Advertisement

Untersuchungen am normalen Dünndarm des Hundes

II. Mitteilung: Narkose, Laparatomie und Dünndarmarbeit
  • H. Oettel
Article

Zusammenfassung

  1. 1.

    Am normalen Dünndarm des nicht narkotisierten Hundes wurde gezeigt, daß bei der allgemeinen Narkose (Chloroform, Äther, Evipan, Pernocton, Chloralose, Avertin, Urethan, Paraldehyd, Chloreton) auch der Darm narkotisiert wird (Lähmung von Tonus und Schöpfarbeit bis zur Ruhigstellung in „Diastole”).

     
  2. 2.

    Narcylen lähmt den Darm des Fistelhundes nicht; auch in tiefer Narcylennarkose arbeitet der Darm normal weiter.

     
  3. 3.

    Morphin verursacht beim nichtnarkotisierten Fistelhund im Gegensatz zu den echten Narkoticis auch in betäubenden Dosen (etwa 5 mg/kg) nie eine Tonuslähmung, sondern stets eine Tonussteigerung bis zu stundenlangem Spasmus (Ruhigstellung in „Systole”)

     
  4. 4.

    Die unter Narkose nach Eröffnung der Bauchhöhle und Anschneiden des Darmes registrierten Darmbewegungen unterscheiden sich von der normalen Darmarbeit qualitativ und quantitativ. Da auch nach Laparatomie in Narcylennarkose eine Darmlähmung auftritt, ist die Beeinträchtigung der Darmarbeit durch den operativen Eingriff bedingt.

     
  5. 5.

    Der durch Narkose und Operation völlig gelähmte Dünndarm bekommt durch subcutane Morphininjektion die Fähigkeit zu rhythmischer Schöpfarbeit wieder. Bei Laparatomie unter Morphinbetäubung können also Darmbewegungen registriert werden, die in ihrer Größenordnung der normalen Darmarbeit entsprechen, aber durch allmählichen Tonusanstieg gekennzeichnet sind (typische Morphinwirkung).

     
  6. 6.

    Der sonst rhythmisch gleichmäßig arbeitende Dünndarm des Hundes arbeitet unter bestimmten Einflüssen periodisch (meerschweinchenartig).

     
  7. 7.

    Die nach dem Tode des Tieres auftretenden Darmbewegungen sind von der normalen Darmarbeit völlig verschieden.

     
  8. 8.

    Akute Versuche am Darm eines narkotisierten, laparatomierten Tieres in situ sind für die Beurteilung der Darmarbeit und zur Untersuchung darmwirksamer Stoffe nur mit großem Vorbehalt brauchbar.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1.
    Frey: Arch. f. exper. Path.159, 163 (1931).CrossRefGoogle Scholar
  2. 2.
    Fromherz, K.:Ebenda173, 78 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Oettel, H.: Arch. f. exper. Path.175, 588 (1934).CrossRefGoogle Scholar
  4. 4.
    Trendelenburg, P.: Z. Biol.61, 67 (1913).Google Scholar
  5. 5.
    Lendle, L.: Arch. f. exper. Path.132, 214 (1928).CrossRefGoogle Scholar
  6. 6.
    Anschütz, Tiemann, Specht: Die Avertinnarkose in der Chirurgie. Berlin 1930. Zitiert nach Beck u. Lendle: Arch. f. exper. Path.164, 203 (1932).Google Scholar
  7. 7.
    Bayliss, W. M. u. E. H. Starling: J. of. Physiol.24, 99 (1899).Google Scholar
  8. 8.
    Franken u. Schlossmann: Arch. Gynäk.130, 215.Google Scholar
  9. 9.
    Rein, H.: Klin. Wschr.1934, S. 871.Google Scholar
  10. 10.
    Baur, M.: Arch. f. exper. Path.100, 109 (1933).Google Scholar
  11. 11.
    Auer: Amer. J. of Physiol.18, 347 (1908).Google Scholar
  12. 12.
    Jakobj, C.: Arch. f. exper. Path.29, 174 (1892).Google Scholar
  13. 13.
    Melik Megrabow, A. M.: Pflügers Arch.213, 245 (1926).CrossRefGoogle Scholar
  14. 14.
    Schneller, F.:Ebenda209, 177 (1925).CrossRefGoogle Scholar
  15. 15.
    Uhlmann u. Abelin: Z. f. exper. Path. u. Ther.21, 65 (1920).Google Scholar
  16. 16.
    Katsch, G.: Abderhaldens Handb. IV, 6, S. 710.Google Scholar
  17. 17.
    Gayda, T.: Pflügers Arch.151, 407 (1913).CrossRefGoogle Scholar
  18. 18.
    Courtade, D. u. F. Guyon: Arch. de Physiol.9, 425 (1897).Google Scholar
  19. 19.
    Straub, W. u. P. Viaud: Arch. f. exper. Path.169, 1 (1933).CrossRefGoogle Scholar
  20. 20.
    Miller, G. H.: J. of Pharm.25, 41 (1926).Google Scholar
  21. 21.
    Luckhardt u. Lewis: J. amer. med. Assoc.81, 1851 (1923).Google Scholar
  22. 22.
    Wieland, H.: Arch. f. exper. Path.92, 96 (1922).CrossRefGoogle Scholar
  23. 23.
    Miller, G. H. u. O. H. Plant: J. of Pharm.25, 147 (1925).Google Scholar
  24. 24.
    Reynolds, Ch.:Ebenda27, 147 (1925).Google Scholar
  25. 25.
    Báron u. Bársony: Pflügers Arch.158, 464 (1914).CrossRefGoogle Scholar
  26. 26.
    Mangold, E.:Ebenda111, 227 (1906).CrossRefGoogle Scholar
  27. 27.
    v. Kühlewein, M.:Ebenda191, 99 (1929).CrossRefGoogle Scholar
  28. 28.
    Ruding, R.: Arch. int. de Pharm.48, 66 (1934).Google Scholar
  29. 29.
    Uhlmann, F.: Abderhaldens Handb. IV, 6, S. 575.Google Scholar
  30. 30.
    Alvarez, W. C.: The mechanics of the digestive tract. New York 1928, S. 12.Google Scholar
  31. 31.
    Magnus, R.: Tigerstedts Handb.2, 120.Google Scholar
  32. 32.
    Dreyer, N.: Arch. internat. de Pharm.45, 397 (1933).Google Scholar
  33. 33.
    Brown, G. L. u. B. A. Mc Swiney: J. of Physiol.74, 179 (1932).Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1934

Authors and Affiliations

  • H. Oettel
    • 1
  1. 1.Pharmakologischen Institut der Universität BerlinBerlinDeutschland

Personalised recommendations