Advertisement

Studien zur Pathologie der Arterien, insbesondere zur Lehre von der Arteriosklerose

  • Fritz Lange
Article

Zusammenfassung

Es geht aus unseren Umscheidungsversuchen hervor, daßIntimadicke und Weite der Arterien im gleichen Sinnen zunehmen. Ein Einfluß der Beschaffenheit der Adventitia auf das Wachstum der Intima ist nicht nachweisbar. In 2 Fällen von Medianekrose ist Intimahyperplasie trotz Erweiterung der Arterie ausgeblieben.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1).
    Rudolf Virchow, Über die akute Entzündung der Arterien. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.1. 1847.Google Scholar
  2. 2).
    O. Durante, Untersuchungen über die Organisation des Thrombus, S. Strickers Medizinische Jahrbücher. Wien 1872.Google Scholar
  3. 3).
    L. Aschoff, Arteriosklerose, Beihefte zur med. Klinik H. 1. 1914.Google Scholar
  4. 1).
    L. Aschoff, Pathologische Anatomie, 5. Aufl. Jena 1921.Google Scholar
  5. 2).
    Edward Kaufmann, Lehrbuch der speziellen pathologischen Anatomie; 7. und 8. Aufl. Berlin und Leipzig 1922.Google Scholar
  6. 3).
    Viktor Plotnikow, Über Vasa vasorum. I.-D. Dorpat 1884.Google Scholar
  7. 1).
    Edwin Goldmann, Anatomische Untersuchungen über die Verbreitungswege bösartiger Geschwülste. Bruns Beitr. z. klin. Chirurg.18. 1897.Google Scholar
  8. 2).
    Edwin Goldmann, Studien zur Biologie der bösartigen Neubildungen. Bruns' Beitr. u. klin. Chirurg.72. 1911.Google Scholar
  9. 3).
    A. Böhm undM. v. Davidoff, Lehrbuch der Histologie des Menschen. Wiesbaden 1898.Google Scholar
  10. 4).
    K. Köster, Endarteriitis und Arteriitis. Sitzungsberichte der Niederrhein. Ges. Bonn. 20. Dezember 1875.Google Scholar
  11. 1).
    Paul Bartels, Das Lymphgefäßsystem. Jena 1909.Google Scholar
  12. 2).
    Ferdinand C. Lee, On the lymphatic vessels in the wall of the thoracic aorta of the cat, Anat. record23. 1922 (nach d. Referat in den Springerschen Berichten über die ges. Physiol. u. exper. Pharmak.15 196. 1923).Google Scholar
  13. 3).
    R. Virchow, Die Cellularpathologie. Berlin 1871.Google Scholar
  14. 1).
    Algot Key Åberg, Über den Bau der Tunica intima der Aortenwand. Biologische Untersuchungen, herausgegeb. von Prof. Dr. Gustaf Retzius, Jahrg. 1881, Stockholm.Google Scholar
  15. 2).
    Paul Bartels,.Google Scholar
  16. 3).
    M. Löwit, Über die Beziehung des Blutgefäßendothels zur Emigration und Diapedese. Zieglers Beitr. z. allg. Path. u. pathol. Anat.16. 1894.Google Scholar
  17. 4).
    Julius Arnold, Über die Beziehungen der Blut- und Lymphgefäße zu den Saftkanälen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.,62. 1875.Google Scholar
  18. 5).
    G. Engelmann, Über das Verhalten des Blutgefäßendothels bei der Auswanderung der weißen Blutkörper, Zieglers Beiträge z. pathol. Anat.13. 1893.Google Scholar
  19. 1).
    R. Thoma, Die Viscosität des Blutes und seine Strömung im Arteriensystem Dtsch. Arch. f. klin. Med.99. 1910.Google Scholar
  20. 2).
    R. Thoma, Über die Strömung des Blutes in der Gefäßbahn und die Spannung der Gefäßwand. Zieglers Beiträge z. allg. Path. u. pathol. Anat66. 1920.Google Scholar
  21. 3).
    R. Thoma, Die mittlere Durchflußmenge der Arterien des Menschen als Funktion des Gefäßradius. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol.189. 1921.Google Scholar
  22. 4).
    R. Thoma, Dasselbe. 2. Mitteilung. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol.194. 1922.Google Scholar
  23. 5).
    H. Helmholz, Sitzungsber. d. K. u. K. Akademie d. Wissensch. zu Wien, Math.-naturwissensch. Klasse.40, Abt. II. 1860.Google Scholar
  24. 6).
    Benno Lewy, Über die Adhäsion des Blutes a. d. Wandung der Blutgefäße. Arch. f. Anat. u. Physiol.; phys. Abteilung 1899. Suppl.Google Scholar
  25. 1).
    E. Bostroem, Das geheilte Aneurysma dissecans. Dtsch. Arch. f. klin. Med.42. 1888.Google Scholar
  26. 1).
