Arbeitsphysiologie

, Volume 6, Issue 6, pp 585–594 | Cite as

Über die energetische Charakteristik der landwirtschaftlichen Arbeiten

  • J. L. Kahn
  • W. W. Kotschegina
  • T. A. Zwinogrodskaja
Article

Zusammenfassung

Es wurde der Gaswechsel bei der Ausführung einer Reihe landwirtschaftlicher Arbeiten zur Berechnung des Energieverbrauches während der Arbeit und im Laufe der auf dieselbe folgenden ersten drei Restitutionsminuten bestimmt. Hierbei wurde gezeigt, daß eine einfache Wertung der einzelnen Arbeiten nach der Zahl der verbrauchten Arbeitscalorien nicht als Kriterium für ihre Charakteristik und einen Vergleich derselben untereinander dienen kann. Das letztere ist nur möglich unter Berücksichtigung der spezifischen Eigentümlichkeiten jener Handgriffe, mit deren Hilfe jede Arbeit ausgeführt wird, und durch die sowohl der Charakter des Gaswechsels als auch die Intensität der Restitutionsprozesse im Organismus bedingt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Farkas, G., J. Geldrich, S. Láng, Arb.physiol.3, 434 (1930).Google Scholar
  2. 2.
    Farkas, G., S. Láng, F. Leövey, Arb.physiol.5, 569 (1932).Google Scholar
  3. 3.
    Simonson, E., Handbuch der normalen und pathologischen Physiologie15 I, 802.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1933

Authors and Affiliations

  • J. L. Kahn
    • 1
  • W. W. Kotschegina
    • 1
  • T. A. Zwinogrodskaja
    • 1
  1. 1.Samojloff Physiologischen Laboratorium der Moskauer StaatsuniversitätUdSSR

Personalised recommendations