Archiv für Ohrenheilkunde

, Volume 22, Issue 3–4, pp 233–242 | Cite as

Ueber operative Entfernung des Trommelfells und der beiden grösseren Gehörknöchelchen bei Sklerose der Paukenschleimhaut

  • August Lucae
Article

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Ueber das Ausschneiden des Trommelfells und Mobilisiren des Steigbügels. Oesterr. ärztl. Vereinszeitg. 1879. Nr. 24.Google Scholar
  2. 1).
    Angefertigt von R. Detert, Berlin, französische Str. 53.Google Scholar
  3. 2).
    Dieses Archiv. XVII. Bd. S. 239.Google Scholar
  4. 1).
    Dieses Archiv. XXI. Bd. S. 294.Google Scholar
  5. 2).
    „Labyrinthkrankheiten“ in Eulenburg's Realencyclopädie und dieses Archiv XIX. Bd. S. 75 (Bericht über die Section der Ohrenheilk. auf dem Londoner Congress).Google Scholar
  6. 1).
    Indem ich mir vorbehalte, auf diesen Gegenstand bei anderer Gelegenheit zurückzukommen, möchte ich hier gleich einigen mir von Brunner (Z. f. O. XIII. Bd. S. 263 ff.) und Schwabach (ibid. XIV. Bd. S. 61 ff.) gemachten Einwänden begegnen, die wohl nur auf Missverständnissen beruhen. Vor Allem muss ich hervorheben, dass es nie in meiner Absicht lag, meine Untersuchungsmethode als ein diagnostisch unfehlbares Dogma aufzustellen. Ich habe vielmehr nur gesagt, dass sie Besseres leiste, als die anderen Methoden. Wer meine an den oben citirten Stellen gemachten Angaben in toto prüft, wird dies ohne Zwang zugeben müssen, wenn man auch an einzelnen herausgegriffenen Sätzen Anstoss nehmen kann, wie dies ja bei jeder Arbeit mehr oder weniger der Fall zu sein pflegt. Was speciell die Arbeit Schwabach's betrifft, so will ich hier nur hervorheben, dass die von Letzterem ausgesprochene Prämisse, es bestehe zwischen Politzer und mir eine Differenz über den diagnostischen Werth des für sich allein benutzten Rinne'schen Versuches, auf einem Irrthum beruht. Ich habe stets den Nachdruck gelegt auf die gleichzeitige Prüfung auf verschieden hohe Töne (vergl. auch dieses Archiv. XXI. Bd. S. 84 und 85) und niemals geleugnet, dass sowohl bei positivem als negativem Ausfall des Rinne'schen Versuches Störungen im schallleitenden Apparat vorkommen können. Ich kann es daher nur bedauern, dass in der Schwabach'schen Arbeit die hohen Töne nicht geprüft wurden; ich gebe jedoch in Uebereinstimmung mit Brunner offen zu, dass uns selbst diese Untersuchung in manchen Fällen diagnostisch im Stich lässt, wie es die vorliegenden Untersuchungen selbst zeigen.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von F. C. W. Vogel 1885

Authors and Affiliations

  • August Lucae

There are no affiliations available

Personalised recommendations