    Fritz Schilling, Über Aneurysma der Aorta. Frankfurt. Zeitschr. f. Pathol.27. 1922.Google Scholar
  27. 1).
    Wir verweisen zur eingehenderen Orientierung auf die Arbeit vonFritz Tschamer, Ein weiterer Beitrag zur Kenntnis der Periarteriitis nodosa (mit Hinweis auf 162 Quellen). Frankfurt. Zeitschr. f. Pathol.23. 1920.Google Scholar
  28. 1).
    E. Graf, Über einen Fall von Periarteriitis nodosa. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.19. 1896.Google Scholar
  29. 2).
    Fritz Tschamer,. S. 475, 1.Google Scholar
  30. 3).
    J. G. Mönckeberg, Über Periarteriitis nodosa. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.38. 1905.Google Scholar
  31. 1).
    J. G. Mönckeberg, Über Periarteriitis nodosa. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.38. 1905.Google Scholar
  32. 2).
    Georg Freund, Zur Kenntnis der Periarteriitis nodosa. Dtsch. Arch. f. klin. Med.62. 1899.Google Scholar
  33. 3).
    Fritz Tschamer,. S. 475, 1.Google Scholar
  34. 4).
    Veszprémi undJancsó, Über einen Fall von Periarteriitis nodosa. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.34. 1903.Google Scholar
  35. 5).
    C. Hart, Die Meso-Periarteriitis. Berlin. klin. Wochenschr. H. 28. 1908.Google Scholar
  36. 1).
    M. Versé, Periarteriitis nodosa und Arteriitis syphilitica cerebralis. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.40. 1907.Google Scholar
  37. 2).
    Enrico Ferrari, Über Polyarteriitis acuta nodosa. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.34. 1903.Google Scholar
  38. 3).
    Georg Freund, Zur Kenntnis der Periarteriitis nodosa. Dtsch. Arch. f. klin. Med.62, 1899.Google Scholar
  39. 1).
    Georg Freund. S. 478, 3.Google Scholar
  40. 2).
    Paul Baumgarten, Zur Hirnarteriensyphilis. Arch. f. Heilkunde16. 1875.Google Scholar
  41. 1c).
    M. Versé,. S. 478, 1.Google Scholar
  42. 2).
    E. Graf,. S. 476, 1.Google Scholar
  43. 1).
    M. Versé,. S. 476, 1.Google Scholar
  44. 1).
    Ähnliche Fälle finden sich in:Junzo Nagano, Die syphilitische Erkrankung der Gehirnarterien, Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.164. 1901. —G. Abramow, Über die Veränderungen der Aorta bei Syphilis. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.178. 1904. —P. Wendeler, Zur Histologie der syphilitischen Erkrankung der Hirnarterien. Dtsch. Arch. f. klin. Med.55. 1895.Google Scholar
  45. 1).
    H. Ströbe, Über Aortitis tuberculosa. Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat.8. 1897.Google Scholar
  46. 2).
    Th. A. Pauli, Über Veränderungen von Arterien in Kavernen bei Phthisis pulmonum. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.77. 1879.Google Scholar
  47. 1).
    Werner Biber, Über Hämorrhagien und Gefäßveränderungen bei tuberkulöser Meningitis. Frankfurt. Zeitschr. f. Pathol.6. 1911.Google Scholar
  48. 2).
    C. Weigert, Ausgedehnte umschriebene Miliartuberkulose in großen offenen Lungenarterienästen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.104. 1886.Google Scholar
  49. 3).
    C. Benda, Kasuistische Mitteilungen über Endangitis tuberculosa. Verh. d. Deutschen Pathol. Ges. 2. Tagung 1899.Google Scholar
  50. 1).
    L. Bernard etM. Salomon, Tuberculose expérimentelle du coeur et de l'Aorte. Revue de méd.25. 1905.Google Scholar
  51. 2).
    R. Virchow, Gesammelte Abhandlungen. Frankfurt 1856. S. 389.Google Scholar
  52. 3).
    W. v. Gaza, Über die Unterbindung der Arterien und über neuere Unterbindungsverfahren. Habilitat.-Schr. Göttingen. Tübingen 1920.Google Scholar
  53. 1).
    F. Marchand, Kapitel “Arterien” in Eulenburgs Realencyklopädie. 3. Aufl. 2. Bd. 1894.Google Scholar
  54. 2).
    E. Payr, Drainage der Hirnventrikel mittels frei transplantierter Blutgefäße. Langenbecks Arch.87. 1908.Google Scholar
  55. 3).
    H. Jacobsthal, Zur Histologie der Arteriennaht. Bruns' Beitr. z. klin. Chirurg.27. 1900.Google Scholar
  56. 1).
    E. Payr,. S. 486, 2.Google Scholar
  57. 2).
    Bode undFabian, Über Transplantation freier und konservierter Gefäße. Bruns' Beitr. z. klin. Chirurg.66. 1910.Google Scholar
  58. 1).
