Advertisement

Archiv für Dermatologie und Syphilis

, Volume 23, Issue 1, pp 37–41 | Cite as

Syphilis auf Island

  • E. Lesser
Original-Abhandlungen
  • 12 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Schleisner (Island undersögt ete. Kjöbenh. 1849. 2) gibt an, dass er trotz nachweisbarer Importation in den Jahren 1736 und 1824 keinen Fall von primärer oder secundärer Syphilis habe auffinden können. Diese Angaben wurden später von Finsen (Jagttagelser etc. Kjöbenh. 1874. 64) bestätigt. — Beide Arbeiten waren mir leider nicht zugänglich, ich citire dieselben nach Hirsch, historisch-geographische Pathologie, 2. Aufl. Bd. II. p. 49.Google Scholar
  2. 1).
    Traité des mal. ven. 2. Aufl. p. 473.Google Scholar
  3. 2).
    Wer sich von dieser Sitteneinfalt der isländischen Bevölkerung eine Vorstellung verschaffen will, dem empfehle ich die Lectüre der offenbar ganz den thatsächlichen Verhältnissen entsprechenden Erzählung von Thóroddsen: Jüngling und Mädchen.Google Scholar
  4. 3).
    Lehrb. d. Geschlechtskrankheiten. I. Aufl. p. 89.Google Scholar
  5. 4).
    Bollinger, Ziemssen's Handbuch. 2. Aufl. Bd. III, p. 451.Google Scholar
  6. 1).
    Herr Walter Berger hatte die Freundlichkeit, den dänisch geschriebenen Brief für mich zu übersetzen.Google Scholar
  7. 1).
    Ich glaube, dass Fall 5 als sicherer Fall von Lues anzusehen ist. (Dr. E. L.)Google Scholar

Copyright information

© Wilhelm Braumüller 1891

Authors and Affiliations

  • E. Lesser
    • 1
  1. 1.Leipzig

Personalised recommendations