Advertisement

Nochmals zur Lehre von der Wärmeregulirung

  • C. Liebermeister
Article
  • 13 Downloads

Preview

Unable to display preview. Download preview PDF.

Unable to display preview. Download preview PDF.

Literatur

  1. 1).
    Herr Senator glaubt mir den Vorwurf der Rechenfehler zurückgeben zu können; er hat verschiedene Zahlen aufgefunden, die ich falsch berechnet haben soll. Ich erwähne nur, dass bei nochmaligem Nachrechnen die von ihm beanstandeten Zahlen sich als genau richtig erwiesen haben; Herr Senator hat eben nicht verstanden, was und wie zu rechnen war. —Uebrigens bin ich weit davon entfernt, mich vor Rechenfehlern sicher zu glauben; vielmehr wende ich allen Fleiss darauf, sie zu vermeiden, und würde jede Correction dankbar entgegennehmen. — Ich brauche wohl nicht darauf aufmerksam zu machen, dass die von Herrn Senator ausgeführte Berechnung eines meiner Versuche unter Annahme der grösstmöglichen Beobachtungsfehler genau das ergeben hat, was ich voraussagte: es werden dadurch „kaum die Zahlen, nicht aber das Resultat verändert”.Google Scholar
  2. 1).
    Meine Vermuthung (Bd. 52. S. 129) war bekanntlich gewesen, Herr Senator habe die Zahl 2,7 für eine Verhältnisszahl gehalten und mit einem mässigen Zuschlag für die zeitweisen Abwaschungen daraus „mindestens das Dreifache” berechnet. Ich bedaure im Interesse von Herrn Senator, dass diese relativ günstige Deutung nicht die richtige war. Ebenso kann ich in seinem Interesse nur bedauern, dass das Wort „Achtzehnfache” (Bd. 45. S. 354), welches ich mir durch das gleiche Versehen aus meinen 18 Cal. entstanden dachte, nach seiner Erklärung ein Druckfehler gewesen ist und eigentlich „13fache” heissen sollte; denn durch Substitution der Zahl 13 wird jener Satz erst recht unsinnig, und man könnte deshalb immer noch geneigt sein, zu Gunsten von Herrn Senator eher einen Gedächtnissfehler anzunehmen.Google Scholar
  3. 1).
    Der Einfluss der Wärmeentziehungen auf die Wärmeproduction. Med. Jahrbücher 1871. II. S. 180.Google Scholar
  4. 1).
    Deutsches Archiv für klinische Medicin. Bd. I. S. 471 ff.Google Scholar

Copyright information

© Druck und Verlag von Georg Reimer 1871

Authors and Affiliations

  • C. Liebermeister
    • 1
  1. 1.Basel

Personalised recommendations