    N. Bubnoff, Über die Organisation des Thrombus. Zentralbl. f. med. Wissenschaft 5. Jg. 1867 und Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.44. 1868.Google Scholar
  59. 2).
    Durante, l. c. Zentralbl. f. med. Wissenschaft 5. Jg. 1867 S. 465, 2.Google Scholar
  60. 3).
    Benjamin Auerbach, Über die Obliteration der Arterien nach Ligatur. Dissert. Bonn 1877.Google Scholar
  61. 4).
    Wilh. Zahn. Untersuchung über die Vernarbung von Querrissen der Arterienintima und-media nach Umschnürung. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.96. 1884.Google Scholar
  62. 5).
    N. Schulz, Über die Vernarbung von Arterien nach Unterbindung und Verwundungen. Dissert. Leipzig 1877.Google Scholar
  63. 1).
    J. R. Petroff, Über die Vitaltarbung der Gefäßwandungen. Beiträge z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.71. 1922.Google Scholar
  64. 1).
    Robert Tigerstedt, Lehrbuch der Physiologie des Kreislaufes. Leipzig 1893.Google Scholar
  65. 2).
    L. Asher, Die Innervation der Gefäße. Ergebn. d. Physiol.1 (2). 1902.Google Scholar
  66. 3).
    W. M. Bayliss, Die Innervation der Gefäße.EbendaErgebn. d. Physiol.5(1–2). 1906.Google Scholar
  67. 4).
    G. Ricker undW. Hesse, Einfluß des Quecksilbers, namentlich auf die Lungen von Versuchstieren, Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.217. 1914.Google Scholar
  68. 5).
    M. Cloetta undE. Anderes, Besitzen die Lungen Vasomotoren? Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol.76. 1914.Google Scholar
  69. 6).
    W. J. Beresin, Über die Wirkung der Gifte auf die Lungengefäße. Pflügers Arch. f. d. ges. Physiol.158. 1914.Google Scholar
  70. 7).
    E. Sharpey-Schafer, Arch. internat. de physiol.18. 1921.Google Scholar
  71. 8).
    O. Larsell, Nerve terminations in the Lung of the rabbit. Journ. of comp. neurol.33. 1921.Google Scholar
  72. 9).
    Hauptmann, Neue Deutsche Chirurgie: Allg. Chirurgie der Gehirnkrankheiten 1. Teil, III. Abschnitt: Der Hirndruck.Google Scholar
  73. 1).
    Andriezen, On some of the newer aspects of the pathology of insanity. Brain,17. 1894.Google Scholar
  74. 2).
    Philipp Stöhr, O. Schultzes Natronlauge-Silber-Methode zur Darstellung der Achsenzylinder und Nervenzellen. Anatomischer Anzeiger,54. 1921.Google Scholar
  75. 3).
    Sergius Michailow, Zur Frage der Innervation der Blutgefäße. Arch. f. mikroskop. Anat.72. 1908.Google Scholar
  76. 1).
    L. Bremer, Die Nerven der Capillaren, der kleineren Arterien und Venen. Arch. f. mikroskop. Anat.21. 1882.Google Scholar
  77. 2).
    v. Cziky, Die Nervenendigungen der glatten Muskelfasern. Internat. Monatsschr. f. Anat. u. Physiol.14. 1897.Google Scholar
  78. 3).
    L. R. Müller, Das vegetative Nervensystem, Springer, Berlin 1920.Google Scholar
  79. 4).
    J. Jegorow, Zur Frage über die Innervation der Gefäße. Neurol. Zentralbl. 1893.Google Scholar
  80. 5).
    Nicola Alberto Barbieri, L'innervation des artères et des capillaires. Journ. de l'anat. et de la physiol.34. 1898.Google Scholar
  81. 6).
    L. R. Müller, undW. Glaser, Über die Innervation der Gefäße. Dtsch Zeitschr. f. Nervenheilk.46. 1913.Google Scholar
  82. 7).
    W. Glaser, Über die Nervenverzweigungen innerhalb der Gefäßwand Dtsch. Zeitschr. f. Nervenheilk.50. 1914.Google Scholar
  83. 8).
    Sergius Michailow,. S. 499, 3.Google Scholar
  84. 9).
    R. Thoma, Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.93, 499. 1883;95, 335. 1884;112, 14. 1888.Google Scholar
  85. 1).
    A. S. Dogiel, Die sensiblen Nervenendigungen im Herzen und in den Blutgefäßen der Säugetiere. Arch. f. mikroskop. Anat.52. 1898.Google Scholar
  86. 2).
    L. R. Müller, l. c.. S. 500, 3.Google Scholar
  87. 3).
    L. R. Müller undW. Glaser, l. c.. S. 500, 6.CrossRefGoogle Scholar
  88. 4).
    W. Odermatt, Die Schmerzempfindlichkeit der Blutgefäße und die Gefäßreflexe. Bruns' Beitr. z. klin. Chirurg.127. 1922.Google Scholar
  89. 5).
