Advertisement

Arbeitsphysiologie

, Volume 8, Issue 4, pp 455–475 | Cite as

Leistung und klimatische Bedingungen im Bergbau

  • A. Hasse
Article

Zusammenstellung

  1. 1.

    Ältere Untersuchungen zeigten, daß es nicht erfolgreich ist, physiologische Befunde zur Beurteilung des Einflusses des Grubenklimas auf die Leistung heranzuziehen.

     
  2. 2.

    Weder das trockene noch das feuchte Katathermometer gibt einen brauchbaren Wert zur Beurteilung der klimatischen Bedingungen.

     
  3. 3.

    Die effektive Temperatur läßt sich mit Aussicht auf Erfolg zu diesen Untersuchungen heranziehen, jedoch müßte erst ein entsprechendes Diagramm für Schwerarbeit entworfen werden, und zwar auf Grund von Leistungsversuchen.

     
  4. 4.

    Es wird ein neues Diagramm in Vorschlag gebracht, mit dessen Hilfe man leicht den Einfluß des Klimas auf die Arbeitsfähigkeit bestimmen kann, sobald die Temperatur trocken bzw. naß und die Wettergeschwindigkeit bekannt sind.

     
  5. 5.

    Als Begrenzung der 8stündigen Arbeitszeit wird eine Leistungsminderung um 40% vorgeschlagen. Die Begrenzung der 6stündigen Arbeitszeit läge bei einer Minderung um 60%.

     

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Weiβ: Arch. f. Hyg.96, 1–68 (1926).Google Scholar
  2. 2.
    Heimann u.Korff-Petersen: Z. Hyg.1926, 450–482.Google Scholar
  3. 3.
    Yaglou: J. ind. Hyg.1926, 5–19;1926, 392–402;1927, 251–263;1927, 297–308.Google Scholar
  4. 4.
    Campbell andAngus: J. ind. Hyg.1928, 331–349.Google Scholar
  5. 5.
    Vernon: J. ind. Hyg.1926, 392–401;1927, 287–296.Google Scholar
  6. 6.
    Strauβ: Arch. Gewerbepath.2, H. 4, 777–853.Google Scholar
  7. 7.
    Strauβ u.Schwarz: Z. Hyg.114, H. 1, 42–64.Google Scholar
  8. 8.
    Arnautof u.Weller: Arb.physiol.1932, 500–515.Google Scholar
  9. 9.
    Faber: Messen und Prüfen, H. 6. Halle (Saale): W. Knapp 1931. Arbeitsphysiol. 326.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1935

Authors and Affiliations

  • A. Hasse
    • 1
  1. 1.Kaiser Wilhelm-Institut für Arbeitsphysiologie Dortmund-MünsterDeutschland

Personalised recommendations