Anzeiger für Schädlingskunde

, Volume 23, Issue 9, pp 129–131 | Cite as

Untersuchungen über das Mikroklima einiger Blattgallen

  • Helmut Becker
Article

Zusammenfassung

1. Auf thermoelektrischem Wege wurden die Temperaturen einiger Blattgallen im Vergleich zur Luft und zur Eigenwä rme der Blätter gemessen.

2. Bei Insolation lagen die gemessenen Werte der Gallen höher. Form, Lage und Färbung der Blattgallen sind von wesentlicher Bedeutung.

3. Den Temperaturschwankungen der Luft folgen offene Gallen schneller als geschlossene.

4. Äußerliche Befeuchtung bewirkt eine Abkühlung der Gallen.

5. Ohne Bestrahlung entsprachen sich Gallen- und Luft- temperatur.

6. Bei epidemiologischen Untersuchungen an gallenbewohnenden Insekten muß das Gallenklima berücksichtigt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literaturverzeichnis

  1. 1.
    Geiger, G., Das Klima der bodennahen Luftschicht. 2. Aufl. Braunschweig 1942.Google Scholar
  2. 2.
    Götz, B., Laboratoriumsuntersuchungen über den Einfluß von konstanten und variierenden Temperaturen, relativer Luftfeuchtigkeit und Licht auf die Embryonalentwicklung vonPolychrosis botrana. — Anzeiger für Schädlingskunde 17. Jahrg., H. 7, 8, 11, 1941.CrossRefGoogle Scholar
  3. 3.
    Huber, B., Der Wärmehaushalt der Pflanzen. — Freising-München. 1935.Google Scholar
  4. 4.
    Schanderl, H., Eine neue Methode der Bestäubung von Obstblüten ohne Verwendung von Isoliertüten und Musselinbeuteln. — Der Züchter. Bd. 19, 1949.Google Scholar
  5. 5.
    Untersuchungen über die Lichtverhältnisse im Innern von Hartlaub und Sukkulentenblättern. — Planta 24, S. 454–469.Google Scholar
  6. 6.
    Sprengel, L., Epidemiologische Forschungen über den TraubenwicklerClysia ambiguella Hübn. und ihre Anwendung für die praktische Großbekämpfung. — Zeitschr. f. angew. Entomologie, Bd. XVIII, H. 3, 1931.Google Scholar
  7. 7.
    Stahl, E., Über bunte Laubblätter, ein Beitrag zur Pflanzenbiologie. Annal. Jard. Bot. Buitenzorg 13, 1896, 137–216.Google Scholar
  8. 8.
    Stellwaag, F., Die Entwicklung der TraubenwicklerPolychrosis botrana Schiff. undClysia ambiguella Hü bn. unter Freilandbedingungen. — Anzeig. f. Schädlingskunde H. 3 n. 4, 1943.Google Scholar
  9. 9.
    Weger, N., Über Tütentemperaturen. — Bioklimat. Beiblätter der Metereologischen Zeitschrift, 1938, 16–19.Google Scholar

Copyright information

© Verlag Paul Parey 1950

Authors and Affiliations

  • Helmut Becker

There are no affiliations available

Personalised recommendations