    L. Bremer, l. c.. S. 500, 1.Google Scholar
  90. 6).
    Alfred Krimke, Die Nerven der Capillaren und ihre letzten Endigungen Inaug.-Dissert. München, 1884.Google Scholar
  91. 1).
    Hermann Joris, Les nerfs des vaisseaux sanguins. Bull. de l'acad. roy. de méd. de Belgique IV.20. 1906.Google Scholar
  92. 2).
    Maximilian Natus, Beitrag zur Lehre von der Stase nach Versuchen am Pankreas des lebenden Kaninchens. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.199. 1910.Google Scholar
  93. 3).
    Maximilian Natus, Versuch einer Theorie der chronischen Entzündung auf Grund von Beobachtungen am Pankreas des lebenden Kaninchens und von histologischen Untersuchungen nach Unterbindung des Ausführungsganges. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.202. 1910.Google Scholar
  94. 4).
    G. Ricker undP. Regendanz, Beiträge zur Kenntnis der örtlichen Kreislaufstörungen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.231. 1921.Google Scholar
  95. 1).
    L. R. Müller,.Google Scholar
  96. 2.
    Robert Tigerstedt, l. c. Lehrbuch der Physiologie des Kreislaufes. Leipzig 1893. S. 498, 1.Google Scholar
  97. 3).
    G. Ricker undP. Regendanz,.CrossRefGoogle Scholar
  98. 4).
    O. Josué, Athérome aortique expérimental par injections répitées d'adrénaline dans les veines. La presse méd. XI. 1903.Google Scholar
  99. 5).
    O. Josué, Compt. rend. de la soc. de biol.55. 1903.Google Scholar
  100. 1).
    Gustav Bayer, Die normale und pathologische Physiologie des chromaffinen Gewebes der Nebennieren. Ergebnisse Lubarsch-Ostertag.14. Jahrg. 2. Abteilg. 1910.Google Scholar
  101. 2).
    W. Erb jun., Über experimentell erzeugte Arterienverkalkung beim Kaninchen. Verhandl. Kongr. f. inn. Medizin.21. Kongr. 1904.Google Scholar
  102. 1).
    Ludwig Braun, Über Adrenalinsklerose. Sitzungsber. d. K. u. K. Akademie der Wissenschaften, Wien,116, Abteilg. 3. 1907.Google Scholar
  103. 2).
    A. v. Koranyi, Über die Wirkung des Jodes auf die durch Adrenalin erzeugte Arterionekrose. Dtsch. med. Wochenschr. 1906.Google Scholar
  104. 1).
    Hugo Ribbert, Die Arteriosklerose. Dtsch. med. Wochenschr. 1918.Google Scholar
  105. 1).
    C. v. Rzentkowsky, Atheromatosis aortae bei Kaninchen nach intravenöser Adrenalininjektion. Berlin. klin. Wochenschr.31. 1904.Google Scholar
  106. 2).
    Marini, Über Arterienatheromatose bei experimenteller Adrenalininjektion. Gazz. degli ospedali 1905. Zit. nach Münch. med. Wochenschr. 1905.Google Scholar
  107. 3).
    Max Lissauer, Experimentelle Arterienerkrankungen beim Kaninchen. Berlin. klin. Wochenschr. 1905.Google Scholar
  108. 4).
    Gustav Bayer,.Google Scholar
  109. 5).
    Ludwig Braun, Münch. med. Wochenschr. 1905.Google Scholar
  110. 6).
    Philosophow, Über Veränderungen der Aorta bei Kaninchen unter dem Einfluß von Quecksilber, Blei, Zinksalzen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.199. 1910.Google Scholar
  111. 7).
    W. Erb jun., Experimentelle Studien über Arterienverkalkung nach Adrenalininjektionen. Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol.53. 1905.Google Scholar
  112. 8).
    Kurt Ziegler, Über die Wirkung intravenöser Adrenalininjektionen auf das Gefäßsystem und ihre Beziehung zur Arteriosklerose. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.38. 1905.Google Scholar
  113. 9).
    Maximilian Natus,.CrossRefGoogle Scholar
  114. 1).
  115. 2).
  116. 3).
    Külbs, Experimentelle Studien über die Wirkung des Nebennierenextraktes. Arch. f. exp. Pathol. u. Pharmakol.53. 1905.Google Scholar
  117. 4).
    L. d'Amato, Neue Untersuchungen über experimentelle Pathologie der Blutgefäße. Virchows Arch. f. allg. Pathol. u. Physiol.192. 1908.Google Scholar
  118. 5).
    J. N. Langley, Observations on the physiol. action of extracts of the suprarenal bodies. Journ. of physiol.27. 1901.Google Scholar
  119. 6.
    T. R. Elliot, The action of adrenalin. Journ. of physiol.32. 1905.Google Scholar
  120. 7).
