Advertisement

Die Reduktaseprobe, verglichen mit anderen milchhygienischen Untersuchungsmethoden

  • C. Barthel
Originalmitteilungen
  • 17 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Diese Zeitschrift 1908,15, 385.Google Scholar
  2. 2).
    Officeel Orgaan van den Algemeenen Nederlandschen Zuivelbond 1909,4, No. 16 u. 17.Google Scholar
  3. 3).
    Milch-Ztg. 1910,39, No. 3.Google Scholar
  4. 1).
    Milch-Ztg. 1905,34, 573 u. Molkerei-Ztg. Berlin 1909,19, 421.Google Scholar
  5. 2).
    Milchwirtsch. Zentralbl. 1907,3, 387.Google Scholar
  6. 3).
    Daselbst 1909,5, 293.Google Scholar
  7. 1).
    Milchwirtsch. Zentralbl. 1907,3, 58.Google Scholar
  8. 2).
    Daselbst 1908,4, 532.Google Scholar
  9. 3).
    Diese Zeitschrift 1909,17, 88.Google Scholar
  10. 4).
    Molkerei-Ztg. Berlin 1910,20, No. 2.Google Scholar
  11. 5).
    Molkerei-Ztg. Hildesheim 1910, No. 5.Google Scholar
  12. 6).
    Milchwirtsch. Zentralbl. 1910,6, 316.Google Scholar
  13. 7).
    Daselbst 1910,6, 299.Google Scholar
  14. 1).
    Zentralbl. für Bakteriol. Abt. II, 1907,18, 211.Google Scholar
  15. 2).
    Monatsschrift für Kinderheilkunde 1906, Heft 11.Google Scholar
  16. 1).
    Wyssmann und Peter, Milchwirtschaft. 3. Auflage. Frauenfeld 1907.Google Scholar
  17. 2).
    Diese Zeitschrift 1908,15, 385.Google Scholar
  18. 3).
    Maanedsskrift for Sundhedspleje 1909.Google Scholar
  19. 1).
    Landtbr. Akad. Handl. och Tidskrift 1906, 406.Google Scholar
  20. 2).
    Siehe z. B. Weigmann's Zusammenstellung ln Sommerfeld's „Handbuch der Milchkunde“.Google Scholar
  21. 1).
    Vergl. Köstler, Molkerei-Zeitung, Berlin 1910,20, 13; Schröter, in Löhnis Handbuch der landwirtschaftlichen Bakteriologie. Leipzig 1910, S. 172.Google Scholar
  22. 2).
    Die Entfärbungszeit bei der Reduktaseprobe war bei Köstler's Untersuchungen im allgemeinen mehr als 10 Stunden.Google Scholar
  23. 3).
    Vergl. hierüber übrigens Orla Jensen, Molkerei-Zeitung Berlin 1910,20, No. 15.Google Scholar
  24. 2).
    Die in dieser Spalte aufgeführten Bezeichnungen beziehen sich auf die von A. Peter (vergl. Anmerkung 1, S. 520) vorgeschlagenen Bezeichnungen für die Gärprobentypen; es bedeutet „gl.“ = gallertig, „fl.“ = flüssig, „z.“ = ziegerig, „Bl.“ = Blähung.Google Scholar
  25. 1).
    Vergl. die Anmerkungen 1) und 2) auf S. 531.Google Scholar
  26. 1).
    Vergl. die Anmerkungen 1) und 2) auf S. 531.Google Scholar

Copyright information

© Verlag von Julius Springer 1911

Authors and Affiliations

  • C. Barthel

There are no affiliations available

Personalised recommendations