol.32 (1949) 11.PubMedGoogle Scholar
  31. 31.
    Paatero, Y. V., Fortschr. Kierferorthop.13 (1952) 115.Google Scholar
  32. 32.
    Schour, I., und M. Massler, J. Amer. dent. Ass.27 (1940) 1918.Google Scholar
  33. 33.
    Schützmannsky, G., Dtsch. Stomat.7 (1957) 404.Google Scholar
  34. 34.
    Skaloud, F., Dtsch. Zahn-, Mund- und Kieferheilk.1 (1934) 137.Google Scholar
  35. 35.
    Valsik, J. A., und E. Fabryova, Dtsch. Stomat.14 (1964) 236.Google Scholar

Copyright information

© Johann Ambrosius Barth 1970

Authors and Affiliations

  • P. M. Schopf
    • 1
  1. 1.Aus der kieferorthopädischen Abteilung der Klinik und Poliklinik für Zahn-, Mund- und Kieferkrankheiten der Johannes Gutenberg-UniversitätMainz

Personalised recommendations