    K. Wessely, Zur Wirkung des Adrenalins auf das enucleierte Froschauge und die isolierte Warmblüteriris. Dtsch. med. Wochenschr. 1909.Google Scholar
  121. 1).
    O. Langendorff, Über die Innervation der Coronargefäße. Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat. 1907.Google Scholar
  122. 2).
    Paul Maas, Experimentelle Untersuchungen über die Innervation der Kranzgefäße. Med. Preisschrift, Rostock 1899.Google Scholar
  123. 3).
    E. Wertheimer. Sur l'action vaso-dilatatrice de l'adrénaline. Arch. néerland. de physiol. de l'homme et des anim.7. 1922.Google Scholar
  124. 4).
    Maximilian Natus,.CrossRefGoogle Scholar
  125. 5).
    G. Ricker undP. Regendanz,.CrossRefGoogle Scholar
  126. 1).
    G. Ricker undP. Regendanz,.CrossRefGoogle Scholar
  127. 1a).
    G. Ricker undP. Regendanz,.CrossRefGoogle Scholar
  128. 2).
  129. 3).
    J. J. Schirokogoroff, Die sklerotische Erkrankung der Arterien nach Adrenalininjektion. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.191. 1908.Google Scholar
  130. 1).
    Auch hier lassen wir lediglich der Kürze halber die anzunehmende Reizung und schließliche Lähmung der Dilatatoren außer acht.Google Scholar
  131. 1).
    Wir versuchten, hier wie in einigen anderen Versuchen durch Gaben von Kalk nach dem Vorgang vonKatase, Experimentelle Verkalkung am gesunden Tier. Beiträge z. allg. Path. u. pathol. Anat.57. 1914. die Verkalkung des nekrotisch werdenden Gewebes zu beschleunigen, ohne daß wir eine sichere Beschleunigung des Prozesses feststellen konnten.Google Scholar
  132. 1).
    Kurt Ziegler,.Google Scholar
  133. 2).
    Ludwig Braun,.Google Scholar
  134. 3).
    Ed. Weber undE. H. Weber, Über die Wirkungen, welche die magneto-elektrische Reizung der Blutgefäße bei lebenden Tieren hervorbringt. Müllers Arch. f. anat. Physiol. u. wissenschaftl. Med. 1847.Google Scholar
  135. 1b).
    G. Ricker undP. Regendanz,.CrossRefGoogle Scholar
  136. 1).
    In diesem isoliert dastehenden Falle sind die Folgen der Suprareninbeträufelung der einen Carotis auch an der anderen Carotis aufgetreten; dies muß auf örtliche Resorption, die unter besonderen Umständen eingetreten ist, zurückgeführt werden.Google Scholar
  137. 1).
    Es hatte sich also im Anschluß an das wahre Aneurysma auf Grund der Nekrose ein (kleines) dissecierendes gebildet.Google Scholar
  138. 1).
    v. Kossa, Über künstlich erzeugbare Verkalkungen. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.29. 1901.Google Scholar
  139. 1).
    E. Ziegler, Traumatische Arteriitis. Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat.9. 1898.Google Scholar
  140. 2).
    E. Ziegler, Über traumatische Arteriitis und deren Beziehung zur Arteriosklerose und zum Aneurysma. Verhandl. d. dtsch. path. Ges. 1899. 1. Tag.Google Scholar
  141. 3).
    G. M. Malkoff, Über die Bedeutung der traumatischen Verletzung von Arterien. Zieglers Beiträge z. pathol. Anat. u. allg. Path.25. 1899.Google Scholar
  142. 1).
    Ludwig Braun,.Google Scholar
  143. 1).
    L. Aschoff, l. c. Pathologische Anatomie, 5. Aufl. Jena 1921. S. 466, 1.Google Scholar
  144. 1).
    A. Ignatowsky, Über die Wirkung des tierischen Eiweißes auf die Aorta. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.192. 1909.Google Scholar
  145. 2).
    Walter Steinbiss, Über experimentelle alimentäre Atherosklerose. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.212. 1913.Google Scholar
  146. 3).
    N. Anitschkow, Über die Veränderungen der Kaninchenaorta bei experimenteller Cholesterinsteatose. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.56. 1913.Google Scholar
  147. 4).
    Literatur hierüber beiTh. Thorel, Ergebnisse Lubarsch-Ostertag. 14. Jahrg. II. Abteilg. 1910 und 18. Jahrg. I. Abteilg. 1915.Google Scholar
  148. *).
    Anmerkung des Herausgebers: Die auf meine Veranlassung vorgenommenen Versuche vonSteinbiss sind ganz unabhängig von den VersuchenIgnatowskys, die uns unbekannt und damals überhaupt noch nicht veröffentlicht waren, im Anschluß an zufällige Beobachtungen vorgenommen worden, wie übrigens sowohl inSteinbiss' Arbeit (S. 153), wie in meiner „Über alimentäre Schlagaderverkalkung” (Münch. med. Wochenschr. 1910) zu lesen ist.Lubarsch.Google Scholar
  149. 1).
