Tijdschrift Over Plantenziekten

, Volume 57, Issue 1, pp 32–34 | Cite as

Valse Meeldauw (Peronospora Pulveracea Fuckel) opHelleborus Niger

  • J. A. von Arx
  • D. Noordam
Korte Mededelingen

Keywords

Plant Pathology 

Mit Zusammenfassung: Peronospora pulveracea Fuckel auf Helleborus niger

Zusammenfassung

VonPeronospora pulveraceaFuck. befalleneHelleborus niger-Pflanzen sind beim Trieb in Warmhäusern durch frühere Blüte und durch die um diese Zeit bereits erscheinenden Blätter von gesunden zu unterscheiden. Die Blütenblätter bleiben klein und sind durch das in ihnen wuchernde Pilzmyzel unansehnlich graubraun verfärbt.

VonPeronospora pulveracea befallene Pflanzen, die zu wiederholten Malen mit Bordeaux-Brühe bespritzt worden waren, blieben krank, sodass die früher wohl empfohlenen Bespritzungen mit dieser Brühe zur Bekämpfung der Krankheit überflüssig sind. Zur Verhütung des Befalls ist Bordeaux-Brühe vielleicht wohl verwendbar, vorausgesetzt dass man sorgt, dass besonders die jungen Blätter und Knospen genügend gegen Infektion geschützt werden.

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatuur

  1. Anonym, Verslag over de werkzaamheden van de Phytopathologische Dienst Wageningen, 25, 1919.Google Scholar
  2. Klebahn, H., Zeitschr. für Pflanzenkr. 35: 15–22, 1925.Google Scholar
  3. Noordam, D., Jaarverslag Proeftuin Aalsmeer: 54, 1947.Google Scholar

Copyright information

© Kluwer Academic Publishers 1951

Authors and Affiliations

  • J. A. von Arx
    • 1
  • D. Noordam
  1. 1.Phytopathologisch Lab. Willie Commelin ScholtenBaarn

Personalised recommendations