Advertisement

Geofisica pura e applicata

, Volume 43, Issue 1, pp 250–254 | Cite as

Über den Einfluss eines Emissionseffektes auf das Messergebnis der elektrischen Leitfähigkeit der Luft

  • Gerhart Vogler
Article

Zusammenfassung

Ein Effekt wird beschrieben, der bei der Messung der elektrischen Leitfähigkeit von Gasen mit radioaktiven Bestandteilen wirksam ist. Die Meßergebnisse der beiden polaren Leitfähigkeiten werden von abgestrahlten Ladungsquanten, die beim Zerfall der an Meßelektroden angelagerten radioaktiven Substanzen entstehen, gegensinnig beeinflußt. Die Tendenz dieses Einflußes hängt vom Meßprinzip ab, so daß bei der Entlademethode die negative Leitfähigkeit zu groß und die positive zu klein gemessen wird — bei der Auflademethode ist es umgekehrt. Der Emissionseffekt ε ist eine Funktion der Menge der in den Gasen enthaltenen radioaktiven Substanzen, der Expositionszeit und der wirksamen Oberfläche des Meßkondensators. Die Wirkung von ε wird an Ergebnissen von Leitfähigkeismessungen der Luft demonstriert. Durch Reduktion der Meßergebnisse mit gleichzeitigen polaren Basiswerten kann der Einfluß dieses Effektes eliminiert werden.

Summary

An effect is described which will be used to measure the electrical conductivity of gases with radioactive components. The measured values of the two polar conductivities are influenced in inverse proportion by the radiated quantum of charge arising from the decay of radioactive deposits at the measuring electrodes. The tendency of this influence depends on the measuring method applied that is to say, the discharging method indicates the negative conductivity too high and the positive one too low whereas the charging method leads to reverse results. The emission effect ε is a function of the quantity of the radioactive substances contained in the gases, of the time of exposure and of the effective surface of the measuring condenser. The effect of ε is demonstrated by means of results of measured values of conductivity of the air. This effect may be eliminated by means of reducing the measured values with simultaneous polar basic values.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. (1).
    Israël H. &Lahmeyer G.: Terr. Magn. 53, 373 (1948).Google Scholar
  2. (2).
    Seeliger R.: Ann. d. Physik, 33, 319 (1910).Google Scholar
  3. (3).
    Chalmers J. A.: Oxford, 1949. —Israëhl H.: Leipzig, Bd. 1, 1957.Google Scholar
  4. (4).
    Chalmers, J. A.: Quart. Journ. Roy. Med. Soc., 72, 199 (1946).Google Scholar
  5. (5).
    Hess V.F.: Braunschweig, 1926.Google Scholar
  6. (6).
    Vogler G.: Dipl. Arb., Leipzig, unveröffentlicht, 1953.Google Scholar
  7. (7).
    Schering H. Ann. d. Physik, 20, 174 (1906).Google Scholar
  8. (8).
    Kurz K.: Phys. Ztschr., 7, 771 (1907); Ann. d. Physik, 24, 890, (1907).Google Scholar
  9. (9).
    Gerdien H.: Phys. Ztschr., 6, 800 (1905).Google Scholar
  10. (10).
    Kohlrausch F.: Leipzig, Bd. II, 1951.Google Scholar
  11. (11).
    Markgraf H.: Met. Ztschr., 41, 65 (1924).Google Scholar
  12. (12).
    Wilkening M. H.: Rev. Sci. Instruments, 23, 13 (1952).CrossRefGoogle Scholar

Copyright information

© Istituto Geofisico Italiano 1959

Authors and Affiliations

  • Gerhart Vogler
    • 1
  1. 1.Institut für Geophysikalische Erkundung der Universität LeipzigLeipzig C 1(D.D.R.)

Personalised recommendations