    N. Anitschkow, S. 548, 3.Google Scholar
  150. 2).
    N. Anitschkow, Über die Atherosklerose der Aorta bei Kaninchen und über deren Entstehungsbedingungen. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.59. 1914.Google Scholar
  151. *).
    Anmerkung des Herausgebers: Vgl. dazu die Untersuchungen von Frl. Dr.Schmidtmann aus meinem Institut, aus denen hervorgeht, daß die Blutdruckerhöhung 3 Monate andauern kann. (Chir. Arch.237, 15.)Lubarsch.Google Scholar
  152. 1).
    Literatur s. beiM. Lapinsky, Zur Frage der Degeneration der Gefäße bei Läsion des N. sympathicus. Zeitsch. f. Nervenheilk.16. 1906.Google Scholar
  153. 2).
    S. Lewaschew, Experimentelle Untersuchungen über die Bedeutung des Nervensystems bei Gefäßkrankheiten. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.92. 1883.Google Scholar
  154. 1).
    Alexander Fraenkel, Über neurotische Angiosklerose. Wien. klin. Wochenschrift 1896.Google Scholar
  155. 2).
    E. R. Czyhlarz undCarl Helbing, Experimentelle Untersuchungen über die Beziehungen von Nervenläsionen zu Gefäßveränderungen. Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat.8. 1897.Google Scholar
  156. 3).
    M. Lapinsky,. S. 551, 1.Google Scholar
  157. 4).
    L. Jores, Über das Verhalten von Blutgefäßen im Gebiete durchschnittener vasomotorischer Nerven. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.32. 1902.Google Scholar
  158. 5).
    Alexander Fraenkel, Bemerkungen zu 2). Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat.9. 1898.Google Scholar
  159. 6).
    E. R. Czyhlarz undCarl Helbing, Replik auf 5). Zentralbl. f. allg. Pathol. u. pathol. Anat.9. 1898.Google Scholar
  160. 1).
    L. Jores,. S. 552, 4.Google Scholar
  161. 2).
    M. Lapinsky,. S. 551, 1.Google Scholar
  162. 1).
    S. Lewaschew,. S. 551, 2.Google Scholar
  163. 1).
    G. Ricker, Beitrag zur Lehre von der Atrophie und Hyperplasie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.165. 1901.Google Scholar
  164. 1d).
    G. Ricker,. S. 556, 1.Google Scholar
  165. 2).
    G. Ricker undEllenbeck, Beiträge zur Kenntnis der Veränderung des Muskels nach Durchschneidung seines Nerven. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.158. 1890.Google Scholar
  166. 3).
    M. Lapinsky, Studien über die lokale Blutzirkulation im Bereiche gelähmter Nerven. Arch. f. Anat. u. Physiol. Suppl. 1899.Google Scholar
  167. 1).
    G. Ricker undP. Regendanz,. S. 502, 4.CrossRefGoogle Scholar
  168. 2).
    Constant Schradieck, Untersuchungen an Muskel und Sehne nach der Tenotomie. Inaug.-Dissert. Rostock 1900.Google Scholar
  169. 3).
    G. Ricker, Beiträge zur Lehre von der Atrophie und Hyperplasie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.165. 1901.Google Scholar
  170. 4).
    Erich Fabian, Die Niere des Kaninchens nach der Unterbindung ihres Harnleiters. Stuttgart 1904. Bibl. medica, Abteilg. C, H. 18.Google Scholar
  171. 1).
    Constantin Schantz, Beitrag zur Kenntnis der Stauungsleber, insbesondere der Ungleichmäßigkeit ihres Baues. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.188. 1907.Google Scholar
  172. 2).
    G. Ricker, Entwurf einer Relationspathologie. Bei Fischer, Jena 1905.Google Scholar
  173. 3).
    Erich Fabian, Die Bindegewebshyperplasie im Fibrom und Fibroadenom der Mamma. Arch. f. klin. Chirurg.65. 1902. (Siehe hier auch Abbildung.)Google Scholar
  174. 4).
    E. Krompecher, Über Ödemsklerose namentlich auch bei Arteriosklerose. Zentralbl. f. pathol. Anat.22. 1911.Google Scholar
  175. 1).
    Erich Fabian,. S. 558, 4.Google Scholar
  176. 1).
    E. Neumann, Fibrinoide Degeneration des Bindegewebes bei Entzündungen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.194. 1896;196. 1896.Google Scholar
  177. 2).
    G. Ricker, Die Verflüssigung der Bindegewebsfasern, zugleich ein Beitrag zur Lehre von der fibrinoiden Degeneration. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.163. 1900.Google Scholar
  178. 3).
    O. Langemak, Nachtrag zu meiner Arbeit: „Die Entstehung der Hygrome”, Arch. f. klin. Chirurg.70. 1903.Google Scholar
  179. 4).
    O. Langemak, Die Entstehung der Hygrome. Arch. f. klin. Chirurg.70. 1903.Google Scholar
  180. 1).
    Ledderhose, Die Ätiologie der karpalen Ganglien. Zeitschr. f. Chirurg.37. 1893.Google Scholar
  181. 2).
    E. Payr, Beiträge zum feineren Bau und der Entstehung der karpalen Ganglien. Zeitschr. f. Chirurg.49. 1898.Google Scholar
  182. 3).
    W. Hueck, Über das Mesenchym. Beiträge z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.66. 1920.Google Scholar
  183. 4).
    Otto Ranke, Zur Theorie mesenchymaler Differenzierungs- und Imprägnationsvorgänge unter normalen und pathologischen Bedingungen (mit besonderer Berücksichtigung der Blutgefäßwand). Sitzungsberichte der Heidelberger Akademie der Wissenschaften, mathem.-naturwiss. Klasse, Abteilg. B., Jahrgang 1914. 2. Abteilg., Heidelberg 1914 (vgl. auch Jahrgang 1913, 3. Abteilg.).Google Scholar
  184. 5).
    Arthur Schultz, Über die Chromotropie des Gefäßbindegewebes in ihrer physiologischen und pathologischen Bedeutung, insbesondere ihre Beziehung zur Arteriosklerose. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.239. 1922.Google Scholar
  185. 1).
    G. Ricker,. S. 502, 4.Google Scholar
  186. 2).
    F. Hagemeister, Beiträge zur Kenntnis des Fettschwundes und der Fettbildung in ihrer Abhängigkeit von Zirkulationsstörungen. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.172. 1903 und178. 1904.Google Scholar
  187. 1).
    Oskar Langemak, Untersuchungen über den anatomischen Niereninfarkt, Bibliotheca medica, Abt. C, H. 15.Google Scholar
  188. 2).
    Carl Wellmann, Experimentelle Untersuchungen über die Fettsynthese in stark veränderten, insbesondere in kernlos gewordenen Zellen. Inaug.-Diss., Rostock 1907.Google Scholar
  189. 3).
    F. Hagemeister, S. 563, 2.Google Scholar
  190. 1).
    R. Elbe, Histologische Untersuchungen über die Veränderungen, besonders den vermehrten Fettgehalt der Organe bei der Jodoform- und Arsenintoxikation des Kaninchens. Dissert., Rostock 1899.Google Scholar
  191. 2).
    R. Tischner, Vergleichende Untersuchungen zur Pathologie der Leber. Nach Experimenten am Kaninchen: Unterbindung der Arteria hepatica, des Ductus choledochus und Phosphorintoxikation. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.175. 1904.Google Scholar
  192. 1).
    Fritz Rabe, Experimentelle Untersuchungen über den Gehalt des Knorpels an Fett und Glykogen. Beiträge z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.48. 1910.Google Scholar
  193. 2).
    C. Hester, Fettspaltung und Fettaufbau im Gewebe. Inaug.-Dissert., Rostock 1901.Google Scholar
  194. 1).
    Hugo Ribbert, Die Arteriosklerose. Dtsch. med. Wochenschr. 1918.Google Scholar
  195. 2).
    Arne Faber, Die Arteriosklerose. Jena 1912.Google Scholar
  196. 1).
    Hugo Ribbert, l. c. Die Arteriosklerose. Dtsch. med. Wochenschr. 1918. S. 570, 1.Google Scholar
  197. 2).
    Arno Faber, l. c. Die Arteriosklerose. Jena 1912. S. 570, 2.Google Scholar
  198. 1).
    J. G. Mönckeberg, Über die reine Mediaverkalkung der Extremitätenarterien. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.171. 1903. — Derselbe, Über Arterienverkalkung. Münch. med. Wochenschr. 1920.Google Scholar
  199. 1).
    Paul Hübschmann, Beiträge zur pathologischen Anatomie der Arterienverkalkung. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.39. 1906.Google Scholar
  200. 2a).
    M. Lapinsky, S. 551, 1.Google Scholar
  201. 1).
    J. G. Mönckeberg,. S. 575, 1.Google Scholar
  202. 2).
    Paul Hübschmann,. S. 576, 1.Google Scholar
  203. 1).
    S. Oberndorfer, Lokalisation atherosklerotischer Prozesse in den peripheren Arterien. Dtsch. Arch. f. klin. Med.102. 1911.Google Scholar
  204. 1).
    L. Jores, Wesen und Entwicklung der Arteriosklerose. Wiesbaden 1903.Google Scholar
  205. 2).
    Arne Faber,.Google Scholar
  206. 1).
    Hugo Ribbert, l. c. Die Arteriosklerose. Dtsch. med. Wochenschr. 1918. S. 570, 1.Google Scholar
  207. 1).
    Hermann Küttner undMax Baruch, Traumatischer segmentärer Gefäßkrampf. Bruns' Beitr. z. klin. Chirur.120. 1920.Google Scholar
  208. 2).
    W. Odermatt, l. c. Die Schmerzempfindlichkeit der Blutgefäße und die Gefäßreflexe. Bruns' Beitr. z. klin. Chirurg.127. 1922.Google Scholar
  209. 2).
    William Stokes, Die Krankheiten des Herzens und der Aorta. Würzburg 1855.Google Scholar
  210. 3).
    Erich Schlesinger, Paroxysmale Erweiterung großer Arterien. Dtsch. med. Wochenschr. 1912.Google Scholar
  211. 1).
    Über den Wirbelblutstrom (G. Ceradini), vgl. Nagels Handbuch d. Physiol. Bd. I, S. 843.Google Scholar
  212. 1).
    R. Thoma, Über die Strömung des Blutes in der Gefäßbahn. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Path.66. 1920.Google Scholar
  213. 1).
    Westenhöfer, Demonstration zur Lokalisation der Intimaverfettung der Aorta und ihrer Äste. Verein für inn. Med. Berlin 6. Juni 1921. Bericht in Münch. med. Wochenschr. Nr. 24. 1921.Google Scholar
  214. 2).
    Ernst Lauda, Physiologische Druckschädigungen und Arteriosklerose der Duralarterien. Beiträge z. pathol. Anat. u. z. allg. Path.68. 1921.Google Scholar
  215. 3).
    Erich v. Redwitz, Der Einfluß der Erkrankungen der Coronararterien auf die Herzmuskulatur mit besonderer Berücksichtigung der Aortitis. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.197. 1909.Google Scholar
  216. 1).
    R. Thoma, Über die Abhängigkeit der Bindegewebsneubildung in der Arterienintima von der mechanischen Bedingung des Blutumlaufes. 3. u. 4. Mitteilung: Die diffuse Arteriosklerose. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.104. 1886.Google Scholar
  217. 1).
    R. Thoma, Über die Strömung des Blutes in der Gefäßbahn und die Spannung der Gefäßwand. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allgem. Pathol.66, 397. 1920.Google Scholar
  218. 1a).
    R. Thoma, Über die Histomechanik des Gefäßsystems und die Pathogenese der Angiosklerose. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.204, 70. 1911.Google Scholar
  219. 1).
    R. Thoma, Über Gefäß- und Bindegewebsneubildung in der Gefäßwand. Beiträge z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol10, 1891.Google Scholar
  220. 1b).
    R. Thoma,. S. 598, 1.Google Scholar
  221. 2).
    So noch jüngst (1923):R. Thoma, Über die Angiomalacie. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.243. 1923: „Veränderung der physikalischen Eigenschaften der Gefäßwand, welche die Dehnbarkeit... erhöht.”Google Scholar
  222. 3).
    O. Reuterwall, Über die Elastizität der Gefäßwände und die Methoden ihrer näheren Prüfung.P. A. Norstedt undSöner 1921. Suppl. 2 der Acta medica scandinav. 1921.Google Scholar
  223. 4).
    O. Reuterwall, Zur Frage der Arterienelastizität. Virchows Arch. f. pathol. Anat. u. Physiol.293. 1922.Google Scholar
  224. 1c).
    R. Thoma,. S. 592, 1.Google Scholar
  225. 2).
    R. Thoma,. S. 598, 1.Google Scholar
  226. 1d).
    R. Thoma,. S. 598, 1. S. 402.Google Scholar
  227. 2).
    R. F. Fuchs, Zur Physiologie und Wachstumsmechanik des Blutgefäßsystems. Habilitationsschrift. Jena 1902.Google Scholar
  228. 3).
    L. Jores, Wesen und Entwicklung der Arteriosklerose. Wiesbaden 1903. Seite 126ff.Google Scholar
  229. 4).
    F. Marchand, Über Arteriosklerose. Verhandlg. 21. Kongreß f. inn. Med. 1904.Google Scholar
  230. 5).
    O. Reuterwall,. S. 601, 3. 4.Google Scholar
  231. 1).
    Vgl. z. B.E. Kaufmann in seinem Lehrbuch, 7. u. 8. Aufl. 1922, I. Bd., S. 84.Google Scholar
  232. 2).
    Werner Hueck, Anatomisches zur Frage nach Wesen und Ursache der Arterioriosklerose. Münch. med. Wochenschr. 1920: „Wer uns tieferen Einblick in die nervösen Vorgänge verschafft, wird auch unsere Erkenntnis der Arteriosklerose bereichern.”Google Scholar
  233. 3).
    M. Staemmler, Zur Pathologie des sympathischen Nervensystems; im besonderen: Über seine Bedeutung für die Entstehung der Arteriosklerose. Beitr. z. pathol. Anat. u. z. allg. Pathol.71. 1923.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1924

Authors and Affiliations

  • Fritz Lange
    • 1
  1. 1.Pathologischen Anstalt der Stadt MagdeburgMagdeburgDeutschland

Personalised recommendations